27.10.2015 (eh)
4 von 5, (2 Bewertungen)

Cancom vertreibt VM-zentrische Speicherlösungen von Tintri

  • Inhalt dieses Artikels
  • VM-zentrische Storage-Lösungen im Fokus
  • VMs haben unterschiedlichen IO-Bedarf

Vertragsabschluss: (v.l.) Bjoern Hoeger, Lead IT Solutions Architect, Cancom; Stefan von der Marwitz, Channel Manager DACH, Tintri; Michael Ostheimer, Partner Account Manager, Cancom (Bild: Tintri)Vertragsabschluss: (v.l.) Bjoern Hoeger, Lead IT Solutions Architect, Cancom; Stefan von der Marwitz, Channel Manager DACH, Tintri; Michael Ostheimer, Partner Account Manager, Cancom (Bild: Tintri)Virtualisierung benötigt Speicher, der für virtualisierte Umgebungen optimiert ist. Die Nachfrage nach VM-zentrischem Speicher wächst ob der hohen Virtualisierungrate in modernen Rechenzentren beständig. Um diesen Bedarf abzudecken wird Cancom, eines der größten unabhängigen Systemhäuser in Deutschland und Österreich, ab sofort als Gold-Partner die VM-zentrischen Speicherlösungen von Tintri vertreiben.

Die Partnerschaft dreht sich rund um Cloud-Themen. Cancom versteht sich als »Cloud Transformation Partner«. Das Systemhaus hat sich auf die Fahnen geschrieben, Kunden den »New Way of Computing« zu weisen. Dies beinhaltet die Nutzung hoch skalierbarer und flexibler IT-Infrastruktur mit Speicher, der für Virtualisierung optimiert wurde.

VM-zentrische Storage-Lösungen im Fokus

Mit den VM-zentrischen Speichern der T5000-Serie (All-Flash) und der T800-Serie (Hybrid-Flash) lassen sich Workloads systemübergreifend zu optimieren. Cancoms Kunden werden damit in der Lage sein, Speichereinstellungen auf VM-Ebene vorzunehmen, was die Performance erhöht und sowohl Investitions- als auch Verwaltungskosten einspart.

»Als herstellerunabhängiges Systemhaus ist Cancom sehr offen für neue Technologien und Innovationen und passt sich diesen schneller an«, sagt Stefan von der Marwitz, Channel Manager DACH bei Tintri. »Mit über 75 Prozent virtualisierten Workloads in Rechenzentren und Cancom an unserer Seite erhoffen wir uns einen weiteren Absatzschub.«

VMs haben unterschiedlichen IO-Bedarf

»Wenn es um den Speicher geht, schauen unsere Kunden vor allem auf Kosten und Effizienz«, erklärt Bjoern Hoeger, Senior IT Architect bei Cancom. »Virtualisierung verlangt dem Speicher vor allem hohe Performance ab, weil der unterschiedliche IO-Bedarf von VMs durchmischt wird. Mit Vmstore bietet Tintri die ideale Lösungen an: sie ist umfassend in das Ökosystem der Virtualisierung integriert, unterstützt multiple Hypervisoren und ist äußerst effizient. Mit Tintris VM-zentrischem Speicher können wir die Ansprüche an den Speicher unserer Kunden besser adressieren.«

.

powered by
Boston Server & Storage Solutions Datacore Software
Itiso GmbH Seagate Technology
N-TEC GmbH FAST LTA AG
Fujitsu Technology Solutions GmbH Pure Storage