29.10.2015 (eh)
4.3 von 5, (4 Bewertungen)

Backup-Lösung »SEP sesam« für Fujitsu Primeflex validiert

  • Inhalt dieses Artikels
  • »Primeflex for SAP Landscapes« basiert auf Flexframe-Infrastruktur
  • Backup-Lösung »SEP sesam« eignet sich bestens für Fujitsu-Flexframe-Umgebungen

Primeflex-Server im Rechenzentrum (Bild: Fujitsu)Primeflex-Server im Rechenzentrum (Bild: Fujitsu)Im Rahmen des »Fujitsu Alliance Programm« arbeiten Fujitsu und das Softwarehaus SEP bereits seit rund einem Jahr gut zusammen. (Hier ein Video-Interview mit SEP zum Start der Kooperation auf dem »Fujitsu Forum 2014«.) Jetzt sind die beiden Partner einen weiteren Schritt gegangen: Die Backup-Lösung »SEP sesam« wurde auch für den Einsatz mit »Fujitsu PRIMEFLEX for SAP Landscapes« validiert, einer integrierten Lösung für den SAP-Betrieb, die insbesondere für mittelständische Unternehmen geeignet ist.

Unter der Marke Primeflex bietet Fujitsu integrierte Systeme, die nicht nur aus Server-, Speicher- und Konnektivitätslösungen bestehen, sondern zusätzlich Software- und Management-Layer umfassen. Gerade für mittelständische Unternehmen eröffnen sich damit Möglichkeiten, flexible Datensicherungslösungen in einem modernen Storage-Umfeld zu etablieren, die auch von der Preisgestaltung attraktiv sind. Die Fujitsu-Teams für »FlexFrame« und SAP haben SEP sesam auf den leistungsfähigen Einsatz in Rechenzentren überprüft. Dabei wurde die Backup- und Wiederherstellung für die Pfade, Oracle-Anwendungen und SAP HANA getestet.

»Primeflex for SAP Landscapes« basiert auf Flexframe-Infrastruktur

Primeflex for SAP Landscapes basiert auf der Flexframe-Infrastruktur, die von Fujitsu für komplexe und hochverfügbare SAP-Anwendungsumgebungen entwickelt wurde. Diese ermöglicht es Unternehmen und Organisationen, zügig eine leistungsfähigere Rechenzentrums-Technologie einzuführen. Dadurch können sie ihre Geschäftsfelder weiter ausbauen und komplexe IT-Umgebungen optimieren. Gerade SAP-Landschaften, die unter Primeflex organisiert sind, stellen moderne Orchestrierungs- und Verwaltungsfunktionen bereit und sind für das Betriebskonzept für die gesamte SAP-Landschaft optimiert. Zentralisierte SAP-Softwarekomponenten können gemäß den geschäftlichen Erfordernissen dynamisch auf physische und virtuelle Ressourcen verteilt werden.

Für die Datensicherung der Fujitsu-Lösung ist SEP sesam besonders geeignet, da SEP seit über 20 Jahren SAP-zertifiziert ist. Die nun gemeinsam mit Fujitsu vorgenommene Validierung speziell für diese Lösung bestätigt die gute Abstimmung erneut. Die für Unternehmen geschäftskritischen SAP-Daten werden durch SEPs Backup-Lösung somit auch in Fujitsu optimierten Rechenzentren optimal gesichert. Fujitsu bietet mit seinen Vertriebspartnern SEP sesam in Kombination mit der eigenen Hardware aus einer Hand an.

Backup-Lösung »SEP sesam« eignet sich bestens für Fujitsu-Flexframe-Umgebungen

»SEP sesam ist nun eine von nur wenigen validierten Datensicherungslösungen für Fujitsu-Flexframe-Umgebungen«, sagt Georg Moosreiner, Vorstand von SEP. »Dies ist ein weiterer Schritt in der erfolgreichen Partnerschaft mit Fujitsu und zeigt die Leistungsfähigkeit unserer Backup- und Wiederherstellungslösung. Gerade mittelständische Kunden, die auf Lösungen ‚Made in Germany‘ vertrauen, erhalten damit ein attraktives und wettbewerbsfähiges Paket.«

»Integrierte Systeme werden für unsere Kunden immer wichtiger, da in komplexen Infrastrukturen die Komponenten bestens aufeinander abgestimmt sein müssen«, erläutert Joachim Witte, Leiter des SAP-Teams bei Fujitsu. »Wir wählen unsere Partner daher mit Bedacht aus und überprüfen die Leistungsfähigkeit und die Qualität der Zusammenarbeit sehr genau. Der Partner SEP entspricht unseren Anforderungen in vollem Umfang. Herauszuheben ist, dass SEP sesam die geforderte Performance in ‚Primeflex for SAP Landscapes’-Umgebungen mehr als erreicht hat. Die langjährige Erfahrung von SEP mit SAP-Umgebungen spielt dabei eine wichtige Rolle.«

Die Kooperation ist natürlich auch Thema am SEP-Stand auf dem kommenden »Fujitsu Forum 2015«, das vom 17. bis 18. November in München tagt.

.

powered by
TIM DCP Datacore Software
N-TEC GmbH Unitrends
Fujitsu Technology Solutions GmbH