21.07.2020 (Peter Marwan)
4 von 5, (6 Bewertungen)

Altaro ermöglicht MSPs Endgeräte-Sicherung als Service

Altaro Endpoint Backup für MSPs Backup erstellt Sicherungen von On-Premises oder mobil genutzten Windows-PCs und -LaptopsAltaro Endpoint Backup für MSPs Backup erstellt Sicherungen von On-Premises oder mobil genutzten Windows-PCs und -LaptopsAltaro erweitert sein Angebot im Abo-Modell erhältlicher Dienste für Managed-Service-Provider (MSP) um Altaro EndPoint Backup für MSPs. Der Dienst ermöglicht es MSPs, ihren Kunden die Sicherung und Widerherstellung von Dateien sowohl auf im Firmennetzwerk als auch auf mobil genutzten Windows-Desktops und -Laptops als Managed-Service anzubieten.

Diese Möglichkeit ist zunehmend gefragt. Denn aufgrund der schnellen Einrichtung von Home-Office-Arbeitsplatzen aufgrund der Corona-Pandemie wurden oft Notebooks angeschafft, die unzureichend ins Firmennetzwerk integriert sind und es Nutzer erlauben, Daten auch lokal zu speichern. Bewährte Backup-Strategien für Netzlaufwerke oder Vorgaben zur Sicherung von Daten in einer Cloud laufen damit ins Leere.

Um hier die Kontrolle über die Firmendaten wieder zurückzugewinnen, sind neue Ansätze erforderlich. Die zentrale Sicherung der Endgeräte hilft zudem auch Schäden durch Ransomware-Angriffe, Diebstahl oder Verlust der Geräte zu minimieren. Außerdem bietet sie die Möglichkeit, von den Nutzer auf ihren Rechnern abgelegte Daten und später vorsätzlich oder versehentlich gelöschte Dateien wiederherzustellen.

Die Verwaltung von Altaro Endpoint Backup für MSPs erfolgt über die mehrmandantenfähige Cloud-Management-Konsole des Herstellers. Sie dient bereits bisher dazu, Backups von Hyper-V- und VMware-VMs, physischen Windows-Servern, Microsoft 365-Postfächern sowie von Dateien in OneDrive und SharePoint zu erstellen und zu verwalten. MSPs wählen über die Konsole pro Kunde aus, welche Backup-Dienste sie anbieten und regeln darüber auch die Anzahl der benötigten Lizenzen.

Die Anzahl der zu sichernden Endgeräte ist laut Altaro nach oben hin offen. Das kleinstmögliche Einstiegspaket umfasst zehn Geräte, die Altaro-Partner jedoch auf mehrere Kunden aufteilen können. Abgerechnet wird monatlich, langfristige Verträge sind nicht erforderlich. Preise teilt Altaro MSPs nur direkt auf Anfrage mit.

Einführungsangebot für MSPs

Altaro Endpoint Backup für MSPs ist ab sofort verfügbar und zur Markteinführung für einige eigene Rechner bei den MSPs kostenfrei nutzbar. Somit können Vertriebspartner damit Erfahrungen sammeln und ihren Kunden gegenüber als Nutzer kompetenter und glaubwürdiger auftreten.

Die mit einer NFR-Lizenz (Not for Resale) für den Einsatz im eigenen Unternehmen bereitgestellte Variante bietet denselben Funktionsumfang, wie der kommerziell angebotene Abo-Dienst. Um ihn nutzen zu können, registrieren sich MSPs zunächst für die auf 30 Tage begrenzte Testversion. Nach Ablauf des Testzeitraums können sie jeden Monat bis zu zehn ihrer Endpunkte weiterhin kostenlos sichern und wiederherstellen.

Zu den genauen Endkunden-Kosten äußert sich der Hersteller allerdings zunächst nicht. Nur so viel, abgerechnet wird nutzungsabhängig, pro Endgerät fällt eine monatliche Pauschalgebühr an, die neben dem Backup die Nutzung der cloudbasierten Management-Konsole und die Inanspruchnahme von Support-Leistungen (24 x 7) umfasst.

.

powered by
N-TEC GmbH FAST LTA
Cloudian Tech Data IBM Storage Hub
Microchip
Folgen Sie speicherguide.de auch auf unseren Social-Media-Kanälen
Folgen Sie und auf Facebook Folgen Sie und auf YouTube Folgen Sie und auf Twitter