18.01.2016 (eh)
4.4 von 5, (5 Bewertungen)

Actidata bringt NAS mit Festplatten und RDX-Wechselmedien

  • Inhalt dieses Artikels
  • NAS mit bis zu 64 TByte Bruttokapazität plus zweimal 6 TByte auf RDX-Wechselmedien
  • Backup-to-disk-to-RDX-Strategie umsetzbar

»actiNAS SL 2U-8 RDX« beherbergt acht Festplatten plus zwei RDX-Wechselfestplatten (Bild: Actidata)»actiNAS SL 2U-8 RDX« beherbergt acht Festplatten plus zwei RDX-Wechselfestplatten (Bild: Actidata)NAS-Systeme werden oftmals aufgrund ihrer Performance, des günstigen Preises und der leichten Einbindbarkeit in ein Unternehmensnetzwerk oftmals für Backup-to-Disk-Anwendungen eingesetzt. Doch Backup-Daten sind erst richtig sicher, wenn sie letztendlich auf einem Wechselmedium landen. Der Dortmunder Storage-Lösungsanbieter actidata hat sich diesem Thema angenommen, und mit dem »actiNAS SL 2U-8 RDX« jetzt ein einzigartiges NAS-System mit Backup-Funktion für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) vorgestellt.

Das System bewältigt gleich zwei wichtige Aufgaben professioneller Storage-Umgebungen: Zum einen steht Unternehmen damit ein hoch performantes und betriebssicheres NAS-System zur Verfügung. Zum anderen ermöglichen zwei integrierte RDX-Laufwerke die Auslagerung geschäftskritischer Daten auf austauschbaren Medien.

NAS mit bis zu 64 TByte Bruttokapazität plus zweimal 6 TByte auf RDX-Wechselmedien

Das NAS im 2U-Rackmount-Chassis kann bis zu acht SATA- oder SAS-Festplatten aufnehmen. Werden moderne 8-TByte-Festplatten werden, ergibt sich eine Brutto-Speicherkapazität von bis zu 64 TByte. Über Ethernet-Schnittstellen wird das NAS einfach in die bestehende IT-Infrastruktur eingebunden. Dort stellt das System den Benutzern Speicherplatz für Windows-, Unix- oder Apple Mac-Umgebungen sowie als iSCSI-Target zur Verfügung.

Weiterer Speicherplatz wird durch die iSCSI-Target-Funktion bereitgestellt. Die Datenverfügbarkeit und Betriebssicherheit wird laut Actidata durch eine RAID-Engine, Enterprise-Festplatten oder SSDs sowie eine redundante, energieeffiziente 80-Plus-Stromversorgung erreicht.

Backup-to-disk-to-RDX-Strategie umsetzbar

»Das neue ‚actiNAS SL 2U-8 RDX’ eignet sich ideal für das Backup-to-disk-to-RDX, eine aus unserer Sicht sehr kostengünstige, benutzerfreundliche und robuste Möglichkeit, kritische Unternehmensdaten dauerhaft und sicher zu lagern«, sagt Frank Roszyk, Geschäftsführer des Storage-Spezialisten aus Dortmund: »Auf dem NAS-System kann der Benutzer seine Daten zwischenspeichern und anschließend mittels zwei integrierter RDX-Laufwerke auf Wechselmedien sichern. Mit der heute verfügbaren RDX-Technologie kann der Anwender so bis zu 6 TByte auf Wechselmedien auslagern – ohne dass er in den Prozess eingreifen muss. Ein weiterer Vorteil des Systems ist, dass es auch andere Backup-Ziele ansprechen kann und damit beispielsweise die Synchronisation auf ein zusätzliches NAS-System oder das Speichern in der Cloud ermöglicht. Dank der vorinstallierten Software stehen dem Anwender außerdem vielfältige Funktionen zum einfachen Einrichten und Administrieren von Backup- und Data-Copy-Jobs zur Verfügung.«

Geringe und kalkulierbare Unterhaltungskosten, eine komplette Ausstattung mit Software und Rack-Kit, eine laut Acitdata einfache Administrierbarkeit und eine dreijährige Gewährleistung inklusive Vorabaustausch-Service runden diese Lösung ab. Das NAS ist ab sofort über den Fachhandel zu einem Nettopreis (unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers) ab 3.065 Euro erhältlich.

.

Doc. tec. Storage antwortet 20.11.2020 Was ist Zoned-Storage?

Die ersten Hersteller setzen auf die sogenannte Zoned-Storage-Architektur. Was genau ist Zoned-Storage? Brauchen wir die neue Technologie und sollen wir uns damit befassen? Ja, sagt Doc Storage.

Jeden Freitag neu!

Doc. tec. StorageDoc. tec. Storage beantwortet alle Ihre technischen Fragen zu Storage, Backup & Co.

Stellen Sie Ihre Frage an: DocStorage@speicherguide.de

powered by
N-TEC GmbH FAST LTA
Cloudian Tech Data IBM Storage Hub
Microchip
Folgen Sie speicherguide.de auch auf unseren Social-Media-Kanälen
Folgen Sie und auf Facebook Folgen Sie und auf YouTube Folgen Sie und auf Twitter