18.01.2016 (eh)
4.5 von 5, (4 Bewertungen)

Actidata bringt NAS mit Festplatten und RDX-Wechselmedien

  • Inhalt dieses Artikels
  • NAS mit bis zu 64 TByte Bruttokapazität plus zweimal 6 TByte auf RDX-Wechselmedien
  • Backup-to-disk-to-RDX-Strategie umsetzbar

»actiNAS SL 2U-8 RDX« beherbergt acht Festplatten plus zwei RDX-Wechselfestplatten (Bild: Actidata)»actiNAS SL 2U-8 RDX« beherbergt acht Festplatten plus zwei RDX-Wechselfestplatten (Bild: Actidata)NAS-Systeme werden oftmals aufgrund ihrer Performance, des günstigen Preises und der leichten Einbindbarkeit in ein Unternehmensnetzwerk oftmals für Backup-to-Disk-Anwendungen eingesetzt. Doch Backup-Daten sind erst richtig sicher, wenn sie letztendlich auf einem Wechselmedium landen. Der Dortmunder Storage-Lösungsanbieter actidata hat sich diesem Thema angenommen, und mit dem »actiNAS SL 2U-8 RDX« jetzt ein einzigartiges NAS-System mit Backup-Funktion für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) vorgestellt.

Das System bewältigt gleich zwei wichtige Aufgaben professioneller Storage-Umgebungen: Zum einen steht Unternehmen damit ein hoch performantes und betriebssicheres NAS-System zur Verfügung. Zum anderen ermöglichen zwei integrierte RDX-Laufwerke die Auslagerung geschäftskritischer Daten auf austauschbaren Medien.

NAS mit bis zu 64 TByte Bruttokapazität plus zweimal 6 TByte auf RDX-Wechselmedien

Das NAS im 2U-Rackmount-Chassis kann bis zu acht SATA- oder SAS-Festplatten aufnehmen. Werden moderne 8-TByte-Festplatten werden, ergibt sich eine Brutto-Speicherkapazität von bis zu 64 TByte. Über Ethernet-Schnittstellen wird das NAS einfach in die bestehende IT-Infrastruktur eingebunden. Dort stellt das System den Benutzern Speicherplatz für Windows-, Unix- oder Apple Mac-Umgebungen sowie als iSCSI-Target zur Verfügung.

Weiterer Speicherplatz wird durch die iSCSI-Target-Funktion bereitgestellt. Die Datenverfügbarkeit und Betriebssicherheit wird laut Actidata durch eine RAID-Engine, Enterprise-Festplatten oder SSDs sowie eine redundante, energieeffiziente 80-Plus-Stromversorgung erreicht.

Backup-to-disk-to-RDX-Strategie umsetzbar

»Das neue ‚actiNAS SL 2U-8 RDX’ eignet sich ideal für das Backup-to-disk-to-RDX, eine aus unserer Sicht sehr kostengünstige, benutzerfreundliche und robuste Möglichkeit, kritische Unternehmensdaten dauerhaft und sicher zu lagern«, sagt Frank Roszyk, Geschäftsführer des Storage-Spezialisten aus Dortmund: »Auf dem NAS-System kann der Benutzer seine Daten zwischenspeichern und anschließend mittels zwei integrierter RDX-Laufwerke auf Wechselmedien sichern. Mit der heute verfügbaren RDX-Technologie kann der Anwender so bis zu 6 TByte auf Wechselmedien auslagern – ohne dass er in den Prozess eingreifen muss. Ein weiterer Vorteil des Systems ist, dass es auch andere Backup-Ziele ansprechen kann und damit beispielsweise die Synchronisation auf ein zusätzliches NAS-System oder das Speichern in der Cloud ermöglicht. Dank der vorinstallierten Software stehen dem Anwender außerdem vielfältige Funktionen zum einfachen Einrichten und Administrieren von Backup- und Data-Copy-Jobs zur Verfügung.«

Geringe und kalkulierbare Unterhaltungskosten, eine komplette Ausstattung mit Software und Rack-Kit, eine laut Acitdata einfache Administrierbarkeit und eine dreijährige Gewährleistung inklusive Vorabaustausch-Service runden diese Lösung ab. Das NAS ist ab sofort über den Fachhandel zu einem Nettopreis (unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers) ab 3.065 Euro erhältlich.

.

powered by
Boston Server & Storage Solutions Datacore Software
Fujitsu Technology Solutions GmbH Unitrends
N-TEC GmbH FAST LTA AG