20.08.2019 (kfr)
4 von 5, (5 Bewertungen)

Acronis True Image 2020: All-in-One-Backup- & Cyber-Protection

  • Inhalt dieses Artikels
  • Cyber-Protection nicht unterschätzen
  • Neue Funktionen von True Image 2020
  • Preise und Verfügbarkeit True Image 2020

Acronis True Image 2020 ist für 1, 3 und 5 PCs/Macs erhältlich, als Dauerlizenz oder Abo.Acronis True Image 2020 ist für 1, 3 und 5 PCs/Macs erhältlich, als Dauerlizenz oder Abo.Zum heutigen 20. August kommt Acronis mit True Image 2020 auf den Markt. Auch dieses Jahr wartet die Backup-/Recovery-Software mit zahlreichen Verbesserungen und neuen Funktionen auf. Erhalten bleibt der Cyber-Protection-Ansatz, der das Beste aus Data-Protection und Cyber-Security bieten soll. Damit will der Hersteller die steigenden Anforderungen seiner Zielgruppe adressieren.

»Die meisten Menschen stellen die gleichen Schutzanforderungen«, erklärt Alexander Pantos, Senior Director Channel Development Prosumer Business bei Acronis. »Egal ob, Privatanwender, Selbstständiger oder Kleinbetrieb, alle Daten sollen auf allen Geräten geschützt sein – ohne Komplexität.« Gleichzeitig werde mehr Sicherheit benötigt: Eine unzulässige Verschlüsselung, Dateiänderungen bzw. der Diebstahl von System-Ressourcen gilt es genauso zu verhindern, wie Datenlecks und die missbräuchliche Nutzung von Anwenderdaten. Hinzukomme eine strickte Kosteneffizienz. »Wir versuchen mit unserer Lösung alle diese Bedürfnisse zu erfüllen«, meint Pantos. »Einmal einrichten und dann nicht mehr daran denken müssen plus einfache Wiederherstellung – so muss aus unserer Sicht Datenschutz aussehen.«

Cyber-Protection nicht unterschätzen

Die Cybersicherheit sollten Anwender nicht unterschätzen: Eigenen Angaben zufolge konnte Acronis 2018 mehr als 400.000 Ransomware-Angriffe abwehren. »Bis 2021 werden die weltweiten Schäden durch Ransomware 20 Milliarden US-Dollar, und damit 57 Mal mehr als 2015 betragen«, sagt Acronis-Manager Pantos. »Im Januar 2019 wurden allein in den USA 1,8 Milliarden Datensätze kompromittiert.« Zu den häufigsten Ursachen für Datenverlust gehören Hardware-Defekte und Nutzerfehler. 2018 ist ein von 49 Mainboards ausgefallen und 25 Prozent aller Datenverluste werden durch menschliche Fehler verursacht, beispielsweise durch versehentliches Löschen von Dateien. Aktuell setzen weltweit rund 5,5 Millionen Einzelanwender auf die True-Image-Software.

Neue Funktionen von True Image 2020

True Image 2020 sichert Windows- und Mac-Rechner sowie mobile Geräte wie Smartphones und Tablets – in unbegrenzter Anzahl. Zu den entscheidenden Neuerungen des neuen Release gehört laut Pantos unter anderem die Dual Protection-Funktion: »3-2-1-Backups sind die wirkungsvollste und zuverlässigste Möglichkeit zum Schutz von Daten. Aber keine Lösung hat den Prozess optimiert – bis jetzt. Durch automatische Replikation lokaler Backups in die Cloud haben Nutzer immer Offsite-Kopien verfügbar. Das ist sehr viel einfacher und effizienter als die Verwaltung von zwei separaten Backup-Plänen.«

Laut Hersteller kommt das Tool mit über 100 Verbesserungen. Dazu gehören unter anderem:

  • Jetzt mit Apple-Beglaubigung in der Mac-Version
  • Vereinfachte Wiederherstellung von APFS-Laufwerken
  • Universal Restore unterstützt jetzt Flash-Laufwerke
  • Neugestalteter Prozess zur Erstellung von Boot-Medien
  • Verbessertes Arbeiten mit WLAN bei bootfähigen Medien
  • Automatische Replikation von lokalen Backups in die Cloud
  • Das Tray Notifications Center ermöglicht die Überwachung von Backups
  • Auswahl bestimmter WLANs, um Backups über getaktete Verbindungen
  • (Mobilfunknetzwerke) oder unsichere öffentliche WLANs zu vermeiden
  • Benutzerdefinierbare »Backup im Akkubetrieb«-Einstellungen, damit der Laptop Akkustrom sparen kann
  • Der verbesserte Malware-Schutz blockiert auch Angriffe, die Betriebssystemdienste unerlaubt beenden, und informiert besser, warum ein Prozess geblockt wurde
  • Eine neue Backup-Technologie macht Cloud-Backups schneller durchsuchbar, beschleunigt Backup-/Recovery-Aktionen und ermöglicht die Deduplizierung von Daten
  • Bessere Steuerungsmöglichkeiten bei Mac-Computern für Backups im Power Nap-Modus und im Akkubetrieb

Preise und Verfügbarkeit True Image 2020

Auch bei True Image 2020 wird in drei Varianten angeboten, zu unveränderten Preisen. Die Standardvariante ist eine Dauerlizenz (Einmalkauf), die ohne Cloud-Speicher und Cloud-basierten Funktionen rund 50 Euro für einen Computer kostet. Für drei Rechner sind knapp 80 Euro und für fünf PCs 100 Euro fällig. Ein Upgrade von True Image 2019 auf True Image 2020 kostet rund 30 (1 PC), 50 (3 PCs) bzw. 80 Euro (5 PCs).

Advanced ist ein 1-Jahres-Abonnement, welches einen 250-GB-Speicherplatz im Acronis Cloud-Storage beinhaltet sowie Zugriff auf alle Cloud-basierten Funktionen bietet. Die Preise beginnen bei 49,99 Euro pro Jahr für einen Rechner. Mit einem 3-PC-Support beläuft sich das Abo auf knapp 80 Euro sowie 100 Euro für fünf PCs.

Die Premium-Edition ist ebenfalls ein Jahres-Abo, beinhaltet aber einen ein TByte großen Cloud-Speicher sowie zusätzlich Funktionen wie eine Blockchain-basierte Dateizertifizierung und digitale Signaturen. Die Preise beginnen bei zirka 100 Euro pro Jahr für einen Rechner. Mit drei PCs sind 150 Euro fällig bzw. 160 Euro für fünf Computer.

Alle Versionen beinhalten die Active-Protection-Funktionen gegen Ransomware-Angriffe und unterstützen die Sicherung von unbegrenzt vielen Mobilgeräten. Abonnement-Kunden können optional außerdem zusätzlichen Cloud-Speicherplatz erwerben.


powered by
Boston Server & Storage Solutions Itiso GmbH
Fujitsu Technology Solutions GmbH Infortrend
N-TEC GmbH FAST LTA AG
Folgen Sie speicherguide.de auch auf unseren Social-Media-Kanälen
Folgen Sie und auf Facebook Folgen Sie und auf YouTube Folgen Sie und auf Twitter