22.08.2016 (kfr)
4 von 5, (8 Bewertungen)

Acronis »True Image 2017« mit unlimitierten Handy-Backup

Acronis »True Image 2017«Acronis »True Image 2017«Mit drei entscheidenden Neuerungen wartet Acronis »True Image 2017« auf: einem verbesserten Mobile-Backup, einer Remote-Verwaltung sowie einer Sicherung des eigenen Facebook-Accounts. Wer ein Facebook-Profil hat kann dieses nun mit in seine Backup-Strategie integrieren und beispielsweise ein automatisches, inkrementelles Content-Backup einrichten. Acronis erfasst damit nicht nur Fotos, sondern soll auch die dazugehörigen Kommentare mitsichern.

Ein Update hat auch die Benutzeroberfläche erhalten. Nun lassen sich mehrere Computer über ein zentrales Dashboard verwalten. Dies macht beispielsweise Sinn, wenn einer in der Familie oder in kleinen Büros für die Sicherung verantwortlich ist und sich nicht alle Kollegen oder Familienmitglieder, wie die Eltern, an einem Ort befinden.

Mit True Image 2017 lassen sich aber nicht nur Windows-PC- und -Notebooks sichern, sondern auch mobile Geräte. Hierzu muss nur eine App auf dem Smartphone oder Tablet installiert werden und die Software sicher nach definierten Regeln automatisch und kabellos die gewünschten Daten auf den lokalen PC. Sehr interessant: Die mobilen Devices sind nicht limitiert. Das heißt, es ist nicht für jedes Handy eine eigene Lizenz notwendig.

»Das Local-Mobil-Backup zu einem lokalen Rechner ist speziell eine Anforderung der deutschen Anwender«, erklärt Gaidar Magdanurov, General Manager True Image bei Acronis, gegenüber speicherguide.de. »Über eine neue Archivfunktion lassen sich nun Daten in der Cloud oder auf dem lokalen Speicher vorhalten.« Zudem werden NAS-Systeme automatisch im Netzwerk identifiziert und können vom Benutzer als vorkonfiguriertes Backup-Ziel bestimmt werden.

True Image 2017 als Kauflizenz und Abomodell

Grundsätzlich stehen ab sofort zwei Lizenzmöglichkeiten zur Wahl: Der Kauf einer einmaligen Lizenz oder als Abonnement (Subscription). Für einen einzelnen Rechner kostet die 2017er Version rund 50 Euro, für drei Computer zirka 80 Euro und für fünf Geräte knapp 100 Euro. In dieser Lizenz sind allerdings keine Upgrades und kein kostenfreier Cloud-Speicher enthalten.

Die Subskription-Version hat eine Laufzeit von einem Jahr und beinhaltet alle Upgrades die Acronis in dieser Zeit herausbringt sowie zusätzlichen Cloud-Storage. Ein Single-Computer mit einem 500 GByte großen Internetspeicher beginnt bei rund 40 Euro. Auch hier gibt es Abstufungen für einen, drei und fünf PCs/Notebooks und einen Cloud-Speicher ab 50 GByte bis hin zu fünf Byte. Für eine 5-Computer-Lizenz mit einem TByte Cloud-Storage sind zirka 120 Euro pro Jahr fällig.

.

powered by
Boston Server & Storage Solutions Itiso GmbH
Fujitsu Technology Solutions GmbH Infortrend
N-TEC GmbH FAST LTA AG
Lenovo
Folgen Sie speicherguide.de auch auf unseren Social-Media-Kanälen
Folgen Sie und auf Facebook Folgen Sie und auf YouTube Folgen Sie und auf Twitter