18.01.2016 (eh)
3 von 5, (1 Bewertung)

Acronis »Access Advanced 7.2« via Microsoft Intune ausrollbar

  • Inhalt dieses Artikels
  • »Acronis Access Advanced« konkurriert mit Dropbox
  • Mehr Content-Management-Systeme (CMS) werden unterstützt
  • Leichter ausrollbar durch Integration in Microsoft Intune Mobile Access Management

Erstellen, bearbeiten und synchronisieren von Office-Dokumente auf einem Mobilgerät mit »Access Advanced 7.2« (Bild: Acronis)Erstellen, bearbeiten und synchronisieren von Office-Dokumente auf einem Mobilgerät mit »Access Advanced 7.2« (Bild: Acronis)Von ihrer Lösung für EFSS (Enterprise File Synchronization and Sharing) »Access Advanced« hat Acronis eine neue Version vorgestellt. Die neue Version »Access Advanced 7.2« soll noch mehr Sicherheit und Vertraulichkeit bieten, und lässt sich nun auch in die mobile Anwendungsverwaltung von »Microsoft Intune« integrieren. Sie beinhaltet jetzt außerdem Unterstützung für gängige Content-Management- und Storage-Systeme und hat eine überarbeitete Bedienoberfläche für Apple-iOS-Geräte.

»Mit der neuen Version von ‚Acronis Access Advanced’ können wir unseren Anwendern sicheren Zugriff auf alle Dateifreigaben in der Private-Cloud sowie auf SharePoint-Dateien bieten und Ihnen damit auch sicheres File-Sharing ermöglichen«, erklärt Corri Silveira, Technology Services Manager vom Acronis-Anwender Mid Valley IT in den USA. »Gleichzeitig können wir durch umfassende Sicherheit, flexibles Richtlinienmanagement und noch bessere Möglichkeiten Anwender, Geräte, Apps und Daten zu verwalten, mehr Kontrolle über unseren Daten behalten.

»Acronis Access Advanced« konkurriert mit Dropbox

Acronis Access Advanced ist als Konkurrenzlösung zu Dropbox zu sehen. Die Lösung ermöglicht es der IT, die vollständige Kontrolle über Unternehmensinhalte zu behalten, um für Sicherheit und Vertraulichkeit sorgen, Compliance einhalten und BYOD-Richtlinien (Bring Your Own Device) ermöglichen zu können. Die Anwender können laut Acronis einfach und sicher auf Unternehmensserver, File-Sharing-Websites und Content-Management-Systeme zugreifen, die sich on-premise oder in Cloud-Umgebungen befinden, und können diese an andere Mitarbeiter, Kunden, Partner und Anbieter freigeben.

«Immer mehr Mitarbeiter in Unternehmen nutzen Cloud-Services, die eigentlich für Privatanwender ausgelegt sind, wie zum Beispiel Dropbox, für File Sync & Share, und setzen damit Unternehmensdaten einem großen Risiko aus«, erläutert Kerry Dolan, Analyst bei der Enterprise Strategy Group (ESG). »Anwender und IT-Abteilung wissen dann nicht, ob ihre Daten geschützt sind. Und wenn Mitarbeiter das Unternehmen verlassen, gehen diese Daten praktisch mit ihnen.«

Mehr Content-Management-Systeme (CMS) werden unterstützt

Acronis setzt bei ihrer Lösung auf eine fortschrittliche Policy-Engine und lokaler Datenspeicherung. Dadurch ermögliche die Lösung den Unternehmensmitarbeitern sicheren und umgehenden mobilen Zugriff auf Dateien und Dokumente, um das Geschäft vorantreiben und schneller auf Kundenbedürfnisse reagieren zu können.

Neu in Access Advanced 7.2 ist unter anderem eine Web-Vorschau, wodurch Dateien nicht erst heruntergeladen werden müssen. Die Dokumente bleiben wo sie hingehören, und unter der Kontrolle der IT. An Content-Management-Systemen (CMS) werden unter anderem Alfresco, EMC Documentum und andere CMIS-konforme Content-Quellen unterstützt.

Leichter ausrollbar durch Integration in Microsoft Intune Mobile Access Management

Dadurch, dass das neue Release Microsoft Intune Mobile Access Management integriert werden kann, wird es ermöglicht IT-Administratoren, Access Advanced leichter in Unternehmen auszurollenm, und Verwaltungsrichtlinien für Data-Protection mit den neuen MAM-Funktionen von Microsoft Intune auf mobilen Geräten anzuwenden.

»Mitarbeiter verbringen heutzutage bis zu 30 bis 40 Stunden pro Woche mit Arbeiten auf ihren mobilen Geräten und viele nutzen nach wie vor unsichere Lösungen für File Sync & Share«, meint Derick Naef, General Manager of Mobility Solutions bei Acronis. »Mit der neuen Version von ‚Acronis Access Advanced’ werden wir grenzenlos bei Mensch, Information, Vertraulichkeit und Sicherheit, indem wir der IT-Abteilung noch mehr Kontrolle über Unternehmensdaten geben, auf die Mitarbeiter über mobile Geräte zugreifen und die sie darüber mit anderen teilen.«

.

powered by
Boston Server & Storage Solutions Datacore Software
Itiso GmbH Seagate Technology
N-TEC GmbH FAST LTA AG
Fujitsu Technology Solutions GmbH Pure Storage