02.10.2013 (eh)
3 von 5, (2 Bewertungen)

 SNW Europe:  Novastor mit neuer Backup-Architektur

Der Datensicherungsspezialist NovaStor stellt auf der »SNW 2013« (29. bis 30. Oktober 2013 in Frankfurt) Backup-Stabilität in den Mittelpunkt, und kündigt eine fehlertolerante Netzwerk-Backup-Software an. Die auf einer neuen fehlertoleranten Backup-Software-Architektur basierende Lösung soll sich für heterogene Netzwerke (Windows/Linux) eignen. Mit diesem Messeschwerpunkt will Novastor auf mangelnde Stabilität als vielfach unterschätztes Problem von Datensicherungen in mittelständischen IT-Umgebungen hinweisen.

Backup-Automation erfordert fehlertolerante Software-Architektur Denn trotz der Automation zahlreicher Backup-Prozesse erfordern viele Datensicherungsprodukte manuelle Interaktionen, wenn nicht vorgesehene Situationen Fehler erzeugen und den Sicherungsablauf unterbrechen. Mit »NovaBackup DataCenter« liefert Novastor eine fehlertolerante Backup-Software-Architektur für mittelständische Umgebungen mit physischen und virtuellen Systemen.

»NovaBackup DataCenter« mit redundanter Meta-Datenhaltung

Neben verteilten Systemkomponenten und redundanter Meta-Datenhaltung steigern laut Novastor zahlreiche Einzelfunktionen von Novabackup Datacenter die Robustheit der Datensicherung gegenüber typischen Fehlerquellen. Hierzu zählen beispielsweise Probleme in der Infrastruktur oder Ausfälle im Netzwerk.

Mit dem Promo-Code »P32M13« erhalten Leser von speicherguide.de, sofern sie sich als Endanwender oder Partner klassifizieren, kostenlosen Eintritt zur SNW Europe 2013.

Novastor auf der SNW Europe 2013:
Stand 110

.