09.07.2010 (Doc Storage)
4.3 von 5, (6 Bewertungen)

RAID besser mit geringeren Kapazitäten bestücken?

Leserfrage: Mit einem 12-Bay-Array lassen sich mit 2-TByte-Platten 24 TByte erreichen. Wenn wir ein 24-Bay-System mit 1-TByte-Platten bestücken, erhöhen wir durch die Mehrzahl an Spindeln den möglichen Durchsatz. Sollte ein Laufwerk ausfallen verkürzt sich zudem die Rebuild-Zeit. Sehen Sie sonst noch Vorteile? Wie ist es mit dem Energiebedarf, der wird in etwa doppelt so hoch ausfallen, oder?

Wie ist Ihre Empfehlung bei der Größen-Planung eines Disk-Arrays, eher mehrere Platten mit geringerer Kapazität oder die modernsten mit hoher Kapazität?

Antwort Doc Storage:

Natürlich verkürzen Sie mit der Halbierung der Laufwerksgrößen auch die Wiederherstellungszeiten. Die meisten Arrays erkennen allerdings schleichend sterbende Laufwerke und evakuieren die dort gespeicherten Daten schon vor einer nötigen Wiederherstellung auf ein Hot-Spare-Laufwerk.

Die Wahrscheinlichkeit eines »Sudden Death« ist heute selbst bei SATA-Laufwerken so gering (ca. 1/2.000 pro Jahr im Dauerbetrieb), dass es sich kaum noch lohnt, diesen Faktor für die Auslegung eines Arrays zu betrachten. Auch der Einsatz von RAID 6, der in den vergangenen Jahren die niedrigere Zuverlässigkeit von SATA-Laufwerken abfangen sollte, lohnt sich aus diesem Grunde fast schon nicht mehr. Am besten wird es sein, ein 16-Slot-System mit neun 2-TByte-Laufwerken zu bestücken (2x RAID 5/3+1 und ein Hot-Spare) und den Rest für Erweiterungen freizulassen. Und diese werden mit Sicherheit kommen.

Der Energiebedarf einer 2-TByte-Disk ist in etwa 1/3 höher als der eines 1-TByte Drives, so dass sich hier auf jeden Fall langfristig Geld einsparen lässt. Mehr Spindeln erhöhen natürlich den theoretisch möglichen Durchsatz, allerdings kommt es auch hier auf die Art des Controllers und des dort eingesetzten ASICs an. Viele ermöglichen den sinnvollen und performanten Einsatz von acht oder gar 16 Laufwerken parallel, manche allerdings knicken schon bei vier oder sechs Laufwerken ein und liefern oberhalb keine höheren Durchsätze oder I/O-Zahlen. Hier lohnt sich ein Blick in die durch die meisten Hersteller veröffentlichten SPC-Benchmarks.

Gruß
Doc Storage

Stellen Sie Ihre Frage
Doc. tec. Storage beantwortet alle Ihre technischen Fragen zu Storage, Backup & Co.

Stellen Sie Ihre Frage an: DocStorage@speicherguide.de

Mehr von Doc. tec. Storage 14.01.2022 Speichermarkt 2022 – Versuch eines Ausblickes

Doc Storage wagt einen Ausblick auf das Storage-Jahr 2022. Für ihn stehen aber nicht die üblichen Anbieterthemen im Fokus, sondern vielmehr strukturelle Entwicklungen in den Rechenzentren. Aus seiner Sicht ist es unumgänglichen künftig verstärkt auf Tape zu setzen, genauso wie die Rückkehr lokaler Speichersysteme. Auch in der Cloud sieht er Potenzial, aber nicht so, wie es die einschlägigen Marktauguren vorhersagen.


10.12.2021 Externes USB-Laufwerk verliert Dateien – warum?

Von einer externen USB-Festplatte verschwinden plötzlich Dateien. Auch der Austausch gegen eine neue SSD bringt keine entscheidende Verbesserung. Liegt die Ursache in den Dateisystem-Einstellungen?


12.11.2021 Backup-Monitoring von grundlegender Bedeutung

Wie wichtig ist ein Backup-Monitoring? Macht ein Investment in externe Tools Sinn, denn eigentlich müsste das doch in jeder Backup-Software integriert sein?


29.10.2021 Was ist Unraid?

Unraid ist ein Betriebssystem für Heim-Server. Es soll zwar mit einer Parität vor Datenverlust schützen, aber nicht den bekannten RAID-Mechanismen folgen. Was sollten man zu Unraid wissen?


10.09.2021 Wie sinnvoll ist eine Backup-Appliance mit NVMe?

Backup und Recovery können gar nicht schnell genug sein. Mittlerweile gibt es auch die ersten NVMe-Backup-Appliances. Doch, kommen die Vorzüge von NVMe in einer Backup-Appliance überhaupt zum Tragen? Zumal NVMe ja doch noch teurer ist, als Standard-SSDs.


16.07.2021 Hilft Immutable-Backup/-Storage gegen Ransomware?

Nach den letzten Cyberangriffen wird immer wieder Immutable-Backup bzw. Immutable-Storage als die Lösung gegen Ransomware genannt. Ist das wirklich der neue Heilsbringer, wie es beispielsweise Cohesity propagiert? Oder gibt es auch kritische Stimmen?

powered by
N-TEC GmbH Overland-Tandberg
FAST LTA Quantum
Folgen Sie speicherguide.de auch auf unseren Social-Media-Kanälen
Folgen Sie uns auf Facebook Folgen Sie uns auf Pinterest Folgen Sie uns auf YouTube
Folgen Sie uns auf Twitter Folgen Sie uns auf Linkedin speicherguide.de-News per RSS-Feed