13.07.2020 (kfr)
4.2 von 5, (12 Bewertungen)

SAN: Fibre-Channel wird auch in Zukunft bevorzugt

Warum hören wir so wenig von SAN und Fibre-Channel? Diese Frage gingen wir im sgTalk #08 nach. Die Antwort ist relativ simple: FC ist ausgereift und funktioniert einfach. Bei iSCSI-Strukturen ist dies nicht unbedingt der Fall. Deswegen steht unser Roundtable den neuen schnellen Ethernet-Strukturen auch skeptisch gegenüber. NVMe-over-Fabric hat Potenzial, steht aber noch am Anfang.

sgTalk #08: SAN und Fibre-Channel bleiben auch in Zukunft unersetzlichsgTalk #08: SAN und Fibre-Channel bleiben auch in Zukunft unersetzlichUnsere Eingangsfrage im speicherguide.de-Talk #08 lautete, hat SAN weiterhin eine Berechtigung? Unser Roundtable war sich aber relativ schnell einig, dass uns das SAN noch eine Zeitlang begleiten wird. Vielmehr ist die Frage, welche Technologien bzw. Protokolle sich in den nächsten Jahren neben Fibre-Channel behaupten können.

»SAN bzw. Fibre-Channel wurden schon öfter für Tod erklärt, leben aber aus meiner Sicht mehr denn je «, meint Jens Leischner, speicherguide.de und sanboard.

»Es ist nicht so, dass alle Anwendungen als Objekt als S3-Applikation dargestellt werden«, ergänzt Alexander Best, Director Technical Business Development bei Datacore. »Der Bereich der unstrukturierten Daten wächst zwar massiv, aber der Bedarf, strukturierte Datenströme über SAN-Architekturen bereitzustellen, gibt es sicher noch die nächsten 15 bis 20 Jahre.«

sgTalk #08: SAN und Fibre-Channel bleiben auch in Zukunft unersetzlich


Mit rund 52 Minuten hat unsere Aufzeichnung wieder etwas Überlänge. Wir haben zwar keinen »Störer« in unserer Runde, also jemand, der konkret anderer Meinung ist, aber unserer Fachsimpelei kann man trotzdem gut folgen. Schauen und hören Sie daher gerne rein. Vielen Dank auch, dass sich wieder zwei Gäste spontan mit zu Wort gemeldet haben.

Wie halten Sie es mit dem Thema SAN? Halten Sie an bewährtem fest oder planen Sie mit neuen Strukturen? Ist NVMe-oF bereits ein Thema. Schreiben Sie uns gerne bzw. nutzen Sie einfach das Kommentarfeld.