27.02.2016 (eh)
4 von 5, (4 Bewertungen)

WD positioniert 2-Bay-NAS »My Cloud EX2 Ultra« für Kreativprofis

  • Inhalt dieses Artikels
  • Viele Apps für »My Cloud EX2 Ultra«-NAS verfügbar
  • Mehr Garantie fürs NAS in bestückter Version

»My Cloud EX2 Ultra« wird üblicherweise mit »WD Red«-Festplatten bestückt (Bild: WD)»My Cloud EX2 Ultra« wird üblicherweise mit »WD Red«-Festplatten bestückt (Bild: WD)Der NAS-Markt im SOHO-Bereich (Small Office, Home Office) lässt sich sogar segmentieren. Mit dem neuen 2-Bay-NAS »My Cloud EX2 Ultra« betont WD mehr die Kleinbüros mit Nutzern in der Kreativbranche. Denn das NAS-Speichersystem ist mit den »Red«-Festplatten von WD bestückt, und die sind prädestiniert für sehr große Dateien, wie sie beispielsweise beim Video-Streaming vorkommen. Außerdem arbeitet unter der Haube ein relativ leistungsstarker »Armada 385«-Dual-Core-Prozessor mit 1,3 GHz von Marvell nebst 1 GByte DDR3-RAM. Damit ist das automatische Synchronisieren von Inhalten, das Teilen von Dateien und Ordnern mit Kunden und Kollegen sowie das Einrichten von multiplen Backup-Lösungen leistungsmäßig ebenfalls abgedeckt.

Bestückt werden kann das NAS mit zwei 6-TByte-Platten, wodurch sich eine maximale Gesamtkapazität von 12 TByte ergibt. Standardmäßig sind die Platten im RAID-1-Modus konfiguriert (Spiegelung), um maximalen Datenschutz zu gewährleisten; heir stehen freilich nur 6 TByte Speicherkapazität zur Verfügung. Mögliche Konfigurationen sind RAID-0 sowie JBOD und Spanning-Modi. Die Datenschutzfunktionen beinhalten NAS-to-NAS-Backup, USB-, Cloud- oder LAN/WAN-Backup.

Viele Apps für »My Cloud EX2 Ultra«-NAS verfügbar

Im Hintergrund sorgt die »NASware 3.0« für Zuverlässigkeit und minimierte Datenkorruption bei Stromausfällen und anderen Störungen. Nutzer können individuelle, private Links versenden, um Freunden, Kunden oder Kollegen Lese- und Schreibzugriff auf ausgewählte Dateien zu gewähren. Dank intuitivem Dashboard lassen sich Benutzerkonten erstellen, Funktionen anpassen und die Inhalte problemlos im Auge behalten. Unter »MyCloud.com« und mit der dazugehörigen »My Cloud«-App haben Nutzer schnell und überall Zugriff auf ihre Dateien. Mit »WD Sync« können Nutzer automatisch ihre Dateien und Ordner synchronisieren und von jedem ihrer Geräte einsehen.

Die My Cloud EX2 Ultra verfügt über einen integrierten FTP- und WebDAV-Server, einen Backup-Server, einen P2P-Download-Server sowie Microsoft-Active-Directory-Support. Ergänzend können Nutzer einer Reihe externer Apps herunterladen und nutzen, einschließlich »Plex«, »Milestone Arcus«, »aMule«, »Icecast«, »Joomla!«, »Anti-Virus Essentials«, »WordPress«, »SqueezeCenter« und viele andere. Nutzer können Videos und Fotos auf mit der My Cloud EX2 Ultra verbundenen Fernsehern, Media-Playern, Spielkonsolen und anderen DLNA/UPnP-Geräten anzeigen – dazu ist ein »Twonky 7.2«-DLNA-zertifizierter Mediaserver und iTunes-Support eingebauten.

Mehr Garantie fürs NAS in bestückter Version

Die My Cloud EX2 Ultra ist unbestückt für 189 Euro erhältlich. Bestückt mit 4, 8 bzw. 12 TByte betragen die Preise 349, 559 bzw. 709 Euro. Für die unbestückte Version gibt es zwei Jahre Garantie, für die vorkonfigurierten Optionn mit WD-Red-Festplatten wird eine Garantielaufzeit von drei Jahren gegeben.

Die My Cloud EX2 Ultra ist kompatibel sowohl mit Windows 10, Windows 8, Windows Vista, OS X El Capitan, Yosemite, Mavericks, Mountain Lion als auch mit DLNA/UPnP. Mittels zweier USB-3.0-Ports lässt sich die Speicherkapazität sogar noch erweitern.

.

powered by
Boston Server & Storage Solutions Datacore Software
Itiso GmbH Seagate Technology
N-TEC GmbH FAST LTA AG
Fujitsu Technology Solutions GmbH Pure Storage