08.12.2015 (eh)
4.2 von 5, (6 Bewertungen)

Unitrends: Backup-Release 9.0 als Finalversion jetzt verfügbar

  • Inhalt dieses Artikels
  • wichtige Hypervisoren unter einem Backup-Dach
  • Testen komplexer Disaster-Recovery-Schritte
  • Preisstruktur wurde vereinfacht

Zusammenfassung des Backup-Status auf dem Dashboard des neuen Release 9.0 (Bild: Unitrends)Zusammenfassung des Backup-Status auf dem Dashboard des neuen Release 9.0 (Bild: Unitrends)Nach der Freigabe der Betaversion vor rund drei Monaten ist nun die Finalversion »Unitrends 9.0« von Unitrends verfügbar. Die Software ist der Kern der Unitrends-Produktwelt, und steckt in den Lösungen »Unitrends Enterprise Backup« sowie den physischen Appliances der »Unitrends Recovery Series« und »Unitrends Cloud«.

Das jüngste Backup- und Disaster-Recovery-Release zielt auf die Vereinfachung sämtlicher Prozesse, von der Systemeinrichtung über gängige Datensicherungs- und -wiederherstellungsaufgaben bis hin zu Troubleshooting und Support. Zu den wichtigsten Neuerungen zählen die grundlegend neu gestaltete Benutzeroberfläche, eine erweiterte technologische Integration des gesamten Unitrends-Portfolios sowie eine vereinfachte Preisstruktur mit neuen Software-Editionen.

wichtige Hypervisoren unter einem Backup-Dach

Bedeutend ist natürlich das komplett überarbeitete Benutzer-Interface, denn es vereint mit der Unterstützung für VMware vSphere, Microsoft Hyper-V sowie Citrix XenServer nun die wichtigsten Virtualisierungsplattformen unter einem Dach. Vom System-Setup und allgemeinen Backup- und Recovery-Jobs bis hin zu Problembehandlung und Support zielt Unitrends auf die Vereinfachung der Aufgaben mit weniger Klicks und mehr Überblick. Dazu gehört auch ein neues Dashboard, das das Risiko von Fehlern bei der Eingabe, die Trainingszeit und die Wartungskosten reduzieren und so die Produktivität der Administratoren erhöhen soll, wenn es um unternehmensweite Datensicherheit und Business-Continuity geht.

Testen komplexer Disaster-Recovery-Schritte

Release 9.0 enthält eine nahtlose Integration mit »Unitrends ReliableDR«. Die Lösung automatisiert das Testen komplexer Disaster-Recovery-Schritte, damit Recovery-Zeitvorgaben für die Wiederherstellung (RTOs) und die Vorgaben der Wiederherstellungspunkte (RPOs) eingehalten werden.

Unitrends bietet neben der Unterstützung für vSphere- und Hyper-V-Anwendungen damit eigenen Angaben zufolge die erste Recovery-Assurance-Option für physische Windows-Backups. IT-Verantwortliche stellen so die Wiederherstellbarkeit von Anwendungen in virtuellen und physischen Umgebungen sicher – eine lebenswichtige Funktion für nicht-virtualisierte Windows-Server.

Preisstruktur wurde vereinfacht

Eine neue Einfachheit spiegele sich ebenfalls in der Ausgestaltung der Preisstruktur von Unitrends Enterprise Backup wider. Der Hersteller bietet mit den vier neuen Editionen »Essentials«, »Standard«, »Enterprise« und »Enterprise Plus« sowie zusätzlichen Mehrwertleistungen, wie Cloud-Integration, Replikations-Unterstützung, Schutz für Applikationen oder das DR-Tool Reliable DR für jede Anforderung, Kundengröße und Umgebung die passende Lösung. Alle Editionen beinhalten den Unitrends-24/7-Support.

»‚Unitrends Enterprise Backup 9.0’ liefert essentielle Verbesserungen für unsere Kunden. Mit der neuen Benutzeroberfläche, der einheitlichen Unterstützung aller Hypervisor-Modelle und dem deutschen Rechenzentrum für unsere Cloud-Services sind wir einen großen Schritt zu noch mehr Einfachheit und Transparenz gegangen«, sagt Michael Hon-Mong, Geschäftsführer der deutschen Unitrends-Niederlassung. »Ein besonders wichtiges Signal für unsere Partner ist unsere neue Softwarelizenzierungs- und Preisstruktur. Das Argument für die Unitrends-Lösungen gewinnt mit steigender Edition an Gewicht. Das bislang positive Feedback bestätigt unseren Kurs und motiviert uns, diese Richtung der neuen Einfachheit in der gesamten Benutzererfahrung konsequent zu verfolgen.«

.

powered by
Boston Server & Storage Solutions Itiso GmbH
Fujitsu Technology Solutions GmbH Infortrend
N-TEC GmbH FAST LTA AG
Datacore Software Seagate Technology
Folgen Sie speicherguide.de auch auf unseren Social-Media-Kanälen
Folgen Sie und auf Facebook Folgen Sie und auf YouTube Folgen Sie und auf Twitter