29.10.2015 (eh)
4.4 von 5, (5 Bewertungen)

Überraschung: Sabine Bendiek verlässt EMC, Dinko Eror rückt auf

Dinko Eror, (ab 1. Januar 2016) Geschäftsführer, EMC DeutschlandDinko Eror, (ab 1. Januar 2016) Geschäftsführer, EMC DeutschlandWirft die Übernahme von EMC durch Dell seine ersten Schatten bereits voraus? Sabine Bendiek, die fast fünf Jahre bei EMC Deutschland Geschäftsführerin war, verlässt das Unternehmen. Dafür rückt Dinko Eror auf, der bislang als Vice President, EMC Global Services das Service-Geschäft von EMC in der Region EMEA verantwortete. Er übernimmt den Posten offiziell ab 1. Januar 2016.

Die Spekulation, dass der Wechsel in der EMC-Geschäftsführung anscheinend irgendwie abrupt ausgelöst wurde, muss fast zwangsläufig aufkommen. Denn in der Pressemitteilung über die Personalie heißt es zu Sabine Bendiek nur in einem Halbsatz, dass sie »das Unternehmen nach fünf Jahren verlässt«. Keine Hinweise oder Rückblicke darüber, was sie in diesem Zeitraum für EMC bewegt hat. Unsere Nachfrage bei der EMC-Presseabteilung ergab tiefblickend: »Wir bitten um Verständnis dafür, dass EMC dazu derzeit keinen Kommentar abgibt.«

Wie auch immer: Bendiek wechselt zu Microsoft Deutschland, und wird neue Vorsitzende der Geschäftsführung. Sie soll Anfang 2016 Alexander Stüger ablösen; er war interimsweise Geschäftsführer nach dem Wechsel von Christian Illek zur Deutschen Telekom. Bendiek soll den Bereichen Sales, Marketing und Services vorstehen und an Jean-Philippe Courtois, President Microsoft International, berichten.

Bendiek wechselte seinerzeit von Dell zu EMC – wollte sie nicht mehr zurück?

Sabine Bendiek, scheidende Geschäftsführerin, EMC Deutschland (Bild: speicherguide.de)Sabine Bendiek, scheidende Geschäftsführerin, EMC DeutschlandBereits bei der Ankündigung des Dell-EMC-Deals orakelten wir über Bendiek: »Hierzulande ist die Frage, ob die Chefin an Board bleibt.« Denn für die Managerin ist es quasi eine Rückkehr. Vor rund fünf Jahren wechselte sie als Verantwortliche des SMB-Geschäfts von Dell zu EMC und ersetzte damals Michael Hammerstein. Damals kam dies einer Revolution gleich. Eine Frau an der Spitze von EMC Deutschland!? Sie strafte aber alle Zweifler Lügen und brachte nach unseren Informationen das Geschäft mit dem Fachhandel und dem Mittelstand erst so richtig ans laufen. Wir dachten, dass Dell eigentlich gut beraten wäre, Bendiek einen roten Teppich auszurollen. Dazu kam es jetzt aber nicht… Freilich ist der Wechsel zu Microsoft sicherlich eine attraktive Herausforderung.

Mit Dinko Eror (49) rückt freilich ein guter Mann an die Spitze. speicherguide.de hatte ihn mehrfach in Gesprächen erlebt. Eror ist seit 2009 bei EMC, damals wechselte er von EDS zum Storage-Marktführer. Bei EMC Deutschland sammelte er Erfahrungen von 2009 bis 2013 zunächst als Director Technology Solutions und dann als Senior Director Global Services. Vor seiner Zeit bei EMC/EDS hatte er verschiedene Führungspositionen bei Hewlett-Packard inne, zuletzt als Head of Data Centre Organization North, Central & Eastern Europe.

Dinko Eror auf der Liste der »Top 25 Cloud Influencer« weltweit

»Angesichts der großen Marktchancen sind wir sehr glücklich, eine solche Führungspersönlichkeit wie Dinko Eror bei EMC zu haben«, sagt Adrian McDonald, President EMEA bei EMC. »Dinko kennt den deutschen Markt bestens und wird EMC als Geschäftsführer gemeinsam mit unseren Kunden, Partnern und nicht zuletzt den Mitarbeitern in die nächste Wachstumsphase führen.«

Eror ist bekannt dafür, dass es ihn fasziniert, wie die Informationstechnologie ganze Geschäftsmodelle revolutioniert und wie sich klassische Unternehmen vor dem Hintergrund der digitalen Transformation in ein Software-defined Enterprise verwandeln. Im Sommer 2015 hat ihn deshalb das auf Influencer-Relationship-Management spezialisierte Unternehmen Onalytica in die Liste der »Top 25 Cloud Influencer« weltweit aufgenommen.

.

powered by
Boston Server & Storage Solutions Datacore Software
Itiso GmbH Seagate Technology
N-TEC GmbH FAST LTA AG
Fujitsu Technology Solutions GmbH Pure Storage