09.02.2015 (eh)
3.8 von 5, (5 Bewertungen)

Swisslos setzt auf Web-Scale-Infrastruktur von Nutanix

  • Inhalt dieses Artikels
  • Mitentscheidend: Nutanix versteht KVM-Hypervisoren
  • Nutanix-Managementsuite kanns mit REST-APIs
  • Nutanix-Partner LC Systems-Engineering leistet auch First-Level-Produktsupport
Konvergente Web-Scale-Infrastruktur mit »Virtual Computing Platform« (Bild: Nutanix)Konvergente Web-Scale-Infrastruktur mit »Virtual Computing Platform« (Bild: Nutanix)

Bei dem Schweizer Online-Lotterie-Betreiber Swisslos stand eine vollkommen neue IT-Infrastruktur an. Die traditionelle Infrastruktur für das Online-Lotteriegeschäft, bestehend aus voneinander getrennten Servern und monolithischem Storage, war am Ende ihres Lebenszyklus‘ angelangt, und musste ersetzt werden. Eine ähnliche Infrastruktur stand nicht mehr zur Debatte. Denn die Zahl der Online-User steigt auch im Lotteriegeschäft sprunghaft an, »vor allem bei gut gefüllten Jackpots«, bekundet Joris Vuffray, Leiter Netzwerk und System-Management bei Swisslos, gegenüber speicherguide.de.

Es musste also eine Infrastruktur sein, die sozusagen sprunghaft mitskalieren kann. Nach der Evaluierung verschiedener Lösungen kommt nun eine konvergente Web-Scale-Infrastruktur auf Basis der »Virtual Computing Platform« von Nutanix zum Einsatz.

Mitentscheidend: Nutanix versteht KVM-Hypervisoren

Mitentscheidend zugunsten von Nutanix war auch, dass die auf der bisherigen Infrastruktur betriebenen virtuellen Linux-Maschinen, falls möglich, auf die Nachfolgeinfrastruktur ohne großen Aufwand migriert werden sollten – keine triviale Aufgabe, weil die darunterliegenden Hypervisoren zugunsten von KVM ausgetauscht werden sollten. Am Ende konnte lediglich Nutanix die von Swisslos geforderte umfassende KVM-basierende Lösung für die Latenz-sensitiven VMs der Lotteriegesellschaft und den Swisslos-Technikern Möglichkeiten für tiefgehende Analysen, Kontrolle und API-basierende Anpassungen bieten.

»Die hervorstechendsten Eigenschaften von Nutanix sind Einfachheit und Geschwindigkeit«, betont Vuffray. »Installation und Schulung dauerten nur zwei Tage! Seit Anfang Januar dieses Jahres betreiben wir unsere insgesamt 200 produktiven virtuellen Linux-Maschinen auf zwei Nutanix-Appliances in unseren beiden Rechenzentren. Die Kapazität der beiden mit je 16 TByte Speicherkapazität ausgestatteten produktiven Appliances ist auf elf Millionen Page-Views pro Monat ausgelegt. Damit schlagen wir jeden Cloud-Anbieter!«

Nutanix-Managementsuite kanns mit REST-APIs

Zusätzlich zu den beiden produktiven Appliances betreibt Swisslos eine weitere als Testsystem mit 12 TByte Speichervolumen. Die virtuellen Maschinen wurden in der neuen Umgebung auf Knopfdruck mit derselben Ausstattung an Arbeits- und Festplattenspeicher und CPU-Kernen implementiert, und sukzessive in den Produktivsystemen eingespielt. Zusätzlich bietet die Managementsuite von Nutanix die komplette Kontrolle über die Umgebung, einschließlich der REST-APIs im Clustermanagementtool Prism.

»Sämtliche Managementaufgaben führen wir im produktiven Betrieb durch, ohne dass es zu Leistungseinbußen oder Ausfällen käme«, erläutert Vuffray. »Alles funktioniert, wie es soll, stabil und performant.« Zu den Nutanix-Funktionalitäten gehören außerdem das Veröffentlichen und Erstellen von operativen Kennzahlen und Statistiken rund um den Hypervisor sowie die Unterstützung VM-zentrierter Workflows.

Nutanix-Partner LC Systems-Engineering leistet auch First-Level-Produktsupport

Bei der Evaluierung wurde Swisslos von ihrem langjährigen IT-Dienstleister LC Systems-Engineering beraten und unterstützt. Der Servicepartner nahm zu dieser Zeit die hyperkonvergenten Web-Scale-Lösungen von Nutanix in sein Portfolio auf. Neben deren Leistungsfähigkeit und linearen Skalierbarkeit spielte die Tatsache eine positive Rolle, dass LC Systems auch den First-Level-Produktsupport für die Nutanix-Appliances leistet.

.

powered by
Boston Server & Storage Solutions Itiso GmbH
Fujitsu Technology Solutions GmbH Infortrend
N-TEC GmbH FAST LTA AG
Folgen Sie speicherguide.de auch auf unseren Social-Media-Kanälen
Folgen Sie und auf Facebook Folgen Sie und auf YouTube Folgen Sie und auf Twitter