23.01.2017 (eh)

Storagecraft krallt sich Scale-Out-NAS-Spezialist Exablox

  • Inhalt dieses Artikels
  • Exablox-Lösungsfamilie, die jetzt zu Storagecraft stößt
  • Man kannte sich von einem Distributionsvertrag
  • Für Scale-out-Primärspeicher, und auch für Backup

»OneBlox«: Ein Scale-out-NAS-System basierend auf einer Object-Storage-Technologie (Bild: Exablox)»OneBlox«: Ein Scale-out-NAS-System basierend auf einer Object-Storage-Technologie (Bild: Exablox)Der Spezialist für Backup- und Recovery-Software StorageCraft drängt stärker in das Lösungsgeschäft. Das Unternehmen kaufte jetzt den Anbieter von Mid-Market-Scale-Out-NAS-Speicherlösungen Exablox. Storagecraft ist sich sicher, damit zukünftig einen Ansatz zu bieten, der Datenspeicherung im Unternehmen wesentlich vereinfacht, indem Primär- und Sekundärspeicher sowie Datenverfügbarkeit und Datensicherung in einer Gesamtlösung zusammengefasst werden.

Exablox mit Sitz in Sunnyvale, Kalifornien, produziert auf Flash und klassischen Festplatten basierende Scale-out-NAS-Speicherlösungen mit einer innovativen Objektspeicher-Architektur. Zu den Kunden von Exablox gehören Top-Fortune-500-Unternehmen, renommierte Forschungs- und Bildungseinrichtungen, führende Technologieinnovatoren und Regierungsstellen.

Durch die Akquise ist sich Storagecraft sicher, höchst innovative und kostengünstige Lösungen für wachsende Datenmengen mit strikten Verfügbarkeitsanforderungen zu bieten. Zukünftig offeriere man aktuellen und zukünftigen Kunden eine komplette Familie von Produkten zur Analyse, Sicherung und Speicherung von Daten.

Exablox-Lösungsfamilie, die jetzt zu Storagecraft stößt

Data Analytics bietet eine intelligente, gestufte Datenarchitektur, die die Identifikation und Priorisierung kritischer Daten für mehr Schutz und Performance ermöglicht. Sie identifiziert auch Lücken in der Endpoint-Sicherung.
Data Protection ermöglicht Datenschutzregeln mit zuverlässigen und verifizierbaren Wiederherstellungsmechanismen. Häufige Backups und die effiziente Speicherung unternehmenskritischer Daten sollen die Wiederherstellungszeit minimieren und die Betriebszeit maximieren.
Data Storage bietet die Möglichkeit, alle Arten von Daten bei höchster Skalierbarkeit zu speichern. Die objektbasierte Speicher-Appliance ist eine Lösung, um die derzeit drängendsten Storage-Probleme in Unternehmen zu adressieren: komplexe Installationen, umständliches Management, begrenzte Kapazität und Forklift-Upgrades (Hardware-Tausch).

»Storagecraft baut sein Portfolio weiter aus, um seine Wachstumsstrategie zu verfolgen«, sagt Matt Medeiros, CEO von Storagecraft. »Durch den Einsatz der konvergenten Speichertechnologie von Exablox entwickeln wir uns von der Business-Continuity hin zu einem führenden Unternehmen im Data-Management-Markt. Der Geschäftsbetrieb unserer Kunden läuft nonstop. Gleichzeit explodiert das Datenvolumen und auch die Anforderungen an die Verfügbarkeit werden immer strenger. Wir haben jetzt die Möglichkeit, beide Probleme mit einer hochskalierbaren aber gleichzeitig kostengünstigen Lösung anzugehen.«

Man kannte sich von einem Distributionsvertrag

Bereits im vergangenen Oktober schloss Storagecraft eine Distributionsvereinbarung mit Exablox. Die »OneBlox«-Speicherlösungen von Exablox bieten Kunden erweiterte Funktionen für das File-Serving für Primär- und Sekundärspeicher, einschließlich kontinuierlicher und unbegrenzter Snapshots, Inline-Deduplizierung, Komprimierung und Offsite-Replikation. Kunden können mit einer einzigen OneBlox starten, und weit über die PByte-Grenze hinaus erweitern, indem zusätzliche Oneblox-Einheiten hinzugefügt werden.

Es ist auch eine Kombination mit der »ShadowProtect«-Software von Storagecraft möglich, wodurch dann Desktops, physische und virtuelle Infrastrukturen mit nur einer Lösung gesichert werden können. Die Hardware- und Hypervisor-unabhängige Lösung von Storagecraft sorgt für eine rasche Wiederherstellung der Dienste ohne die Notwendigkeit, eine genaue Replik der geschädigten Infrastruktur neu zu erstellen.

Für Scale-out-Primärspeicher, und auch für Backup

»Als schnell wachsendes Storage-Unternehmen nutzen unsere Kunden Oneblox sowohl für leistungsstarke Scale-out-Primärspeicher als auch für sekundäre Anwendungen wie Backup«, sagt Douglas Brockett, CEO von Exablox. »Da sich die Geschäftsanforderungen der Kunden geändert haben, suchen sie nach einer einzigen Architektur, die für beide Aufgaben zur Verfügung steht. Die Zusammenarbeit mit Storagecraft ermöglicht es uns, eine noch leistungsfähigere Lösung mit erhöhten Datensicherungs- und Analysefunktionen für unsere Kunden bereitzustellen.«

Brockett bleibt President bei Exablox. Finanzielle Einzelheiten über die Transaktion wurden nicht mitgeteilt. Die Akquisition von Exablox folgt dem Kauf des File-Analytics-Unternehmens Gillware Data Services, das Storagecraft im September 2016 erwarb, und das Storagecraft-Produktportfolio um eine intelligente Datenanalyse-Technologie erweiterte.

.

powered by
Boston Server & Storage Solutions Datacore Software
Fujitsu Technology Solutions GmbH Unitrends
N-TEC GmbH FAST LTA AG