05.11.2019 (kfr)
4 von 5, (5 Bewertungen)

Storage-Forum: Anwenderkonferenz für die Storage-Community

  • Inhalt dieses Artikels
  • Keynotes und Vorträge mit Anwenderfokus
  • Storage-Forum: Eine Plattform für die Community

Das Storage-Forum am 28. und 29. November in Leipzig, die erste Anwenderkonferenz für die Storage-Community.Drei Keynotes, elf Vorträge, eine Ausstellung und viel Raum und Zeit zum Fachsimpeln und Netzwerken: das ist das Storage-Forum. Die Veranstaltung am 28. und 29. November in Leipzig positioniert sich als erste Anwenderkonferenz für die Storage-Community. An zwei halben Tagen treffen sich ITler, Hersteller und Fachhandelspartner im Leipziger Eventpalast, zum fachlichen und technischen Austausch für das Thema Speicherlösungen.

»Als Impulsgeber für spannende Diskussionen konnten wir namhafte Referenten gewinnen«, erklärt Veranstalterin und Gastgeberin Kerstin Mende-Stief. »Vom Hardware-Hersteller bis zum Lösungsanbieter, von der Universität bis zum anwendenden Unternehmen.« Am Abend des ersten Tags trifft sich der gesamte Tross zur Social-Night in der Moritzbastei.

Keynotes und Vorträge mit Anwenderfokus

Zu den Keynote-Speakern gehört der als Querdenker bekannte Storage-Consultant Michael Beeck, der mit seinem Beitrag Intelligent Edge – breaking the storage hype gleich zu Beginn einen Glaubenssatz der Branche in Frage stellt: Wird es wirklich schiere Massen an Daten geben, die gespeichert werden müssen? Oder ist es nicht vielmehr so, dass Edge-Devices des Internet-of-Things (IoT) künftig über eigene Algorithmen und Rechenleistung verfügen, die die zu speichernden Datenmengen deutlich dezimiert?

Aus einer ganz praktischen Sicht berichtet Peter Buschman, Product Owner Storage bei booking.com. Das Buchungsportal ist auf eine latenzarme Datenverarbeitung angewiesen – und setzt seit etwa zwei Jahren auf eine sogenannte Software-defined Infrastructure für das gesamte Rechenzentrum. Buschman wird offen vom bisweilen steinigen Weg zum jetzigen Setup erzählen und dabei sicherlich einige Learnings und Praxistipps mitteilen.

Als dritter Keynote-Speaker erläutert Frank Karlitschek, Gründer und Geschäftsführer von Nextcloud, welche Eigenschaften eine Storage-Plattform mitbringen muss, um für hochsicheren und DSGVO-konformen Datenaustausch geeignet zu sein. Hinzukommt Dr.-Ing. Michael Kluge von der TU Dresden, der gemeinsam mit Quobyte-Gründer Dr. Felix Hupfeld ein Storage-System vorstellen wird, welches eigens für Big-Data- und Machine-Learning-Forschungen konzipiert wurde.

Storage-Forum: Eine Plattform für die Community

»Daten werden für Unternehmen zunehmend wichtiger, die Verarbeitung beständig wachsender Datenmengen immer zeitkritischer«, erklärt Mende-Stief. »Der Markt verändert sich derzeit rasant. Nicht nur, dass der Storage-Bereich aus seinem Silo-Dasein herausgeholt wird – es gibt aktuell so viele neue Technologien und Lösungen. Wir wollen Anwendern helfen, besser zu verstehen, was für sie wichtig ist.« Als Storage-Consultant habe er Möglichkeiten vermisst, sich mit Endkunden auszutauschen, schließt sich Mitinitiator Wolfgang Stief an: »Also haben wir zusammen mit speicherguide.de Ende 2018 angefangen, über eine Storage-Konferenz nachzudenken, die den Anwender in den Mittelpunkt stellt.«

Die bewusst offene Raum- und Zeitstruktur soll dafür die Voraussetzung schaffen. Keiner der Vorträge läuft parallel, und weil die Konferenz sowohl mittags beginnt als auch – am Folgetag – mittags endet, erlaubt sie allen Teilnehmern eine entspannte An- und Abreise. »Genügend Zeit für gemeinsame Mittagessen sowie eine Abendveranstaltung mit Musik und kulinarischen Finessen in der bekannten Leipziger Moritzbastei sorgen für attraktive Gelegenheiten zum Kennenlernen und Austauschen«, meint Mende-Stief. »In vielen Branchen und für viele Technologien sind Community-Events etabliert und Anwender wie Hersteller schätzen den direkten Austausch über die Fragestellungen, die in der täglichen Praxis wirklich relevant sind.« Das Storage-Forum will diese Lücke nun im Bereich Storage schließen.

Tickets sind für rund 300 Euro brutto erhältlich, inklusive Social-Night. Für speicherguide.de-Leser gibt es einen dauerhaften Rabatt von 20 Prozent. Der dazugehörige Code lautet: SGUNL4SF19

Außerdem stehen uns einige FREITICKETS zur Verfügung. Wer kostenlos zur Konferenz, inklusive Social-Night, möchte, schreibt bitte einfach formlos ein E-Mail an unseren Chefredakteur kfroehlich [ät] speicherguide .de. Keine Scheu, wir freuen uns, wenn wir Sie unterstützen dürfen. Es gilt das Motto »first come, first serve«. Bei der Ticketvergabe werden Anwender bevorzugt. Das heißt, Leute, die in den Rechenzentren arbeiten. Von Sales- und Marketing-Vertretern der Hersteller erwarten wir ehrlich gesagt, dass Sie sich ein Ticket kaufen.

.

powered by
Boston Server & Storage Solutions Itiso GmbH
Fujitsu Technology Solutions GmbH Infortrend
N-TEC GmbH FAST LTA AG
Folgen Sie speicherguide.de auch auf unseren Social-Media-Kanälen
Folgen Sie und auf Facebook Folgen Sie und auf YouTube Folgen Sie und auf Twitter