28.11.2013 (eh)
4.3 von 5, (3 Bewertungen)

Robert Thurnhofer und Michel Portelli nun bei Datacore

  • Inhalt dieses Artikels
  • Robert Thurnhofer war lange Jahre bei CAs Storage-Geschäftsbereich
  • Michel Portelli kommt von HP
  • Hype rund um das Thema Software-Defined Storage zeigt die Potenziale
Neues EMEA-Marketing-Team bei Datacore (v.l.): Robert Thurnhofer und Michel Portelli
Robert Thurnhofer und Michel Portelli

Der Spezialist für Software-definied Storage-Architekturen und Speichervirtualisierungs-Software, DataCore Software, strukturiert die Markenkommunikation für seine Plattform »SANsymphony-V« in Europa neu. Robert Thurnhofer ist als Marketing Manager Central Europe für DataCores Lead-, Brand- und Marketingaktivitäten in Zentraleuropa verantwortlich. Und Michel Portelli leitet als Sales & Marketing Programs Manager EMEA die Entwicklung und Umsetzung europaweiter Vertriebs- und Marketingkonzepte zur Absatzförderung.

Robert Thurnhofer war lange Jahre bei CAs Storage-Geschäftsbereich

Beide Experten bringen umfangreiche Markterfahrung mit. Thurnhofer (51) hat sich in seiner mehr als elfjährigen Tätigkeit beim Software-Giganten CA Computer Associates im Storage-Markt branchenweit einen Namen gemacht. Als Director Marketing Storage Management verantwortete er Produktpositionierung und Markenentwicklung in EMEA sowie das Channel-, Partner- und Business Development in DACH. In der Tätigkeit als Marketing Director fungierte er auch als Ansprechpartner für Presse- und Analystenvertreter.

Nach seiner Tätigkeit bei CA gründete Thurnhofer das Beratungsunternehmen finalconcept und setzte dort seine Expertise im B2B-Marketing erfolgreich ein. Als Berater bei DemandGen erweiterte er seine Kernkompetenzen um die Themenbereiche Lead-Management und Marketing-Automation.

Michel Portelli kommt von HP

Portelli (42) verfügt über annähernd 20 Jahre Berufserfahrung in der IT-Branche mit den Schwerpunktthemen Cloud, Virtualisierung und Automation. Portelli bekleidete unterschiedliche Sales- und Marketingpositionen bei Hewlett-Packard in den Regionen EMEA (Europe, Middle East & Africa) und CEE (Central & Eastern Europe), wo er zuletzt als Channel Sales Manager für den Produktbereich Server, Storage & Networking verantwortlich war.

HP zeichnete ihn unter anderem 2008 mit dem »Top Talent Management Award« aus. Seine Karriere begann der gebürtige Malteser im technischen Bereich als Systems Engineer und stellvertretender Leiter der Engineering-Abteilung beim Systemanbieter Megabyte.

Hype rund um das Thema Software-Defined Storage zeigt die Potenziale

„Wir haben ein bewährtes Produkt, tausende zufriedene Kunden weltweit und einen Markt, der sich gerade aus einer Nische heraus entwickelt. Der derzeitige Hype rund um das Thema Software-Defined Storage zeigt, wie verheißungsvoll die Potenziale und wie entscheidend gerichtete Vertriebs- und Marketingmaßnahmen für den Erfolg sind«, erklärt Christian Hagen, Vice President EMEA bei Datasore. »Wir wollen die hervorragenden Voraussetzungen nutzen und den Standard bei Software-Defined Storage setzen. Michel Portelli und Robert Thurnhofer sind erfahrene Fachleute, die uns ab sofort dabei unterstützen, Datacore vom bisherigen Erfolgsweg auf eine noch breitere Siegerstraße zu führen.«

Hardware-Unabhängigkeit, Hochverfügbarkeit für durchgehenden Geschäftsbetrieb, Performance-Verbesserungen für Tier-1-Applikationen sowie Storage-Effizienz und Kostenersparnis bilden die Hauptvorteile von Software-definierten Speicherinfrastrukturen. Der reine Software-Ansatz mit Datacore Sansymphony-V, das aktuell in der neunten Produktgeneration vorliegt, ermöglicht es, Hardware-Kapazität herstellerunabhängig und Performance nach Bedarf zu erweitern.

.
powered by
Boston Server & Storage Solutions Datacore Software
Itiso GmbH Seagate Technology
N-TEC GmbH FAST LTA AG
Fujitsu Technology Solutions GmbH Pure Storage