05.07.2017 (eh)
4 von 5, (1 Bewertung)

Quantum Xcellis-Scale-out-Storage für 8 PByte Forschungsdaten

  • Inhalt dieses Artikels
  • Scale-out-Storage-Kombination aus Disk und Tape
  • ACRI-ST nutzt Quantum-Extended-Data-Life-Management-Funktionen (EDLM)

Daten von Forschungssatelliten der European Space Agency (ESA) werden auf Scale-Out-Lösungen von Quantum gesichert (Bild: ACRI-ST, Quantum)Daten von Forschungssatelliten der European Space Agency (ESA) werden auf Scale-Out-Lösungen von Quantum gesichert (Bild: ACRI-ST, Quantum)Die französische wissenschaftliche Forschungseinrichtung ACRI-ST, die auf die Fernerkundung und Modellierung von physikalischen und ökologischen Phänomenen spezialisiert ist, setzt schon seit mehreren Jahren unter anderem auf eine »StorNext«-unterstützte Scale-out-Storage-Umgebung von Quantum. Nun hat die Forschungseinrichtung die bestehende Lösung erweitert, um den »European Space Agency’s Earth Observation Data Archiving Service« (EODAS) zu unterstützen. Die Quantum-Lösung verwaltet jetzt 8 PByte. EODAS archiviert Satelliten-basierte Forschungsdaten sowohl für abgeschlossene und aktuelle Agentur-Projekte als auch Projekte von Drittanbietern.

ACRI-ST ermöglicht Wissenschaftlern, Forschern, Regierungsbehörden und anderen Organisationen weltweit, Erkenntnisse aus den gesammelten Daten von über 20 Jahren zu ziehen. Dazu werden Verarbeitungsdienste für Forschungsoptimierung bereitgestellt. 2014 implementierte ACRI-ST eine Stornext-Multi-Tier-Storage-Lösung für die Verwaltung des massiven Datenwachstums, das durch den Start des Sentinel-3 Satelliten begründet wurde. Die Lösung war laut Quantum ein voller Erfolg: Sie beschleunigte die ACRI-ST-Workflows und stellte sicher, dass interne und hunderte externe Wissenschaftler jederzeit auf die archivierten Daten zugreifen konnten.

Scale-out-Storage-Kombination aus Disk und Tape

»Die Kombination aus Disk und Tape in einer einzigen Umgebung eröffnet uns Vorteile aus beiden Welten«, sagt Gilbert Barrot, CIO bei ACRI-ST. »Wir können einen Cache von Daten auf Disk jederzeit verfügbar halten und gleichzeitig den Großteil der Daten auf kostenschonendem Tape vorhalten. Unsere internen Wissenschaftler können sogar weiterhin selbständig auf die benötigten Daten zugreifen, wenn diese auf Tape liegen, und sie sind mit den Antwortzeiten sehr zufrieden.«

Jetzt müssen nun insgesamt 8 PByte an Speicherkapazität zur Verfügung gestellt werden. Dazu musste zunächst das Archiv erweitert werden. Für historische Daten benötigte ACRI-ST dabei 6 PByte, und für aktuelle Projekte 2 PByte Speicherkapazität. »ESA wollte ein robustes Archiv für den Abruf großer Datenmengen und deren Verteilung«, sagt Barrot. »Die Quantum-Archivierungslösung war perfekt. Wir konnten einfach und günstig neue Speicherkapazitäten hinzufügen und mussten nicht gleichzeitig unser Rechenzentrum räumlich ausbauen.«

ACRI-ST skalierte die bestehende Archivumgebung in Frankreich nach oben, und baute mithilfe der Tochtergesellschaft adwaïsEO (Hosting Center in Betzdorf) eine nahezu identische Umgebung in Luxemburg auf, die als Hauptarchiv fungiert. Sowohl der französische als auch der luxemburgische Standort umfassen eine Quantum-Tape-Library und ein Stornext-basiertes Xcellis-Workflow-Storage-System, das hochperformantes Ingest wie auch Datenabfrage ermöglicht, und gleichzeitig Datenschutz und Archivdatenverwaltung bietet.

ACRI-ST nutzt Quantum-Extended-Data-Life-Management-Funktionen (EDLM)

Sobald die Daten in Luxemburg eingespielt werden, werden Tapes mit Backup-Kopien für externes Disaster-Recovery automatisch nach Frankreich verschickt. In Frankreich besteht eine Active-Vault-Konfiguration, um den Datenzugriff und langfristige Vorhaltung bei minimalen Kosten zu verbessern. Darüber hinaus nutzt ACRI-ST die Quantum-Extended-Data-Life-Management-Funktionen (EDLM), die automatisch potenzielle Probleme mit Tape-Medien erkennen und Daten von einem verdächtigen Tape auf ein anderes verschieben. Das Tape-Archiv unterstützt überdies LTFS (Linear Tape File System), das einen besonders einfachen Zugriff auf Files auf Tape ermöglicht.

Mit der Quantum-Scale-out-Tiered-Storage-Lösung kann ACRI-ST auch weiterhin neue Projekte annehmen und dafür die Kapazität erweitern, neue Funktionalitäten implementieren, High-Performance-Computing-Storage (HPC) hinzufügen oder Cloud-basierte Systeme integrieren. »Wir sind jetzt sehr flexibel, sodass wir auch zukünftigen Anforderungen gerecht werden können«, erläutert Barrot. »Wir sind sicher, dass wir auch weiterhin Ausschreibungen gewinnen und mit Quantum-basierten Lösungen einen hervorragenden Service erbringen können.«

.

powered by
Boston Server & Storage Solutions Datacore Software
Fujitsu Technology Solutions GmbH Unitrends
N-TEC GmbH FAST LTA AG