28.10.2015 (eh)
3 von 5, (5 Bewertungen)

Quantum optimiert »Xcellis« für anspruchsvolle Video-Workflows

  • Inhalt dieses Artikels
  • »Xcellis Workflow Director« ist Management-Zentrum
  • Xcellis skaliert kontinuierlicher als Scale-Out-NAS-Angebote
  • Xcellis als Basis für neue Videoüberwachungslösungen

»Xcellis« ist stärker skalierbar als klassische Scale-Out-NAS-Angebote (Bild: Quantum)»Xcellis« ist stärker skalierbar als klassische Scale-Out-NAS-Angebote (Bild: Quantum)Für Kunden in datenintensiven Bereichen wie Videoproduktion, Nachrichtendienst, Videoüberwachung oder technischen Anwendungen (beispielsweise Genomik, medizinische Bildgebung, Öl- und Gasexploration), hängen der Unternehmenserfolg und die Projektziele stark von der Möglichkeit ab, einen Mehrwert aus ihren digitalen Assets zu ziehen. Mit dem neuen Storage-System »Xcellis« will Quantum darauf jetzt eine Antwort haben. Bei der Neuheit handelt es sich um eine hoch performante Speicherlösung, die speziell entwickelt wurde, um anspruchsvolle Workflows zu optimieren und schneller Erkenntnisse aus Daten zu gewinnen. Xcellis ist eine Art Converged-System, das Stornext, Metadaten, Datenmanagement, NAS und Cloud-Gateway in einer einzigen Einheit kombiniert.

Xcellis basiert auf der Quantum-StorNext-Plattform, die bereits über eine branchenführende Streaming-Leistung verfügt. Xcellis kann als eigenständiges System oder als primäre Speicherkomponente innerhalb einer Multi-Tier-Speicherumgebung mit Object-Storage, Tape und Cloud-Technologien eingesetzt werden.

Für Kunden in datenintensiven Bereichen war bislang eine der zentralen Herausforderungen die Speicherung und das Management dieser Daten – und zwar kosteneffizient, hoch performant und mit schnellem Datenzugriff in einem End-to-End-Workflow. Scale-Out-NAS-Produkte halfen hier bereits deutlich weiter, denn sie haben Organisationen die Möglichkeit gegeben, ihre IP-Infrastruktur zu nutzen. Allerdings konnten sie die höheren Anforderungen an Leistung und Skalierbarkeit durch immer größere Datenbestände und höhere Auflösungen nicht mehr erfüllen.

»Xcellis Workflow Director« ist Management-Zentrum

Xcellis überwindet nun laut Quantum diese Beschränkungen und liefert eine umfassende Lösung, die das Datenmanagement automatisiert und vereinfacht. Aufgeboten wird dazu eine »einzigartige Kombination« aus konvergenter Architektur, kontinuierlicher Skalierbarkeit und einheitlichem Zugriff in einem einzigen System. Im Mittelpunkt des neuen Systems steht der neue »Xcellis Workflow Director«, ein konvergenter Rechen-, Netzwerk- und Dateisystemcontroller, der die Funktionalität einer StorNext-Umgebung integriert und optimiert.

Der Workflow-Director konsolidiert mehrere Komponenten in einem einzigen System und vereinfacht die gesamte Speicher-Architektur sowie Betrieb, Management und den Zugang für Anwendungen von Drittanbietern. Er kontrolliert auch die Dateisystem-Metadaten und den Client-Zugriff für SAN, Distributed-LAN-Client (DLC) und NAS-Konnektivität (DLC ist eine von Quantum entwickelte Verbindungsoption). Außerdem unterstützt er gehostete Anwendungen, die von direktem Dateizugriff profitieren. Überdies ist der Workflow-Director fürs automatisierte Storage-Tiering zuständig.

Stornext ist stark skalierbar, aber Xcellis ist noch besser: Es verdoppelt fast die Anzahl der Dateien, die Stornext handhaben kann – bis zu zehn Milliarden Dateien insgesamt, mit 1,4 Milliarden an verwalteten Dateien.

Xcellis skaliert kontinuierlicher als Scale-Out-NAS-Angebote

Besonderheit: Nutzer können mit einem kleinen System beginnen, und reibungslos bis zum größtmöglichen System skalieren ohne Original-Hardware ersetzen, oder den Betrieb unterbrechen zu müssen, so dass Investitionen geschützt werden. Mit Hilfe von Quantum-QXS-Disk-Arrays bietet Xcellis mehr Kapazität und Bandbreite, die unabhängig voneinander skaliert werden können.

Im Gegensatz zu Scale-Out-NAS-Angeboten sollen Organisationen ihren Speicher mit Xcellis kontinuierlich skalieren können. Die Leistung bleibe gleich, unabhängig davon, dass mehr Nutzer auf die Daten zugreifen. Nutzer würden nur für die Kapazität oder Leistung zahlen, die sie benötigen, und müssten nicht für zusätzliche Rechenleistung aufkommen.

Quantum betont, dass Xcellis jede Phase des Workflows mit der dafür am besten geeigneten Konnektivität unterstützt, um die Leistungsanforderungen der Nutzer zu erfüllen. Während mehr leistungsorientierte Kunden von Hochgeschwindigkeits-SAN-Konnektivität profitieren, können weniger datenintensive Aktionen mit NAS-Anbindungen über Ethernet abgeschlossen werden. Xcellis verbindet all diese Elemente und vereinfacht den gemeinsamen Zugriff über einen Single-Namespace, unabhängig von der Anzahl der Dateisysteme. Da DLC und NAS-Konnektivität separat lizenzierbare Optionen sind, zahlen Nutzer nur für die Basiseinheit und die Art von Konnektivität, die sie möchten.

Xcellis als Basis für neue Videoüberwachungslösungen

Neben dem Basissystem wird Xcellis als kundenspezifisch anpassbare Konfiguration mit den auf den Medienbereich fokussierten Quantum-Stornext-Pro-Lösungen angeboten. Darüber hinaus soll Xcellis die Grundlage für eine neue Produktlinie von Videoüberwachungslösungen werden, die Quantum in den kommenden Wochen auf den Markt bringen wird. Die Auslieferung von Xcellis beginnt zum Ende des nächsten Monats zusammen mit der neuesten Version der Stornext-5-Software.

»Quantum hat sein Scale-out-Storage-Portfolio in den vergangenen Jahren signifikant ausgebaut. Dazu zählen die Verwaltung von Videoaufnahmen in 4K-Auflösung sowie die kostengünstige Nutzung der Cloud für archivierte Daten«, erläutert Scott Sinclair, Analyst bei der Enterprise Storage Group (ESG). »Bei Xcellis dreht sich alles um Vereinfachung – Quantum integriert die wichtigsten Komponenten von hoch performantem Workflow-Storage in einer einzigen, einfach zu verwaltenden und hochskalierbaren Lösung.«


2-Minuten-Video-Interview mit Geoff Stedman zu Xcellis

.

powered by
TIM DCP Datacore Software
N-TEC GmbH Unitrends
Fujitsu Technology Solutions GmbH