22.07.2013 (eh)
3 von 5, (1 Bewertung)

Partner von TIM können LTFS-Appliance evaluieren

  • Inhalt dieses Artikels
  • LTFS-Appliance vergrößert Einsatzgebiet für Tape-Librarys
  • Mit LTFS sieht Bandmedium wie große Festplatte aus

Das neue Linear-Tape-File-System (LTFS), das mit der LTO-5-Tape-Generation eingeführt wurde, lässt Band-Medien wie eine Festplatte erscheinen. Die Technologie funktioniert herstellerübergreifend und gibt Backup- und Archivanwendungen, ohne eigene Bandschnittstelle, Zugriff auf Tapes. (Siehe auch: Der LTFS-Faktor – der sexy Band-Faktor?)

Aufgrund dieser Bedeutung für Backup- und Archivierungsanwender stellt der Wiesbadener Storage-Spezialist und Value-Added-Distributor TIM interessierten Resellern ein transportfähiges LTFS-Mini-Rack kostenfrei zur Evaluierung zur Verfügung. Das Rack ist mit einer LTFS-Appliance und LTO-5-Fibre-Channel-Tape-Library von Quantum ausgestattet.

LTFS-Appliance vergrößert Einsatzgebiet für Tape-Librarys

Bandlaufwerke sind seit Jahrzehnten als hochkapazitives Backup- und (immer mehr auch) als Archiv-Medium bei Millionen Anwendern im Einsatz. Die Wahl fällt insbesondere dann auf diese Technologie, wenn es um preiswerte Anschaffung, günstigen Unterhalt und die Möglichkeit der externen Aufbewahrung geht. Ist zu Tape alles gesagt? Nicht ganz, denn LTFS fügt ein spannendes Kapitel hinzu.

»Durch das Einbinden einer LTFS-Appliance vergrößert sich das Einsatzgebiet für Tape-Librarys in dem heute häufig anzutreffenden Backup-to-Disk-to-Tape-Szenario«, sagt Rocco Frömberg, Produktmanager bei TIM. »Wir sind überzeugt, dass viele Anwender von LTFS profitieren können. Und wir wollen mit dem mobilen Rack unsere Reseller-Partner mit der Technologie vertraut machen.«

Mit LTFS sieht Bandmedium wie große Festplatte aus

Um die positiven Tape-Eigenschaften ähnlich benutzerfreundlich zugänglich zu machen, wie den Zugriff auf eine Disk, wurde LTFS beim LTO-Konsortium (IBM, HP, Quantum) unter der Federführung von IBM als offener Standard veröffentlicht. Bereits ohne spezielle Software sieht mit LTFS ein Bandmedium aus Anwendersicht wie eine große Festplatte aus – inklusive der gewohnten Datei-/Baumstruktur der Verzeichnisse.

Daten auf Band ablegen? Einfach ins Verzeichnis kopieren. Daten wiederherstellen? Band in die Library einlegen, Inhalte durchsuchen und den entsprechenden Ordner zurückkopieren, fertig! Dies ergab kürzlich eine Produkt-Review von speicherguide.de.

.
powered by
Boston Server & Storage Solutions Datacore Software
Itiso GmbH Seagate Technology
N-TEC GmbH FAST LTA AG
Fujitsu Technology Solutions GmbH Infortrend