21.07.2016 (eh)
4 von 5, (3 Bewertungen)

Nimble und Cisco erweitern Smartstack um Predictive-Analytics

  • Inhalt dieses Artikels
  • Nimble/Cisco: mehr als 1.000 Smartstack-Kunden
  • Smartstack-Lösungen verringern Platzbedarf im Datacenter um den Faktor fünf bis zehn

So arbeiten Nimble- und Cisco-Lösungen in einer Smartstack-Architektur zusammen (Bild: Nimble)So arbeiten Nimble- und Cisco-Lösungen in einer Smartstack-Architektur zusammen (Bild: Nimble)Referenzarchitekturen hat der Storage-Spezialist Nimble Storage unter der Bezeichnung »SmartStack« mit mehreren Partnern geschnürt. Beispielsweise Cisco ist hier seit vier Jahren mit an Board. Jetzt wurden auch die kürzlich vorgestellten Predictive-All-Flash-Speicherlösungen von Nimble ins Referenzarchitektur-Programm aufgenommen. Smartstack-Kunden können jetzt unter elf Referenzarchitekturen und vier »Cisco Validated Designs« (CVDs) wählen, zu denen nun eben auch die neuen Nimble-All-Flash-Arrays zählen. Smartstack ist damit laut Nimble als einzige integrierte Infrastrukturlösung in der Lage, Probleme sämtlicher Komponenten in der Infrastruktur vorherzusagen, und durch entsprechende Gegenmaßnahmen zu vermeiden.

Smartstack-Infrastruktur-Lösungen kommen anscheinend immer besser bei den Anwendern an. So hat beispielsweise das US-Unternehmen Save Mart Supermarkets nach Angaben von Nimble die integrierten Infrastrukturlösung an mehr als 200 Standorten implementiert.

Nimble/Cisco: mehr als 1.000 Smartstack-Kunden

Suresh Vasudevan, CEO, Nimble StorageSuresh Vasudevan, CEO, Nimble Storage»Es freut uns sehr, dass wir durch die Zusammenarbeit mit Cisco erfolgreich Fahrt aufgenommen haben«, erklärt Suresh Vasudevan, CEO von Nimble Storage. »Smartstack ist das Ergebnis dieser Zusammenarbeit. Gemeinsam mit Cisco haben wir eine neue Generation integrierter Infrastrukturlösungen mit leistungsstarker Predictive-Analytics-Software entwickelt, die unbegrenzte Skalierbarkeit bieten und die Verwaltung der Umgebung vereinfachen. Mit der Implementierung von SmartStack an mehr als 200 Standorten profitiert das US-Unternehmen Save Mart Supermarkets von höchster Performance und Ausfallsicherheit.«

Durch die Kombination des Cisco-Unified-Computing-System (UCS) mit der zentralen Predictive-Flash-Plattform ermögliche Smartstack eine schnelle und einfache Implementierung geschäftskritischer Anwendungen. Smartstack trage so zur Beschleunigung von Geschäftsprozessen bei, sorge durch den Einsatz von Predictive-Analytics-Software für eine hohe Verfügbarkeit, und ermögliche deutliche Kostensenkungen. Insgesamt gebe es mittlerweile mehr als 1.000 Smartstack-Kunden.

Smartstack-Lösungen verringern Platzbedarf im Datacenter um den Faktor fünf bis zehn

Die generellen Vorteile von Smartstack: Durch effizientere Rechner-, Netzwerk- und Speicherkomponenten kann typischerweise der Platzbedarf im Datacenter um den Faktor fünf bis zehn verringert werden. Validierte Lösungen und eine anwendungsorientierte Infrastruktur würden dafür sorgen, Systeme schneller bereitzustellen. Mit »InfoSight Predictive Analytics« sind Unternehmen in der Lage, Probleme in der Infrastruktur vorherzusagen und durch entsprechende Maßnahmen zu vermeiden. Dadurch verbessere sich die Verfügbarkeit und Automatisierung der gesamten Umgebung.

Die integrierten Smartstack-Infrastrukturlösungen sind auf unterschiedlichste Marktsegmente und Anwendungsszenarien ausgerichtet, die von Remote-Office-Lösungen in mittelgroßen Unternehmen bis hin zu hochleistungsfähigen, umfassend skalierbaren Lösungen für Großunternehmen reichen. Mit Cisco gibt es vier CVDs: drei davon sind abgestufte Lösungen für VMware, eines ist konzipiert für 2.500 Citrix-XenDesktop-VDI-Nutzer.

.

powered by
Boston Server & Storage Solutions Itiso GmbH
Fujitsu Technology Solutions GmbH Infortrend
N-TEC GmbH FAST LTA AG
Lenovo
Folgen Sie speicherguide.de auch auf unseren Social-Media-Kanälen
Folgen Sie und auf Facebook Folgen Sie und auf YouTube Folgen Sie und auf Twitter