09.02.2012 (eh)
4 von 5, (2 Bewertungen)

Nimble Storage eröffnet Büro im Hamburg

Der Storage-Systemehersteller Nimble Storage baut seine Vertriebsaktivitäten in Europa weiter aus. Neben der EMEA-Zentrale in Großbritannien gibt es mit Amsterdam und Hamburg seit kurzem zwei weitere Niederlassungen. Die niederländische Filiale wird von Arjen Koen geleitet. Vom deutschen Büro aus kümmert sich Tim Berndt als Sales Manager DACH um die Märkte in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Berndt kommt von EMC, wo er zuletzt District Sales Manager, Mid Market Channel bei der BRS-Division war. Zur Seite steht ihm Klaus Kupfer als Senior Systems Engineer, der ebenfalls von EMC kommt.

Erst im Herbst 2011 hatte das US-Unternehmen Phil Turner zum Sales Director für Europa, den Nahen Osten und Afrika berufen. Es war der erste Schritt des Startup-Unternehmens in die hiesige Region. Auf der »VMworld Europe« letzten Herbst in Kopenhagen deuteten dies Nimble-Sprecher gegenüber speicherguide.de an.

Europaweites 2-stufiges Channel-Markting-Programm geplant

Nimble plant ein europaweites 2-stufiges Channel-Marketing-Programm. Gesucht werden entsprechende Fachhändler, VARs und andere Vertriebspartner mit Storage- und Virtualisierungs-Know-how.

Die »CS Series«-Appliances sind jetzt vertriebsbereit. Ihre Besonderheit: Sie vereinen iSCSI-Storage, Backup und Disaster-Recovery in einer Box. Und das extrem kostengünstig, denn die Zielgruppe lautet kleinere und mittlere Unternehmen (KMU). An Komponenten wird alles eingebaut, was gerade das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bietet. Nimble baut intensiv auf den Einsatz von Solid-State-Drives (SSD) – vor allem für das Caching in den Speichersystemen. Mit den Appliances konkurriert Nimble vor allem mit Dell-Equallogic- und NetApp-Storage-Systemen.

.
powered by
N-TEC GmbH FAST LTA
Cloudian Fujitsu Technology Solutions GmbH
Infortrend Zadara
Folgen Sie speicherguide.de auch auf unseren Social-Media-Kanälen
Folgen Sie und auf Facebook Folgen Sie und auf YouTube Folgen Sie und auf Twitter