28.05.2014 (eh)
4.1 von 5, (7 Bewertungen)

N-Tec erweitert seine SAN-Familie am oberen Ende

  • Inhalt dieses Artikels
  • Helium-Festplatte »Ultrastar He6« von HGST mit 6 TByte wird unterstützt
  • Garantie-Verlängerung auf bis zu sieben Jahren möglich

»Icebox«-SAN-Serie kommt mit 6-TByte-Festplatten nun auf 96 TByte Bruttokapazität (Bild: N-Tec)Mit der »Icebox-RF66 S/R baut der Storage-Systemehersteller N-Tec seine seit vielen Jahren am Markt etablierte Icebox-SAN-Familie weiter nach oben aus. Das System ist je Controller mit zwei 16-Gbit/s-Fibre-Channel- und zwei 1-Gbit/s-iSCSI-Host-Ports ausgestattet. Die iSCSI-Ports können laut N-Tec auch für die Replikation kompletter Volumes per Block-Level, OS- und plattformunabhängig auf ein weiteres beliebiges Icebox-R-System genutzt werden.

Wahlweise kann das neue System entweder mit einem oder zwei Controllern (active/active) bezogen werden. Die Single-Controller-Version lässt sich bei Bedarf im laufenden Betrieb mit einem zweiten Controller für höhere Verfügbarkeit und zur Performance-Steigerung erweitern. Zusätzlich zur integrierten Volume-Replikation bietet die neue Icebox-R-Serie nun auch Thin-Provisioning sowie zahlreiche, bereits bewährte Funktionen wie Snapshot, Volume/Disk-Cloning und vieles mehr.

Helium-Festplatte »Ultrastar He6« von HGST mit 6 TByte wird unterstützt

Neben SATA- und SAS-SSDs werden auch SAS-, NL-SAS- und SATA-Festplatten in allen verfügbaren Kapazitäten unterstützt. Dazu gehört auch die brandneue Helium-befüllte Festplatte »Ultrastar He6« von HGST mit 6 TByte. Durch bis zu 16 Festplatten ergeben sich somit Maximal-Bruttokapazitäten von bis zu 96 TByte.

Da gerade im Umfeld von Servervirtualisierung und Speicherkonsolidierung die Nachfrage nach leistungsstarken SAN-Lösungen, mit und ohne SSD Technik, laut N-Tec stetig steigt, wird das System aufgrund seiner IOPS-Leistung auch als Pure-SSD-SAN-Lösung speziell für leistungshungrige Datenbank- und Virtualisierungs-Umgebungen angeboten. Die integrierte »fcQiSOE Hardware Offload Engine«, basierend auf Intel-Xeon-QC-Prozessoren, beschleunigt die Lese- und Schreiboperationen zusätzlich.

Garantie-Verlängerung auf bis zu sieben Jahren möglich

an Datensicherheits-Features werden unter anderem die RAID-Level 0, 1, 0+1, 3, 5, 6, 10, 30, 50, 60, JBOD und N-way mirror unterstützt. Von dem »Made in Germany«-System sind auch OEM-Designs möglich. Um möglichst vielen Anforderungen gerecht zu werden, bietet N-Tec nach wie vor auch seine »Icebox-RF86x« mit 8-Gbit/s-Fibre-Channel-Technik als kostengünstige Alternative an.

N-Tec bietet als Besonderheit auf Anfrage für die Icebox-R-Serie eine Service- und Garantie-Verlängerung auf bis zu sieben Jahre an. Ein Preisbeispiel für die ab sofort lieferbar Systemfamilie: mit zwei redundanten 16-Gbit/s-Controllern, 16 600-GByte-SAS-Festplatten (mit 15.000 U/min) und drei Jahren On-Site Service kommt ein System auf einen Bruttopreis von 16.520 Euro.

.

powered by
Boston Server & Storage Solutions Datacore Software
Itiso GmbH Seagate Technology
N-TEC GmbH FAST LTA AG
Fujitsu Technology Solutions GmbH Infortrend