27.04.2014 (eh)
3.8 von 5, (4 Bewertungen)

Lacie Fuel: Erste externe 2-TByte-Festplatte mit WLAN

  • Inhalt dieses Artikels
  • WLAN-Festplatte kann auch als Hotspot fungieren
  • »Lacie Fuel« wird über »Seagate Media-App« gesteuert
»Fuel«: Externe 2-TByte-Festplatte mit WiFi (Bild: Lacie)
»Fuel«: Externe 2-TByte-Festplatte mit WiFi (Bild: Lacie)
Noch ist das Angebot an drahtlose und batteriebetriebenen externen WLAN-Festplatten, die von vielen Anwendern als »Hosentaschen-Server für unterwegs« bezeichnet werden, überschaubar. Das Gros verfügt über 500 GByte oder 1 TByte. Nun schraubt LaCie die Kapazität einer solchen externen WiFi-Festplatte erstmals auf 2 TByte hoch. Das Fuel-Vorgängermodell mit 1 TByte wurde erst Anfang des Jahres auf der Consumer-Electronics-Messe »CES« vorgestellt.

Die 2,5-Zoll-Festplatte kommt aufgrund ihrer WLAN-Fähigkeiten ohne Kabel aus. Sie dürfte damit die perfekte Lösung für Filmfans, Fotografen und alle anderen sein, die unterwegs mit ihrem iPad, iPhone oder Mac auf diesen voluminösen Extraspeicher zugreifen möchten.

Anzeige

WLAN-Festplatte kann auch als Hotspot fungieren

Auch professionelle Benutzer wie Journalisten, Blogger und Fotografen nutzen zunehmend ihre iPhones und iPads für die Berichterstattung und erhalten somit genügend Kapazitäten, um ihre Dateien bereits vor Ort abzuspeichern und jederzeit von unterwegs darauf zugreifen zu können. An ihrem Arbeitsplatz können sie anschließend ihren Computer kabellos mit der Lacie Fuel verbinden und ihre Inhalte übertragen.

Was die technischen Funktionen anbelangt, hat sich gegenüber der Vorgängerversion nichts verändert. So können bis zu fünf Geräte parallel auf die Festplatte zugreifen. Außerdem kann das Gerät ein eigenes WLAN-Netzwerk erzeugen und als Hotspot fungieren, wenn die Festplatte per WiFi mit dem Internet verbunden ist. Überdies gibt es Airplay-Kompatibilität für die Darstellung von Inhalten auf einem größeren Bildschirm. Die Akkulaufzeit wird mit zehn Stunden angegeben.

»Lacie Fuel« wird über »Seagate Media-App« gesteuert

Gesteuert wird sie über die »Seagate Media-App«, die auch Zugriff auf Daten von Android-Geräten und dem Amazon Kindle ermöglicht. Das Gerät soll ab sofort zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 249,90 Euro verfügbar sein.

.
powered by
Boston Server & Storage Solutions Datacore Software
Itiso GmbH Seagate Technology
N-TEC GmbH FAST LTA AG
Fujitsu Technology Solutions GmbH Infortrend