14.01.2020 (kfr)
4 von 5, (5 Bewertungen)

Kingston DC1000B: Boot- und Caching-SSD für Server

Mit dem DC1000B stellt Kingston Digital Europe ein neues M.2-NVMe-Boot-SSD vor. Der Flash-Riegel eignet sich für Server mit einem oder zwei M.2-NVMe-Slots, die für Boot-Zwecke ausgelegt sind. Damit lassen sich beispielsweise auch Front-Loading-Laufwerksschächte (2,5 Zoll) freihalten bzw. für eine zusätzliche Datenspeicherung nutzen. Die SSD ist im Formfaktor 2280 mit 240 bzw. 480 GByte sowie einem integriertem Stromverlustschutz erhältlich. Kingston spezifiziert Lesegeschwindigkeiten von bis zu 2,2 bzw. 3,2 GByte/s sowie 111.000 und 205.000 IOPS. Die Schreib-Performance der 240-GByte-SSD soll bei maximal 290 MByte/s liegen, das 480-GByte-Modell bei 565 MByte/s.

Kingston DC1000B: Boot- und Caching-SSD für ServerKingston DC1000B: Boot- und Caching-SSD für Server

»Obwohl der M.2-Formfaktor ursprünglich für PC-Systeme von Privatkunden konzipiert wurde, machen die geringe Größe und die hohe Leistung ihn auch für den Einsatz bei Servern attraktiv«, meint Christian Marhöfer, Regional Director DACH bei Kingston. »Wir haben die DC1000B sowohl speziell für die neuesten Server von White Box- und Server-Herstellern entwickelt, die M.2-NVMe-SSDs für Boot-Zwecke nutzen, als auch mit der Möglichkeit ausgestattet, als lokales Cache-Laufwerk konfiguriert zu werden.«

Preise hat Kingston für die DC1000B noch keine bekanntgegeben. Anhand der Leistungswerte sollten die SSDs mit 240 und 480 GByte um die 50 bis 60 Euro kosten sowie rund 100 Euro. Die SSDs kommen mit einer fünfjährigen Garantie und einem kostenfreien technischen Support.

.

powered by
N-TEC GmbH FAST LTA
Cloudian Tech Data IBM Storage Hub
Folgen Sie speicherguide.de auch auf unseren Social-Media-Kanälen
Folgen Sie und auf Facebook Folgen Sie und auf YouTube Folgen Sie und auf Twitter