03.11.2014 (eh)
4 von 5, (2 Bewertungen)

Iron Mountain stellt Studie auf Records-Management-Konferenz vor

Hans-Günter Börgmann, Geschäftsführer, Iron MountainHans-Günter Börgmann, Geschäftsführer, Iron MountainMan kann es – leider – nicht oft genug wiederholen: 2014 wurde der Informationsrisiko-Index zum dritten Mal von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PwC und dem Informationsmanagement-Dienstleister Iron Mountain erhoben, und Deutschland schnitt dabei am schlechtesten ab. Die dazugehörige Studie ist das Hauptthema eines Vortrags von Iron-Mountain-Geschäftsführer Hans-Günter Börgmann auf der von Project Consult organisierten »Records Management Konferenz 2014« am 25. November in Frankfurt.

Börgmann will aber nicht nur auf die Ergebnisse der Studie eingehen, sondern auch Tipps geben, wie Unternehmen ihre Informationen besser schützen. Denn abgesehen von unzureichenden Maßnahmen zur Herstellung von Informationssicherheit, gelinge es nämlich nur wenigen deutschen Unternehmen, ihre Informationen richtig zu nutzen. So stelle nur etwa ein Drittel (31 Prozent) Datenanalysten ein und weniger als die Hälfte (46 Prozent) der deutschen Firmen verwendet Informationen zur Produkt- und Serviceinnovation.

»Es fehlt an richtiger Information-Governance«

»Die Ergebnisse der diesjährigen Studie zeigen, dass bei deutschen Unternehmen Nachholbedarf im richtigen Umgang mit Informationen besteht«, erklärt Börgmann. »Hier fehlt es an richtiger Information-Governance, also geeigneten Maßnahmen, um erstens Informationen besser zu schützen und zweitens, wichtige Erkenntnisse aus der Datenflut zu gewinnen.«

Dem Thema Information-Governance widmen sich auch weitere Referenten wie Dr. Ulrich Kampffmeyer, Unternehmensberater und Geschäftsführer von Project Consult, der in seiner Keynote über »Status und Trends bei Records Management und Information Governance« spricht. In einer weiteren Keynote zum Thema »Information Governance – warum wir bei der Umsetzung versagen« referiert Jürg Hagmann, Unternehmensberater und Präsident des Swiss Chapter von ARMA International.

.
Infos zur »Records Management Konferenz 2014«
Am Dienstag, den 25.11.2014, führt Project Consult Unternehmensberatung zum achten Mal ihre Konferenz zu Records-Management in Frankfurt durch. Besucher erwarten fünf Best-Practice-Vorträge von Anwenderunternehmen, sechs Hands-On-Workshops mit führenden Records-Management-Anbietern, zehn RM-Speedies im PechaKucha-Style, und ein abschließender Experten-Roundtable unter anderem mit einem Analysten der Gartner Group und dem Präsidenten der Schweizer Sektion des internationalen Records-Management-Verbandes ARMA. Die Themen beleuchten alle wichtigen Aspekte zu »Ordnung schaffen & Ordnung halten«, dem Motto der Konferenz.
Schwerpunkthemen sind die elektronische Akte, Records-Management-Branchenlösungen, Metadaten-Management, Information Governance, inhaltliche Erschließung, Compliance-Erfüllung, automatische Klassifikation, Verwaltung des Lebenszyklus der Information und revisionssichere Archivierung. Für speicherguide.de-Leser gibt es ein besonderes Schmankerl: Sie erhalten 20 Prozent Rabatt auf alle Pakete mit dem Aktionscode »RMK2014-ECMguide«.
.

powered by
Boston Server & Storage Solutions Datacore Software
Fujitsu Technology Solutions GmbH Unitrends
N-TEC GmbH FAST LTA AG