16.08.2016 (kfr)
4 von 5, (3 Bewertungen)

HPE kündigt SDS- und Flash-Speicher zum Einstiegspreis an

  • Inhalt dieses Artikels
  • Shared-Storage-Array mit SDS-Funktion
  • Hybrides SAN-Array mit Flash für unter 10.000 Euro
Den hybriden Flash-Speicher »MSA 2042« von HPE gibt es mit 800 GByte integrierter SSD-Kapazität zum Einstiegspreis von 9.877 EuroDen hybriden Flash-Speicher »MSA 2042« von HPE gibt es mit 800 GByte integrierter SSD-Kapazität zum Einstiegspreis von 9.877 EuroHighend-Funktionen zu Anschaffungspreisen von unter 10.000 Euro sollen die neuen Speicherlösung StoreVirtual 3200 von Hewlett Packard Enterprise (HPE) bieten. Als Zielgruppe sieht der Hersteller vor allem kleine und mittelständische Unternehmen (KMUs), die ihre IT mit hybriden Flash- und Software-defined Storage (SDS) modernisieren wollen. »Wenn es um die heutige digitale Transformation geht, reichen – unabhängig von der Unternehmensgröße – Speicher, die 'gut genug' sind, nicht mehr aus«, meint Bill Philbin, Senior Vice President und General Manager für Storage bei HPE. KMUs sollten deshalb auf Speicher mit Wachstumsmöglichkeiten setzen.

Shared-Storage-Array mit SDS-Funktion

Das neue Highend-Gerät ist ein Einsteiger-Array ab 6.000 Euro erhältlich, inklusive SDS-Funktion. Das Shared-Storage-System basiert auf einer Dual-Controller-Architektur mit 64-Bit ARM-Technologie. Es bietet ein neues RAID-Stack und erweiterte Speicherdaten-Services wie Snapshots, Thin-Provisioning und Replikation. Die Composable-Data-Fabric umfasst HPEs Storevirtual-Systeme und VSA-Software, die nahtlos auf den ProLiant-Servern, hyperkonvergenten Anwendungen von HPE und HPE Synergy laufen sollen. IT-Abteilungen können das gleiche Software-definierte Speicher-Betriebssystem überall nutzen. Dies ermöglicht ein flexibles Wachstum mit jedem Formfaktor und Nutzungsmodel.

Laut Hersteller ist Storevirtual 3200 in wenigen Minuten einsetzbar und lässt sich auch ohne Vorkenntnisse verwalten.

Hybrides SAN-Array mit Flash für unter 10.000 Euro

Den hybriden Flash-Speicher MSA 2042 gibt es mit 800 GByte integrierter SSD-Kapazität und Software-Suite zum Einstiegspreis von 9.877 Euro. Neben der Flash-Beschleunigung offeriert das Gerät automatisches Tiering, standardmäßige Datenschutz-Features sowie eine bis zu 60 Prozent erhöhte Datenbanktransaktionen in der Sekunde und 80 Prozent schnellere Anwendungs-Antwortzeiten. Die Kostenersparnis beträgt HPE zufolge 54 Prozent.

Das MSA-2042-Array ermöglicht Unternehmen klein zu starten und mit jeder Kombination unterstützter Flash- und traditionellen Festplatten zu skalieren, um Investitionen zu schützen und Technologie-Engpässe zu beseitigen.



powered by
Boston Server & Storage Solutions Datacore Software
Fujitsu Technology Solutions GmbH Unitrends
N-TEC GmbH FAST LTA AG