25.03.2014 (eh)
3.2 von 5, (5 Bewertungen)

HP erweitert Storage-Einsteiger-Angebot deutlich

  • Inhalt dieses Artikels
  • »HP MSA 1040«: 50 Prozent mehr Leistung als Vorgängermodell
  • NAS-System »HP StoreEasy Storage« erhält neues Einrichtungs-Tool
  • Backup-System »HP StoreOnce Backup« skaliert deutlich stärker
  • KMU-Partner-Programm für den Channel
Versionen des SAN-Systems »HP MSA 1040 Storage« (Bild: HP)
Versionen des SAN-Systems »HP MSA 1040 Storage« (Bild: HP)
Derzeit tagt von HP die Global Partner Conference in Las Vegas. Hier werden auch neue Speichersysteme vor allem im Einstiegspreis-Bereich vorgestellt. Diese sind natürlich für Partner gedacht, die üblicherweise kleine und mittlere Unternehmen (KMU) als Klientel haben.

»HP MSA 1040«: 50 Prozent mehr Leistung als Vorgängermodell

Zu den ankündigten Neuheiten gehört das Speichersystem »MSA 1040«; es nutzt die bewährte HP-MSA-Speichertechnologie, die weltweit bereits über 400.000 Mal installiert wurde. Es bietet bis zu 50 Prozent mehr Leistung als das Vorgängermodell – zu einem um 25 Prozent niedrigeren Einstiegspreis. Diese neue MSA-Generation macht laut Hewlett-Packard Systeme mit geteiltem Speicher (Shared-Storage) auch für KMU erschwinglich: Das neue System sei nämlich der günstigste Dual-Controller-Speicher, der derzeit weltweit von einem großen Hersteller erhältlich ist. Speicher dieser Art sollen sich sehr gut für die Virtualisierung von Server-Umgebungen und ähnliche Vorhaben eignen. Es wird deshalb von HP explizit als SAN-System für das kleine Budget bezeichnet.

Laut HP ist der unterbrechungsfreie Umstieg möglich vom »MSA P2000 G3« auf das neue MSA-1040, oder von diesem auf die Flaggschiff-Plattform »MSA 2040«. Die Benutzeroberfläche sei unkompliziert und intuitiv zu bedienend. Sie ist kompatibel mit Servern von HP »ProLiant« und HP »BladeSystem«. HPs MSA 1040 ist voraussichtlich ab dem 31. März in unterschiedlichen Konfigurationen verfügbar. Mit einem Dual-Controller liegt der Preis für die Konfigurationen mit 1-GbE-iSCSI bei 5.900 Euro, für 8-Gbit/s-Fibre-Channel bei 6.500 Euro. und für 10-GbE-iSCSI bei 7.900 Euro.

NAS-System »HP StoreEasy Storage« erhält neues Einrichtungs-Tool

HP hat auf der Konferenz zudem die nächste Generation der NAS-Plattform »StoreEasy Storage« vorgestellt. Die Lösung umfasst ein Storage-Betriebssystem der jüngsten Generation für besseren Datenzugriff sowie höhere Sicherheit und Anwendungsleistung. Die Neuerungen an der Produktfamilie ermöglichen es Nutzern, die Kapazitätsauslastung, Leistung und Systemzustand auf einem einzigen Dashboard zu überwachen.

Die Produktivität des NAS-Systems werde durch ein automatisches Einrichtungs-Tool erhöht. Die Systemleistung wird mit Bandweiten-Verwaltung für Server-Message-Block-Protokolle (SMB) und Features für den Quality-of-Service (QoS) des Speichersystems verbessert. Diese bieten auch einen Lastausgleich für Anwendungen auf Microsoft Hyper-V. Storeeasy ist voraussichtlich ab dem 7. April verfügbar. Der Einstiegspreis liegt bei 3,300 Euro.

Backup-System »HP StoreOnce Backup« skaliert deutlich stärker

Ebenfalls auf der Konferenz wurden Verbesserungen am Backup-System »StoreOnce Backup« ankündigt. So soll es sich jetzt dreimal so stark skalieren lassen wie bisher – zum selben Einstiegspreis wie bisher. Damit erhalten mittelgroße Unternehmen eine kosteneffiziente Lösung, um sich gegen Datenverlust zu schützen: Das System bietet verbesserte Sicherungsfeatures wie eine hohe Deduplikations-Leistung.

Mittels der Neuerungen können Kunden jetzt zunächst mit einem kleineren System einsteigen und dieses bei Bedarf auf bis zu 124 TByte nutzbare Kapazität erweitern, was knapp 2,5 PByte an Backup-Daten entspricht. Das aktualisierte System unterstützt bis zu drei Fächer für Festplatten mit 2 oder 4 TByte Kapazität, wobei die Fächer beliebig miteinander kombiniert werden können.

KMU-Partner-Programm für den Channel

Die neuen Lösungen sind erhältlich im Partner-Programm »Simply StoreIT«, das Teil von »Just RightIT« ist. Dieses Programm enthält Produkte und Lösungen, die Channel-Partner zu passgenauen Lösungen für KMUs zusammenstellen, verkaufen und in Betrieb nehmen können. Ein wesentlicher Bestandteil des Programms ist HP ServiceIT, ein breites Portfolio an Technologie-, Finanzierungs-, Cloud- und Fortbildungs-Services. Kunden, die eine passende Storage-Lösung gefunden haben, erhalten von HP und autorisierten Channel-Partnern Support für die Installation sowie Beratungs- und Support-Services von »Proactive Care«.

.
powered by
Boston Server & Storage Solutions Datacore Software
Itiso GmbH Seagate Technology
N-TEC GmbH FAST LTA AG
Fujitsu Technology Solutions GmbH Pure Storage