07.03.2014 (eh)
4.6 von 5, (5 Bewertungen)

HDS Stabwechsel: Michael Heitz übergibt an Eric Wenig

Stabwechsel bei HDS Deutschland (v.l.): Eric Wenig übernimmt von Michael Heitz
Stabwechsel bei HDS Deutschland (v.l.): Eric Wenig übernimmt von Michael Heitz
Der Storage-Systemehersteller Hitachi Data Systems Deutschland (HDS) beruft Eric Wenig als neuen Geschäftsführer. Er übernimmt die Position von Michael Heitz, der ab sofort auf weltweiter Ebene das Partnergeschäft verantwortet. Heitz kam vor knapp zwei Jahren als Vice President und General Manager zur deutschen HDS-Niederlassung. Er war bereits seit 2004 für HDS tätig. Aus der Region Australien und Neuseeland heraus war er als Vice President und Mitglied des APAC Management Teams maßgeblich am Ausbau der Asia/Pacific-Regionen (APAC) beteiligt. Ab 2008 zeichnete er für Korea, eine der größten Regionen APACs, als Vice President & General Manager verantwortlich.

Eric Wenig kommt von HP, wo er seit etwas mehr als drei Jahren den Geschäftsbereich Enterprise-Servers, Storage and Networking (ESSN) in Deutschland leitete. Zu Hewlett-Packard kam Wenig seinerzeit von Cisco. Zu den künftigen Aufgaben Wenigs zählt insbesondere der weitere Ausbau des lösungsorientierten Geschäfts.

HDS auf dem Weg zum Lösungsanbieter für Hard- und Software sowie Services

»Von zentraler Bedeutung für das künftige Geschäft von HDS sind der gesamte Bereich der Converged-Infrastructures sowie unsere Lösungen rund um das Management unstrukturierter Daten«, erklärt Wenig. »Vor dem Hintergrund der konzernweiten Strategie ‚One Hitachi‘, die eine übergreifende Zusammenarbeit der Konzerntöchter vorantreibt, ist HDS zudem exzellent bei großen Themen wie Big Data und Cloud aufgestellt. Mein Ziel ist es, diese gesammelte Kompetenz für den Erfolg unserer Kunden einzusetzen. Das ist für mich ein zentrales Kriterium für weiteren Erfolg, und darauf werde ich unser Team und den Schwerpunkt unserer Partnerschaften ausrichten.«

Einen wichtigen Beitrag zu dieser Ausrichtung hat natürlich auch Heitz geleistet. »Das Partnermodell ist für Hitachi Data Systems unverzichtbarer Bestandteil des Erfolgs«, sagt Heitz. »Mein Ziel ist es, diese Zusammenarbeit auf globaler Ebene weiter auszubauen.«

HDS ist seit einigen Jahren dabei, sich vom Storage-Hersteller zu einem kompletten Lösungsanbieter für Hard- und Software sowie Services rund um das Thema Datenmanagement zu wandeln. Dafür maßgeblich waren der Ausbau des Produktportfolios, eine immer stärker werdende Consulting-Sparte und die erfolgreiche Öffnung zu einem partnerbasierten Vertriebsmodell.

.
powered by
Boston Server & Storage Solutions Datacore Software
Fujitsu Technology Solutions GmbH Unitrends
N-TEC GmbH FAST LTA AG