03.08.2020 (Michael Baumann)
4.2 von 5, (10 Bewertungen)

Gartner Magic Quadrant Backup & Recovery 2020: Und wieder Ärger

  • Inhalt dieses Artikels
  • Rubrik und Cohesity steigen auf
  • Anbieter mit »A«

Gartner Magic Quadrant Data Center Backup and Recovery Solutions 2020Gartner Magic Quadrant Data Center Backup and Recovery Solutions 2020Da ist er wieder: Der magische Quadrant von Gartner. Im Data Center Backup and Recovery Solutions-Bericht 2020 gibt es erstmals seit Jahren ordentlich Bewegung. Nach den Marktforschungen der Analysten hat in der Kategorie Backup- und Wiederherstellungslösungen in Rechenzentren der Virtualisierungs-Spezialist Veeam erstmals den Traditionsanbieter Commvault zumindest in der Kategorie »Execution« von der Top-Position gestürzt. Commvault dagegen reklamiert für sich die Top-Position als Leader bei »allen« Use-Cases.

So bedächtig wie oft vermutet ist der Markt für Backup und Recovery eigentlich gar nicht. Dies liegt einerseits an den technischen Anforderungen durch die Cloud, Datenwachstum insbesondere unstrukturierter Daten und die Ausbreitung von Schadsoftware. Andererseits kämpfen auch die Anbieter mit harten Bandagen. Noch im Oktober 2019 beschwerten sich Rubrik und Arcserve ungewöhnlich drastisch über Gartners Einstufung als »Visionäre« (speicherguide.de berichtete). Im April entbrannte ein Patentstreit zwischen Commvault, Rubrik und Cohesity (speicherguide.de berichtete).

Commvault oder Veeam – wer führt?

Nach der Bewertung der Analysten könnte die Lage 2020 nicht entspannter sein: Die stolze Zahl von sieben von insgesamt elf untersuchten Anbietern tummeln sich im Rechteck unter den »Leaders«, den Marktführern. Veeam und dass lange Jahre unangefochtene Commvault, reklamieren die Top-Position, wenn auch in unterschiedlichen Kategorien. Nach einer Umpositionierung in Richtung allgemeines Datenmanagement wurde Micro Focus von den Analysten nicht mehr berücksichtigt.

Die beiden Bewertungsachsen bei Gartner heißen »Ability to Execute« und »Completeness of Vision«. Zum vierten Mal in Folge im Leader-Quader, erzielte Veeam erstmals in der ersten Kategorie (»Execution« die höchste Einstufung der Marktforscher für seine Veeam Availability Suite (VAS) v10.

»Zum vierten Mal von Gartner zum Leader ernannt zu werden, zementiert unser Engagement, die Branche mit Innovation, Ausführung und Bereitstellung der einfachsten, flexibelsten und zuverlässigsten Lösungen für das Cloud-Datenmanagement anzuführen«, meint Danny Allan, CTO und Produktstratege bei Veeam.

Teil der Gartner Markterhebung ist das sogenannte Peer Insights-Programm zur Kundenbefragung nach Einsatzgebieten und deren Handhabung. Diese fließen in die Gesamtbewertung insbesondere unter »Vision« ein. Hier hat Commvault, zum neunten Mal in Folge im Leader-Segment, laut Selbstauskunft die Nase vorn, insbesondere bei der Zuverlässigkeit der Sicherung und Wiederherstellung.

»Wir fühlen uns geehrt über das großartige Feedback, das unsere Kunden über Gartner Peer Insights abgegeben haben«, freuet sich Sandra Hamilton, Vice President Customer Success bei Commvault. Ziel sei es natürlich, die Kunden mit neuen Innovationen bei der Stange zu halten. Dabei versucht der Hersteller unter anderem den Datenschutz und die Verwaltung in der Cloud und in lokalen Umgebungen weiter zu vereinfachen und zu automatisieren.

Rubrik und Cohesity steigen auf

Cohesity konnte sich in den Leader-Quadranten hocharbeiteen, wo sich inzwischen neben Commvault und Veeam auch noch Dell, Veritas und IBM tummeln. Rubrik, im Vorjahr noch unzufrieden mit seiner »Visionärs«-Bewertung, ist mittlerweile ebenso ein Gartner-Leader.

»Wir sind überzeugt, dass unsere Ernennung zum Leader im Markt für Backup- und Recovery-Lösungen für Rechenzentren im Jahr 2020 ein Beleg für die Marktführerschaft und die starke Nachfrage von Unternehmen nach der Cloud-Data-Management-Lösung von Rubrik ist«, freut sich dementsprechend Bipul Sinha, Mitbegründer und CEO von Rubrik, über den neuen Befund. Noch im Oktober hatte er die Gartner-Befunde allerdings »schwerwiegend fehlerhaft« und mahnte »Unabhängigkeit, Objektivität und Genauigkeit« an.

Anbieter mit »A«

Anbieter mit dem Anfangsbuchstaben »A« tun sich offenbar etwas schwer im aktuellen magischen Quadranten 2020. Acronis jedoch hat sich im Vergleich zum Vorjahr immerhin vom Nischenanbieter zum Visionär emporgearbeitet und besiedelt zusammen mit Activio nun diesen ausgedünnten Bereich.

Für Acronis ist dies durchaus erstaunlich, hat man sich doch eher in den Security-Bereich orientiert. »In den letzten Jahren haben wir unseren Schwerpunkt vom Backup-Anbieter zum Anbieter von Cyber Protection-Lösungen verlagert«, sagt Serguei Beloussov, Gründer und CEO von Acronis. »Wir verfolgen einen ganzheitlichen Ansatz, der Data-Protection- und Cyber-Security-Fähigkeiten miteinander kombiniert. Es ist bestärkend, dass Gartner unsere Kernstrategie rund um Cyber-Protection als 'visionär' anerkennt und damit die wichtige Wechselbeziehung zwischen Backup und Cyber-Security.«

Arcserve hingegen verbleibt mit Unitrends im ungeliebten Segment der Nischenanbieter. Der Anbieter scheint auf Kriegsfuß mit Gartner zu stehen. Hintergrund ist, dass der Report Ende 2019 laut der Analysten selbst auf Daten von Anfang 2018 beruhte. Der Anruf der Ombuds-Stelle bei Gartner brachte jedoch nichts und wurde daraufhin von Arcserve öffentlich gemacht. Dieses Jahr reagierte der Hersteller gar nicht erst auf die Anfragen von Gartner. Die Analysten nehmen die Einordung deshalb auf Basis »glaubwürdiger Quellen«, einschließlich Kundenanfragen, Gartner Peer Insights, Pressemitteilungen und technischer Dokumentation vor.

Der Gartner-Bericht erwähnt noch die Anbieter Clumio, Druva, HYCU und Zerto, da diese entweder nicht die relevanten Umsätze vorweisen oder nicht explizit im Enterprise-Bereich beheimatet sind.

Gartner-Kriterien für den Backup/Recovery-Qadranten

Neben den Umsatzzahlen und einer Produktausrichtung als Rechenzentrumslösung definiert Gartner seine Kriterien einer Sicherungs- und Wiederherstellungslösung für Datacenter recht vage:

  • Sichern und Wiederherstellen von Betriebssystemen, Dateien, Datenbanken und Anwendungen in physischen und virtuellen Umgebungen im Rechenzentrum.
  • verarbeiten Sicherungs- und Aufbewahrungsrichtlinien, die mit den Wiederherstellungszielen des Unternehmens übereinstimmen.
  • Melden Erfolg und Misserfolg von Sicherungs- und Wiederherstellungsaufgaben.

Zusätzliche Funktionen, die von der Lösung bereitgestellt werden können, sind:

  • Erstellen eine zweite Sicherungskopie der lokalen Sicherungsdaten in der öffentlichen Cloud
  • Schützen IaaS-, PaaS- und SaaS-Workloads in der öffentlichen Cloud.
  • Schützen entfernte Standorte.

powered by
N-TEC GmbH FAST LTA
Cloudian Tech Data IBM Storage Hub
Microchip
Folgen Sie speicherguide.de auch auf unseren Social-Media-Kanälen
Folgen Sie uns auf Facebook Folgen Sie uns auf Pinterest Folgen Sie uns auf YouTube
Folgen Sie uns auf Twitter Folgen Sie uns auf Linkedin speicherguide.de-News per RSS-Feed