30.03.2021 (Michael Baumann)
4.5 von 5, (2 Bewertungen)

Gartner: Dell EMC bleibt bei All-Flash-Array-Verkäufen vorn

  • Inhalt dieses Artikels
  • AFA: Gesamtmarkt mit Netapp leicht rückläufig
  • Pure im Aufwind

Dell EMC bleibt deutlicher Leader im All-Flash-Markt (Quelle: Gartner, Wells Fargo Securities).Dell EMC bleibt deutlicher Leader im All-Flash-Markt (Quelle: Gartner, Wells Fargo Securities).Die aktuellen Marktforschungen von Gartner belegen nicht nur, dass Dell EMC im Markt für All-Flash-Arrays (AFA) führt, sondern diese Führung weiter ausbaut. Während auch Huawei und Pure Storage positives Wachstum verzeichnen, dürften NetApp und HPE weniger zufrieden mit den Ergebnissen im vierten Quartal 2020 sein.

Demnach setzte Dell EMC im Beobachtungszeitraum 700 Millionen US-Dollar um, gefolgt von Netapp (400 Millionen), Huawei (350 Millionen) und Pure (325 Millionen). IBM liegt bei knapp über 300 Mio. US-Dollar, HPE stagniert auf einem Niveau von 250 Millionen US-Dollar.

Anteilig ausgedrückt bedeutet dies 27 Prozent für Dell EMC, 16 Prozent für Netapp, gefolgt von Huawei (13 Prozent), Pure und IBM (mit jeweils zwölf Prozent). Hitachi liegt mit drei Prozent und 68 Millionen US-Dollar weit zurück.

Anzeige

AFA: Gesamtmarkt mit Netapp leicht rückläufig

Im historischen Überblick gewinnen Huawei und Pure deutlich an Boden (Quelle: Gartner, Wells Fargo Securities).Im historischen Überblick gewinnen Huawei und Pure deutlich an Boden (Quelle: Gartner, Wells Fargo Securities).Traditionell bleibt das vierte Quartal das Umsatzstärkste im Jahr, im Vergleich zum Vorjahreszeitraum jedoch leicht rückläufig. »Gartner schätzt, dass der AFA-Markt im Jahr 2020 rund 55 Prozent des Gesamtumsatzes bei Primär-Speicher ausmachte«, kommentiert dies Aaron Rakers, Senior Analyst bei Wells Fargo, gegenüber der englischsprachigen Fachpublikation blockandfiles.com. »8,82 Milliarden US-Dollar bedeuten ein Minus von fünf Prozent im Jahresvergleich. Die ausgelieferte All-Flash-Kapazität machte ungefähr zwölf Prozent der gesamten ausgelieferten externen Speicherkapazität aus.«

Laut dem Analysten sei die aktuelle Aufholjagd der Wettberber Pure und Huawei besonders für Netapp bedrohlich. Die All-Flash-FAS-Arrays des Anbieters machten 2020 über 90 Prozent des Gesamtumsatzes mit All-Flash und 55 Prozent des gesamten Systemumsatzes aus. Dazu zieht er einen historischen Vergleich: Im ersten Quartal übertraf man sogar Dell EMC und übernahm kurzfristig die Führung. Man lag deutlicher über den Umsätzen von IBM, Pure und vor allem Huawei als heute.

Pure im Aufwind

Das Flashblade von Pure Storage soll in Kürze eine Milliarde US-Dollar Umsatz generiert haben (Quelle: Pure Storage).Das Flashblade von Pure Storage soll in Kürze eine Milliarde US-Dollar Umsatz generiert haben (Quelle: Pure Storage).Unterdessen feiert sich Pure Storage für seine Erfolge mit dem FlashBlade-All-Flash-Array. Das Unternehmen erwartet, in Kürze die Schallmauer von einer Milliarde US-Dollar Umsatz mit der Appliance zu durchbrechen.

»Das Wachstum von Flashblade hat alle Branchen-Benchmarks übertroffen und ich bin außerordentlich stolz auf die Breite und Tiefe unserer schnell wachsenden Kundenbasis«, freut sich Matt Burr, VP und GM von Flashblade. »Auf dem Weg in eine Zukunft, in der ein Großteil der Unternehmensdaten unstrukturiert ist, ist Flashblade der bewährte Innovator, um die Infrastruktur bereitzustellen, die Unternehmen benötigen, um von modernen Daten der nächsten Generation zu profitieren.«

Das Unternehmen verkündete, im Geschäftsjahr 2021 (Ende Januar 2021) mehrere hundert Kunden neu gewonnen zu haben, und behauptet, mehr als 25 Prozent der Fortune 100-Unternehmen würden die Plattform nutzen. Noch im Januar 2019 gab Pure einen Umsatz von 250 Millionen US-Dollar mit dem Array bekannt. Im Dezember 2020 gab der Vice President eine jährliche Wachstumsrate (CAGR) von 79 Prozent an.

Flashblade wurde 2016 vorgestellt. Es bietet einheitliche Datei- und Objektspeicherung mit TLC-NAND-Flash-Laufwerken (Triple-Level-Cell) mit bis zu 3,3 PByte Kapazität. Das System wird als Sicherungsziel verwendet, wenn schnelle Wiederherstellungen erforderlich sind. Pure führte im August 2020 zusätzlich das FlashArray//C mit bis zu 5,9 PByte ein, das auf QLC-Flash (Quad Level Cell) basiert und Hybrid-Flash- und Primärspeicher-Arrays Konkurrenz machen soll. Dementsprechend könnte es sein, dass auch das Flashblade mittelfristig auf das höher kapazitive QLC umgestellt wird.


powered by
N-TEC GmbH FAST LTA
Cloudian Tech Data IBM Storage Hub
Microchip
Folgen Sie speicherguide.de auch auf unseren Social-Media-Kanälen
Folgen Sie uns auf Facebook Folgen Sie uns auf Pinterest Folgen Sie uns auf YouTube
Folgen Sie uns auf Twitter Folgen Sie uns auf Linkedin speicherguide.de-News per RSS-Feed