03.11.2016 (eh)

Fujitsu Forum: Vmware demonstriert »Cloud Foundation«

  • Inhalt dieses Artikels
  • Vmware nimmt »Fujitsu Forum« sehr ernst
  • Backgrounder zu Vmware Cloud Foundation
  • 14.000 Teilnehmer werden zum Fujitsu Forum erwartet

Von Datacenter-Lösungen über All-Flash-Systeme bis zu Backup-Appliances geht es auf dem »Fujitsu Forum 2016« (Bild: Fujitsu)Von Datacenter-Lösungen über All-Flash-Systeme bis zu Backup-Appliances geht es auf dem »Fujitsu Forum 2016« (Bild: Fujitsu)Auf der diesjährigen »VMworld« kündigte VMware kürzlich die »Cloud Foundation« an. Dabei handelt es sich um eine einheitliche SDDC-Plattform (Software-defined Datacenter), die Kunden die Verwaltung und den Einsatz ihrer SDDC-Clouds erleichtert. Cloud-Foundation vereint vSphere, Virtual SAN und NSX in einem nativ integrierten Stack, und bietet den Anwendern eine sofort einsatzbereite Cloud-Infrastruktur für die Private- und Public-Cloud.

Cloud-Foundation ist das Highlight seitens Platinum-Sponsor Vmware auf dem Fujitsu Forum am 16. und 17. November 2016 im Internationalen Congress Center München. Mit Fujitsu »PRIMEFLEX für VMware vSAN« wurde die Cloud-Foundation-Software mit Fujitsu »PRIMEREGY«-x86-Servern und Brocade-Network-Switches kombiniert, sodass Vmware und Fujitsu nun gemeinsam eine hyperkonvergente IT-Infrastruktur und eine Virtualisierungsplattform anbieten, die software-definiertes Computing, Storage- und Netzwerkressourcen beinhaltet. Die Lösung bietet Anwendern die Möglichkeit, ihre Computing- und Storage-Umgebung auf granulare Weise vertikal oder horizontal (scale-up oder scale-out) auf maximal 64 Hosts und 8 PByte Bruttospeicherkapazität für bis zu 6.400 VMs zu skalieren.

Vmware nimmt »Fujitsu Forum« sehr ernst

Darüber hinaus präsentieren Experten am Vmware-Stand im Ausstellungsbereich (Standnummer F15-F18) Netzwerkvirtualisierung, Virtual SAN sowie End-User-Computing-Lösungen mit »Workspace One«. Weiterhin sind folgende Vmware-Executives vor Ort: Raghu Raghuram, EVP, Software-Defined Data Center Division; Ross Brown, SVP, WW Partners & Alliances; Tom Herrmann, VP Global Strategic Alliances, und Lee Caswell, Vice President Products, Storage and Availability Business Unit.

Mit Vmware- und Fujitsu-Manager gibt es diverse Breakout-Sessions, bei denen die Cloud-Foundation ein Thema ist:
► Raghu Raghuram und Uwe Neumeier, VP Datacenter Fujitsu, halten die gemeinsame Präsentation »Your Journey to the Software-defined Enterprise« (16. November: 17:00 - 17:45, Saal 13a),
► Lee Caswell informiert gemeinsam mit Marcus Schneider, Head of Product Management Data Center EMEIA Fujitsu, über »The new Storage Zoo« (16. November: 09:00 - 09:45, Saal 13a),
Matthias Schorer, Head of strategic consulting bei Vmware, referiert über »Future Workplace – Vision and Perspectives« (16. November: 13:00 - 13:45, Saal 13a).

Backgrounder zu Vmware Cloud Foundation

Die Architektur von »Cloud Foundation« (Bild: Vmware)Die Architektur von »Cloud Foundation« (Bild: Vmware)Zentrale Komponente von Cloud-Foundation ist der »SDDC Manager«. Dieser soll Kunden und Service Provider dabei unterstützen, die Bereitstellung und Verwaltung der Vmware-Cloud-Software zu automatisieren. SDDC Manager unterstützt Administratoren bei der Erstellung und Verwaltung eines kompletten Cloud-Software-Stacks. Aufwändige Tätigkeiten wie die Installation, Konfiguration, Management und Update ihrer Cloud-Infrastruktur sollen dabei nicht mehr anfallen, so dass Administratoren in der Lage seien, eine komplette Cloud in wenigen Stunden zu erstellen.

Cloud-Foundation bietet überdies eine neue »as-a-Service«-Option mit der hohen Leistungsfähigkeit einer SDDC-Architektur in einer Hybrid Cloud-Umgebung. Generell wird Cloud-Foundation über zusätzliche Public-Clouds inklusive »vCloud Air« zur Verfügung stehen. Cloud-Foundation läuft mit jeder herkömmlichen oder Cloud-nativen Anwendung, von unternehmenskritischen Scale-up-Anwendungen bis zu verteilten Scale-Out-Anwendungen. Unabhängig davon, ob sie sich in virtuellen Maschinen oder Containern befinden, bietet Cloud-Foundation laut Vmware eine konsistente Infrastruktur-Plattform mit der Leistung, Flexibilität, Sicherheit und dem einfachem Management von vSphere, Virtual SAN und NSX.

14.000 Teilnehmer werden zum Fujitsu Forum erwartet

Sagenhafte 14.000 Teilnehmern aus mehr als 80 Ländern besuchten letztes Jahr das »Fujitsu Forum« in München – und damit wird die Bedeutung des Unternehmens und dessen Lösungen für den IT-Sektor klar. Diese Besucheranzahl wird auch dieses Jahr erwartet.

Wer die Teilnahme nicht versäumen möchte, sollte sich deshalb langsam registrieren. Unter dem Motto »Human Centric Innovation: Driving Digital Transformation« steht insbesondere ein Thema im Fokus: der Digitale Wandel. Dazu finden wie schon in den vergangenen Jahren verschiedene Diskussionsrunden und Expertengespräche rund um die aktuellen Storage-Themen und Lösungen von Fujitsu statt.

.

powered by
Boston Server & Storage Solutions Datacore Software
Fujitsu Technology Solutions GmbH Seagate Technology
N-TEC GmbH FAST LTA AG