06.02.2019 (kfr)
4.5 von 5, (4 Bewertungen)

Fast LTA: Revisionssicheres Archiv Silent Brick Single Drive

Fast LTA Silent Brick Single DriveFast LTA Silent Brick Single DriveMit dem Silent Brick Single Drive stellt FAST LTA eine neue Archivlösung für kleinere Umgebungen vor. Das System dient zur revisionssicheren Archivierung mit den wechselbaren Silent Brick WORM-Medien. Der Hersteller spricht damit beispielsweise Kommunen und Behörden an sowie kleine Unternehmen, Kanzleien oder Agenturen.

Das 19-Zoll-System belegt im Rack eine Höheneinheit (1U) und rundet die Silent Brick Systems-Serie nach unten ab. Unterstützt werden Silent Brick WORMs mit Bruttokapazitäten von 3, 6 oder 9 TByte bzw. 2, 4 und 6 TByte netto. Die Datenanbindung erfolgt mit bis zu 1 Gbit/s. Redundante Lüfter und Netzteile sollen dem Single Drive einen zusätzlichen Ausfallschutz geben.

Fast LTA Silent Brick WORM mit 2, 4 und 6 TByte NettokapazitätFast LTA Silent Brick WORM mit 2, 4 und 6 TByte NettokapazitätIm Prinzip handelt es sich um einen großen Wechselplattenspeicher. Auf den Silent-Brick-WORM-Medien werden Daten allerdings unveränderbar und manipulationssicher gespeichert. Die WORM-Versiegelung wird mit einem Software-Code realisiert und steht für Write-Once-Read-Many. Das System erfüllt damit unter anderem die revisionssichere und EU-DSGVO-konforme Archivierung und bietet sich auch für Backups an. Eine Ransomware-Attacke kann beispielsweise den auf dem WORM-Medium gespeicherten Daten nichts anhaben.

Mit einer Nettokapazität von 4 TByte ist das Silent Brick Single Drive ab 7.480 Euro netto erhältlich. Dies beinhaltet eine Silent Brick WORM 6TB. Zudem sollten Firmen auch mit einem optionalen Wartungsvertrags kalkulieren.

Neues Release: Software-Version 2.15 für Silent Brick Systeme

Darüber hinaus hat Fast LTA für alle Silent Brick Systeme die neue Software-Version 2.15 veröffentlicht, mit der nun erstmals Zugriff per öffentlicher API möglich ist. Dadurch lassen sich individuelle Script-Lösungen erstellen, beispielsweise für das Monitoring und zur Steuerung von Verwaltungsaufgaben. Die neue Software-Version 2.15 kann kostenlos auf allen Silent Brick Systemen installiert werden.

Hanns Heckel, Director Marketing bei Fast LTA, rät allen Anwendern das Update auf die neue Version durchzuführen: »Die neue Software-Version 2.15 bringt die internen Software-Komponenten auf den neuesten Stand und erhöht die Stabilität. Mit der Silent Brick Public API, zum Monitoring und zur Steuerung diverser Funktionen per Script, kommen wir den Kundenwünschen entgegen. Anwender können nun Füllstände der Silent Bricks und den Systemzustand auslesen und in Dritt-Software überführen. Zusätzlich lassen sich Systemfunktionen und Verwaltungsaufgaben, wie die Snapshot-Erstellung, automatisieren.« Mit den neuen Funktionen werde das Silent Brick System noch mehr zum »Smart Secondary Storage«. Die technischen Details dazu hat Fast LTA auf GitHub veröffentlicht.



powered by
Boston Server & Storage Solutions Datacore Software
Itiso GmbH Seagate Technology
N-TEC GmbH FAST LTA AG
Pure Storage