15.09.2015 (eh)
2.5 von 5, (2 Bewertungen)

EMC: Hybrid-Flash-Array VNXe1600 für den Einstiegsbereich

VNX-Array-Familie erhält mit VNXe1600 Erweiterung am unteren Ende (Bild: EMC)VNX-Array-Familie erhält mit VNXe1600 Erweiterung am unteren Ende (Bild: EMC)EMC erweitert seine VNX-Array-Familie am unteren Ende: Das Hybrid-Flash-Speicherarray VNXe1600 wird im Einstiegssegment als kostengünstiger SAN-Speicher für blockbasierte Anwendungen positioniert. Bisheriges Einstiegsmodell in der VNX-Serie war das VNXe3200, aber für kleinere KMUs war dies offensichtlich immer noch zu performant. Neben KMUs soll sich das neue Modell auch für Remote-Standorte und Zweigstellen von Unternehmen (ROBO – Remote Office, Branch Office) eignen.

In das 2U hohe Rack-System VNXe1600 können entweder 25 2,5-Zoll- oder zwölf 3,5-Zoll-Speichermodule eingebaut werden (Bild: EMC)In das 2U hohe Rack-System VNXe1600 können entweder 25 2,5-Zoll- oder zwölf 3,5-Zoll-Speichermodule eingebaut werden (Bild: EMC)Die VNXe1600 kann je nach Anforderung als reines SSD- oder als Hybrid-Flash-Array konfiguriert werden. Die Hybrid-Variante kombiniert die Leistung von Flash-Speichern (SSD) mit der Wirtschaftlichkeit von Festplattenspeichern. In das 2U hohe Rack-System können entweder 25 2,5-Zoll- oder zwölf 3,5-Zoll-Speichermodule (SSD und/oder Festplatten) eingebaut werden.

Ansonsten bietet die VNXe1600 die Benutzerfreundlichkeit und Softwarefunktionen der Enterprise-Klasse der VNXe3200. Unterstützt werden bis zu 80 virtuelle Maschinen. Das Array soll sich in wenigen Minuten in Betrieb nehmen lassen. EMC nannte keinen Preis. Im Internet kursieren Straßenpreise von rund 9.500 US-Dollar.

.

powered by
Boston Server & Storage Solutions Datacore Software
Fujitsu Technology Solutions GmbH Seagate Technology
N-TEC GmbH FAST LTA AG