04.12.2020 (kfr)
4 von 5, (8 Bewertungen)

Business-Continuity: Google kauft Actifio

Google übernimmt Actifio. Der Hyperscaler will damit sein Cloud-Backup-Angebot stärken. Actifio ist als Spezialist für Backup- und Disaster-Recovery-Dienste bekannt, sowie für die Virtualisierung von Datenkopien. Einen Kaufpreis und Einzelheiten zum Deal wurden nicht genannt.

Die Technologien des Software-Hersteller sollen Firmen beim Backup in Multi-Cloud-Umgebungen unterstützen. Virtuelle Datenkopien lassen sich in ihrem nativen Format schützen und über ihren gesamten Lebenszyklus verwalten. Gleichzeitig können Kunden diese Kopien auch für Szenarien wie Entwicklung und Test verwenden. Laut Google helfen die Business-Continuity-Lösungen von Actifio Google Cloud-Kunden, Datenverluste und Ausfallzeiten aufgrund von externen Bedrohungen, Netzwerkausfällen, menschlichen Fehlern und anderen Störungen zu verhindern.

»Wir freuen uns, Google Cloud beizutreten und auf dem Erfolg aufzubauen, den wir in den letzten vier Jahren als Partner hatten«, sagte Ash Ashutosh, CEO von Actifio. »Backup und Wiederherstellung sind für die Einführung der Enterprise-Cloud unerlässlich, und zusammen mit Google Cloud sind wir gut positioniert, um die Bedürfnisse datengesteuerter Kunden aus allen Branchen zu erfüllen.«

Die Marktforscher von IDC bewerten den Zusammenschluss, erwartungsgemäß, als positiv. Matt Eastwood, SVP für Infrastrukturforschung bei IDC, erklärt: »Der Markt für Backup- und DR-Dienste ist groß und wächst, da Unternehmenskunden dem Schutz des Wertes ihrer Daten mehr Aufmerksamkeit widmen, während sie ihre digitalen Transformationen beschleunigen. Wir denken, dass es ein positiver Schritt für Google Cloud ist, den Fokus in diesem Bereich zu verstärken.«

Hierzulande war es still geworden um Actifio, nachdem das Unternehmen vor ein paar Jahren seine Pressearbeit heruntergefahren hatte. CEO Ashutosh hatte 2015 den Mega-Deal zwischen EMC und Dell als Wendepunkt für die Unternehmens-IT bezeichnet. Er erwartete eine Konsolidierung der klassischen Hardware und bezeichnete die Daten als neue Infrastruktur.

2014 wurde Actifio auf 1 Milliarde US-Dollar bewertet und 2018 in einer erneuten Finanzierungsrunde auf 1,3 Milliarden US-Dollar. Das heißt, auch wenn Actifio bei uns eine eher unbekannte Größe ist, billig dürfte die Übernahme nicht sein. Aber es trifft ja keinen Armen. 😉



powered by
N-TEC GmbH FAST LTA
Cloudian Tech Data IBM Storage Hub
Microchip
Folgen Sie speicherguide.de auch auf unseren Social-Media-Kanälen
Folgen Sie uns auf Facebook Folgen Sie uns auf Pinterest Folgen Sie uns auf YouTube
Folgen Sie uns auf Twitter Folgen Sie uns auf Linkedin speicherguide.de-News per RSS-Feed