22.01.2016 (eh)
4 von 5, (2 Bewertungen)

Ascamso bewertet Infrastructure-as-a-Service-Dienste

  • Inhalt dieses Artikels
  • Ascamso will anwendungsfallbezogene Cloud-Vergleichbarkeit schaffen
  • So ermittelt Ascamso seine Bewertungsdaten
  • Ascamso auch für Cloud-Service-Anbieter interessant

Startbildschirm der Cloud-IaaS-Vergleichsplattform (Bild: Ascamso)Startbildschirm der Cloud-IaaS-Vergleichsplattform (Bild: Ascamso)Das Frankfurter Unternehmen Ascamso will die Beschaffung von Cloud-Services revolutionieren. Mit der neuen Cloud-Service-Procurement-Plattform »Ascamso« werden die tatsächlichen Leistungen von Infrastructure-as-a-Service-Diensten bewertet. Also eine Art Marktübersicht. Der neue Dienst misst in Echtzeit die tatsächliche Verfügbarkeit und Leistung von Cloud-Services und verknüpft diese Auswertungen mit umfangreichen Experten-Bewertungen weiterer Dienstmerkmale, um anwendungsfallbezogene Anbieter-Ratings zu erzeugen.

Ascamso ist sich sicher, dass damit die Einkäufer von Cloud-Services den Preisen für Dienste erstmals deren realen Nutzen für den eigenen Bedarf gegenüber stellen können. Das war bisher entweder gar nicht möglich – oder nur zu erheblichen Mehrkosten.

»Der Markt für Cloud-Services ist undurchschaubar, ein so genannter ‚Lemon Market‘«, erklärt Ascamso-Gründer und Geschäftsführer Jan Thielscher. »Die Preise beziehen sich stets nur auf die Soll-Leistungen der Dienste; die werden im Regelbetrieb aber nicht immer erreicht. Für Kunden kann das ein erhebliches Risiko darstellen, je nach dem, für welchen Anwendungsfall sie einen Cloud-Dienst einsetzen. Mit Ascamso können IT-Verantwortliche dieses Risiko erstmals genau bewerten.« Thielscher informiert über den brandneuen Service übernächste Woche auf dem »IDC Hybrid Cloud Strategy Summit 2016«

Ascamso will anwendungsfallbezogene Cloud-Vergleichbarkeit schaffen

Das ergibt beispielsweise eine Auswahl mit der Ascamso-Plattform (Bild: Ascamso)Das ergibt beispielsweise eine Auswahl mit der Ascamso-Plattform (Bild: Ascamso)Bisher mussten Cloud-Service-Käufer bei ähnlichen Bewertungen entweder den Versprechen der Dienstanbieter vertrauen oder auf die meist teuren, eher allgemein gehaltenen Markt-Reports unabhängiger Beobachter zurückgreifen. Viele IT-Verantwortliche taten beides gleichzeitig – oder setzten umfangreiche Ausschreibungs- und Auswahlverfahren auf, um den bestgeeigneten Dienstanbieter zu ermitteln. Doch diese Verfahren können Wochen oder sogar Monate dauern und erhebliche Kosten verursachen, ohne wirklich zu einer genauen Risikobewertung zu führen.

Hier will nun Ascamso ansetzen, und anwendungsfallbezogene Vergleichbarkeit in kürzester Zeit schaffen. Die Ascamso-Benutzeroberfläche führt Anwender von der Bedarfsermittlung und Beschreibung des Anwendungsfalls über einen Leistungsvergleich und ein Dienstanbieter-»Shortlisting« bis zu einem abschließenden Preisvergleich, der den jeweils preiswertesten Dienst für die zuvor festgelegten Bedarfe ausweist. Das Ganze erscheint ziemlich verständlich gehalten, sodass selbst auch nicht allzu IT-kundige Nutzer damit schnell einen Cloud-Service beschaffen können müssten.

So ermittelt Ascamso seine Bewertungsdaten

Jan Thielscher, Geschäftsführer, AscamsoJan Thielscher, Geschäftsführer, AscamsoDie technische Grundlage dafür bildet ein Web-Dienst, der bei anderen Dienstanbietern virtuelle Ressourcen anmietet und auf diesen dann »Satelliten« genannte Prüfsoftware installiert. Diese simuliert je nach Bedarf konfigurierbare Nutzungsmuster, vermisst die tatsächliche Verfügbarkeit und Leistung des jeweiligen Dienstes und stellt die entsprechenden Resultate dann in einem Dashboard zur Verfügung.

Zusätzlich greift die Plattform auf Bewertungen von Dienstanbietern zurück, die von Ascamso-eigenen Fachleuten in umfangreichen Überprüfungen gewonnen werden. Diese umfassen hunderte Bewertungspunkte zu Merkmalen wie IT-Sicherheit, Datenschutz, Nachhaltigkeit oder ähnlichem. Die Messwerkzeuge stellt Ascamso für jedermann einsehbar im Internet zur Verfügung.

Ascamso auch für Cloud-Service-Anbieter interessant

Die Plattform soll aber nicht nur Kunden unterstützen, die bei Auswahl und Kauf von Cloud-Services Zeit, Geld oder Risiken sparen wollen: Auch Dienstanbieter dürften von der Ascamso profitieren. Weil die Plattform die Leistungsmerkmale von Services in den Vordergrund rückt, könnten Dienstanbieter erstmals Merkmale wie hohe tatsächliche Verfügbarkeit oder Leistung, herausragende IT-Sicherheit, besten Datenschutz oder auch niedrige »Überprovisionierung« herausstellen und von Ascamso bestätigen lassen, statt wie bisher nur über den Preis zu verkaufen.

»Ich bin überzeugt, dass unsere Plattform gerade kleinen und mittleren, spezialisierten Dienstanbietern ein Ausbrechen aus dem Preiskampf ermöglicht«, erklärt Thielscher. »Am Markt herrscht durchaus Nachfrage nach Diensten mit speziellen Leistungsmerkmalen – nur kam die bisher nicht mit dem entsprechenden Angebot zusammen. Das werden wir mit Ascamso ändern.«

.

powered by
Boston Server & Storage Solutions Datacore Software
Fujitsu Technology Solutions GmbH Unitrends
N-TEC GmbH FAST LTA AG