03.07.2017 (eh)
3.5 von 5, (2 Bewertungen)

Adva verstärkt sich mit Netzwerkausrüster MRV Communications

  • Inhalt dieses Artikels
  • Starke Synergien zwischen Adva und MRV erwartet
  • MRV stärkt Cloud-Access-Portfolio von Adva

Produktportfolio von MRV Communications (Bild: MRV Communications)Produktportfolio von MRV Communications (Bild: MRV Communications)Das in Martinsried bei München ansässige Unternehmen ADVA Optical Networking ist bekannt als Anbieter von Telekommunikationslösungen. Doch auch die Infrastruktur der Datacenter von Telekom-Unternehmen ändert sich derzeit – die Cloud hält Einzug. Um hier deutlicher mitreden zu können, will Adva das US-Unternehmen MRV Communications übernehmen. Die Gremien der beiden Unternehmen sind sich prinzipiell einig: Das Übernahmeangebot beläuft sich auf zehn US-Dollar pro ausstehender MRV-Stammaktie, was einem Gesamtkaufpreis von 69 Millionen US-Dollar entspricht.

MRC Communications ist ein in Kalifornien ansässiger Netzausrüster für Betreiber von Rechenzentren, Kommunikationsdienstleister und Unternehmen. Wenn das Angebot erfolgreich ist, wird Adva damit sein Portfolio von optischen, Ethernet- und Softwarelösungen weiter ausbauen, und die Kundenbasis des Unternehmens vor allem in Regionen außerhalb Europas erweitern.

Starke Synergien zwischen Adva und MRV erwartet

»MRV Communications, Inc. ist ein Unternehmen, das viele unserer Werte teilt. Ein Unternehmen, das sich durch Fokus auf Kundenerfolg und -zufriedenheit einen starken Ruf erarbeitet hat. In 29 Jahren hat MRV wichtige Innovationen vorangetrieben und unsere Branche mit gestaltet«, sagt Brian Protiva, CEO von Adva Optical Networking. »Deshalb unterbreiten wir dieses Angebot. Ich glaube, dass es eine starke Synergie zwischen unseren beiden Unternehmen gibt. Die Technologie und das Talent von MRV Communications stärken unsere eigene Produktpalette und unterstützen uns dabei, unseren Kunden noch größeren Mehrwert zu liefern. Vereint bieten wir dem Markt eine höchst überzeugende Kompetenz und Technologiebasis.«

Wenn das Angebot von Adva für MRV Communications erfolgreich ist, wird es die zweite bedeutende Akquisition sein, die das Unternehmen in der jüngeren Vergangenheit getätigt hat. Im Jahr 2016 kaufte Adva das Unternehmen Overture Networks, um sein Carrier-Ethernet Portfolio zu stärken und mit »Ensemble« eine der erfolgreichsten NFV-Lösungen der Branche zu entwickeln. Zu Beginn dieses Jahres wurde Ensemble von Verizon ausgewählt, um Verizons virtuelle uCPE-Lösung umzusetzen.

MRV stärkt Cloud-Access-Portfolio von Adva

»Die Networking-Branche erlebt eine der aufregendsten und turbulentesten Phasen in ihrer Geschichte. Das Tempo der Innovation war niemals schneller oder anspruchsvoller. Um die Erwartungen der Kunden weiter zu übertreffen und die Leistungsfähigkeit der Netze weiter voranzutreiben, müssen wir jeden möglichen Vorteil nutzen«, erklärt Uli Dopfer, CFO von Adva. »Die Übernahme von MRV Communications wird uns dabei helfen. Sie stärkt nicht nur unser Cloud-Access-Portfolio, sondern öffnet auch die Tür zu neuen Kunden. Es steht außer Frage, dass diese Akquisition viele neue Geschäftsmöglichkeiten bietet, vor allem für Kommunikationsdienstleister, die die Möglichkeiten virtueller Netzdienste nutzen wollen.«

Im Jahr 2016 erzielte MRV Communications einen Umsatz von 80,3 Millionen US-Dollar. Im ersten Kalenderquartal (31. März 2017) erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 21,2 Millionen US-Dollar, verfügte über liquide Mittel in Höhe von 21,7 Millionen US-Dollar, und war schuldenfrei.

.

powered by
Boston Server & Storage Solutions Datacore Software
Fujitsu Technology Solutions GmbH Unitrends
N-TEC GmbH FAST LTA AG