15.11.2016 (eh)

Acronis Files Cloud: Sync- and Share-Lösung für Service-Provider

  • Inhalt dieses Artikels
  • Service-Provider können mit »Acronis Files Cloud« eigene Infrastruktur nutzen
  • Neues einheitliches Preismodell für Acronis-Cloud-Lösungen

So können Administratoren bei »Acronis Files Cloud« Richtlinien für das Dateienmanagement festlegen (Bild: Acronis)So können Administratoren bei »Acronis Files Cloud« Richtlinien für das Dateienmanagement festlegen (Bild: Acronis)Exklusiv für Service-Provider hat Acronis die »Acronis Files Cloud« entwickelt. Die Lösung soll einfach zu verkaufen, zu implementieren und leicht an die eigene Marke der Service-Provider-Kundschaft angepasst werden können. Sozusagen eine Art Dropbox für Service-Provider – aber mit viel mehr Features.

Mittels der neuen Acronis-Lösung sollen die Mitarbeiter der Unternehmenskunden von Service-Providern mit allen Dateien arbeiten können, die sie für eine produktive Arbeit benötigen – unabhängig vom Standort oder dem verwendeten Gerät (Smartphone, Tablet, Notebook, PC oder Mac). Acronis ist sich sicher, dass Service-Provider damit die wachsende Nachfrage nach professionellem File, Sync & Share bedienen und gleichzeitig die Kontrolle über die physischen Speicherorte ihrer Kundendaten behalten können.

Service-Provider können mit »Acronis Files Cloud« eigene Infrastruktur nutzen

Service-Provider sollen damit laut Acronis nicht nur Public-Cloud-ähnliche Services aus ihrer eigenen Infrastruktur heraus anbieten können, sondern darüber hinaus auch ihr Produktportfolio erweitern sowie die Kundenbindung verbessern. Denn bislang waren File, Sync & Share-Services nicht sonderlich beliebt bei Service-Provider, da diese nur geringe Margen versprechen und der Provider kaum verhindern kann, dass Anwender ihre Daten von einem Service zu einem anderen transferieren. Acronis File Cloud soll hier die Spielregeln verändern.

Denn die Lösung erlaubt es Service-Providern, ihre eigene Storage-Infrastruktur zu nutzen, ihre Services neu zu vermarkten und neue Lösungsbündel mit bestehenden Services und Datensicherungslösungen wie Backup oder Disaster-Recovery anzubieten. Solche Lösungspakete erhöhen die Kundenbindung. Mit Acronis Files Cloud haben Kunden nicht nur die volle Kontrolle über ihre Daten, sondern wissen auch, wo genau die Daten physisch gespeichert sind. Das sei ein entscheidender Faktor, wenn Unternehmen nationale oder lokale Compliance-Vorgaben erfüllen müssen.

Neues einheitliches Preismodell für Acronis-Cloud-Lösungen

Darüber hinaus vereinfacht Acronis das Geschäft für Service-Provider, indem der Softwarehersteller nun ein einheitliches Preismodell für seine Cloud-Lösungen einführt. Service-Provider können so ihre eigenen Margen festlegen und Services bereitstellen, ohne vorher in Software investieren zu müssen. Acronis betont, dass man letztendlich Service-Providern dabei helfe, ihre Services zum bestmöglichen Preis anzubieten und somit sich auf ihre Kundenbasis zu konzentrieren.

Der Service lässt sich einfach über Odin-Automation von Ingram Micro oder REST-API konfigurieren. Für die Datenspeicherung wurde »Acronis Storage« integriert, eine Software-defined-Storage-Lösung, die »Acronis CloudRAID« und »Acronis Notary« mit Blockchain-Wasserzeichen umfasst.

Acronis File Cloud wird zunächst für Partner verfügbar sein, die ihre Services über Odin Automation oder über andere REST-APIs verwalten. Vollständiger Support und Integration mit dem Acronis-Cloud-Portal soll 2017 folgen.

.

powered by
Boston Server & Storage Solutions Itiso GmbH
Fujitsu Technology Solutions GmbH Infortrend
N-TEC GmbH FAST LTA AG
Datacore Software Seagate Technology
Folgen Sie speicherguide.de auch auf unseren Social-Media-Kanälen
Folgen Sie und auf Facebook Folgen Sie und auf YouTube Folgen Sie und auf Twitter