19.09.2014 (Doc Storage)
4.3 von 5, (6 Bewertungen)

Wie beeinflusst die Cloud die Datensicherungsstrategie?

Leserfrage: Was wird der nächste Schritt in der Datensicherung sein? Auf die (anhaltende) Verkürzung des Backup-Fensters und Beschleunigung des Recovery, folgten Dedup und die Integration virtuellen Umgebungen. Nun hält die Cloud in verschiedenen Ausprägungen Einzug in die Unternehmen, welche Auswirkungen hat dies auf die Datensicherungsstrategie? Worauf gilt es zu achten?

Antwort Doc Storage:

Das Problem der verkürzten oder nicht mehr vorhandenen Sicherungsfenster ist nicht neu – es existiert bereits seit dem Beginn des letzten Jahrzehnts. Es wird »klassisch« mit lokalen Repliken in den Speichersystemen gelöst, welche parallel zu den produktiven Volumen als weitere RAID-Kopie beschrieben werden. Bei Bedarf werden die schreibenden I/Os kurz angehalten, alle noch im Cache vorhandenen zu schreibenden Daten auf den Datenträgern abgelegt, die Replik »abgehängt« und mit den dann aktuellen und integren Daten dem Backup-Server zur Verfügung gestellt. Viele Anwender fertigen parallel zwei Repliken an – eine für das beschriebene Backup, eine weitere zum schnellen Restore im Bedarfsfalle.

Anzeige

Eine Cloud hilft bei diesen Verfahren nicht wirklich – ist diese doch meistens außerhalb des eigenen Netzes über Netzwerke erreichbar und damit einfach nicht leistungsfähig genug, um die täglichen Verfahren zu beschleunigen. Lokale, also private Clouds ändern dies Verfahren auch nicht, da auch hier der Bedarf nach integren Daten vorhanden ist und daher ebenfalls mit den beschriebenen Schritten gearbeitet werden muss.

Die Strategie des Backups hat sich nicht geändert und wird sich auch nicht so schnell ändern. Viele Anwender fordern immer noch einen Medienbruch zwischen Speichersystem und Backup, so dass hierfür weiterhin dedizierte Sicherungssysteme zum Einsatz kommen müssen, also entweder Bandbibliotheken oder aber Backup-to-Disk-Arrays. Die Art der Datenspeicherung in einer Cloud ist keine andere als auf normalen lokalen oder Netzwerkspeichern, der Bedarf nach Sicherung integrer, also »geschlossener« Daten ist hier wie da gegeben. Somit wird sich lediglich der Ort, aber nicht die Vorgehensweise für das Backup ändern.

Gruß
Doc Storage

Stellen Sie Ihre Frage
Doc. tec. Storage beantwortet alle Ihre technischen Fragen zu Storage, Backup & Co.

Stellen Sie Ihre Frage an: DocStorage@speicherguide.de
Kommentare (2)
20.09.2014 - Godwin

Unternehmensdaten in die Public Cloud zu sichern, geht gar nicht!

20.09.2014 - LHL

Zusätzlich gilt es zu beachten, wenn man vorher mit seinen Daten die Gebäude- oder Campusgrenzen nicht verlassen hat, sich über Verschlüsselung der Daten Gedanken zu machen. Auf den entsprechenden Konferenzen spricht man dabei gerne von den "Kronjuwelen" des Unternehmens, deren Inhalt man nicht mal eben mit einer offen lesbaren Postkarte verschicken würde. Da die Datensicherung in einer public Cloud idR. aus dem Internet erreichbar ist, ist sie auch aus dem Internet angreifbar. Gelegentlich ist es Kriminellen in der Vergangenheit gelungen, Cloud-Dienstleister zu hacken, was zu Datenverlusten der Kunden geführt hat. Wenn man also seine Daten unbedingt in eine public Cloud sichern will, sollte man in Betracht ziehen, mit 2 voneinander unabhängigen Providern zu arbeiten.


Mehr von Doc. tec. Storage 29.05.2020 Ein RAID ersetzt kein Backup

Im NAS-System einer unserer Leser ist eine HDD ausgefallen. Während des Rebuilds auf eine neue Festplatte kommt es zum Supergau und es fällt auch die zweite der beiden ursprünglichen RAID-1-Platten aus. Der Nutzer hatte diese Konfiguration extra aus Gründen der Datensicherheit gewählt. Da bleibt Doc Storage leider nur eine Antwort: Ein RAID ersetzt kein Backup.


15.05.2020 Doc Storage: »Ich vermisse den Gegenwind«

Doc Storage ist fassungslos, fast sogar ein kleinwenig sprachlos. Na ja, nicht ganz, Sie kennen ihn ja. Nachdem er den Einfluss der Coronakrise auf die IT ausführlich und aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet hat, inklusiver einiger steiler Thesen, ist es ihm hier eindeutig zu ruhig. Da hatte er sich mehr Gegenwind erwartet. Liebe Leser, unser Doc hat Ihnen etwas zu sagen…


08.05.2020 HPC-Speicher: schnell & sicher schließen sich meist aus

Doc Storage nimmt sich in seiner Kolumne unter anderem die HPC-Studie von Hyperion Research vor. High-Performance-Computing hat aus seiner Sicht klar den Auftrag schnell zu sein. Die von den Marktforschern geforderte Ausfallsicherheit, wäre kein Problem, wenn die Firmen genug Geld ausgeben würden. Ansonsten gehe ein Mehr an Sicherheitsmaßnahmen immer zu Lasten der Leistung.


30.04.2020 Cloud vs. On-Premises: Wichtige Daten nur inhouse speichern

Wer daran denkt, wichtige Daten in die Cloud auszulagern, sollte sich nicht fragen, wie hoch die Einsparungen gegenüber On-Premises ausfallen, sondern was es kosten wird, sollten die Daten kompromittiert werden. Der Cloud-Act ist zwar eine reale Gefahr, letztendlich ist aber jeder halbwegs begabte Hacker eine Bedrohung. Laut Doc Storage kann der Rat daher nur lauten: »Behalten Sie Ihre Daten inhouse mit maximalen Sicherheitsvorkehrungen«.


24.04.2020 Corona/IT Teil 3: Die Zeit nach Corona: Ein Blick in die Zukunft

Wann auch immer die Einschränkungen aufgehoben werden, es wird eine Zeit danach geben. Und darin ist sich Doc Storage sicher, naja, er hofft es, es wird vieles nicht mehr so sein wie vorher. Möglicherweise stellen Firmen fest, dass es mit weniger Hard- und Software genauso gut geht, ohne externe Berater und einem wesentlich geringeren Budget. Und die Ersparnis darin liegt, die IT vor allem intern zu regeln.


03.04.2020 Corona & IT Teil 2: Bedeutet das Virus das Ende der Edel-EDV?

Sed tempora mutantur, et nos mutamur in illis – Die Zeiten ändern sich und wir uns mit ihnen. Die Corona-Pandemie und die damit verbundenen Einschränkungen fördern auch in der IT neue Arbeitsweisen, Sichtweisen und Möglichkeiten hervor. Zu den Erkenntnissen gehört für unseren Doc Storage, es geht auch einfacher. Daher prophezeit er ein Umdenken in den IT-Abteilungen und damit das Ende der Edel-EDV.

powered by
Zadara Itiso GmbH
Fujitsu Technology Solutions GmbH Infortrend
N-TEC GmbH FAST LTA
Folgen Sie speicherguide.de auch auf unseren Social-Media-Kanälen
Folgen Sie und auf Facebook Folgen Sie und auf YouTube Folgen Sie und auf Twitter