06.05.2016 (Doc Storage)
4.3 von 5, (7 Bewertungen)

Gibt es WORM-Volumes auf Open-Source-Basis?

Leserfrage: Mich würde interessieren ob es eine Open-Source-Lösung für WORM-Volumes, also Write-Once Read-Many, gibt?

Antwort Doc Storage:

Nein, standardmäßig, also aus der Schachtel, gibt es solche Lösungen nicht. Man kann diese Funktion aber beispielsweise mit dem AFS-Dateisystem für Linux bewerkstelligen, indem man eine Kopie eines normalen Dateisystems erzeugt und diese nur lesbar den Klienten zur Verfügung stellt. Allerdings setzt dies eine Menge Konfigurationsarbeit und vor allem root-Rechte bei jeder Änderung der Umgebung voraus (siehe OpenAFS http://www.openafs.org). Dies ist am Ende aber kein »richtiges« WORM, sondern lediglich eine schreibgeschützte Kopie, die durch den Einsatz entsprechender Verwaltungsmöglichkeiten wieder beschreib- und damit änderbar gemacht werden kann.

Will man dies vermeiden, also standardmäßig und ohne große Folge- und Verwaltungsaufwände streng nur-lesend arbeiten, wird man nicht umhin kommen, tatsächlich ein angepasstes Dateisystem zu programmieren und in den Betriebssystemkern einzukompilieren. Hierfür stehen entsprechende Module zur Verfügung, beispielsweise Glacier von Amazon. Erst auf diesem Wege wird eine tatsächliche WORM-Funktionalität ermöglicht, die so funktioniert wie zum Beispiel CD- oder DVD-WORMs, also keine Änderung einmal in das Dateisystem geschriebener Daten zulässt.

Gruß
Doc Storage

Stellen Sie Ihre Frage
Doc. tec. Storage beantwortet alle Ihre technischen Fragen zu Storage, Backup & Co.

Stellen Sie Ihre Frage an: DocStorage@speicherguide.de
Kommentare (1)
09.05.2016 - Marcus

Hallo Herr Doktor.
Was halten Sie in diesem Zusammenhang von RDX Laufwerken mit WORM Medien?


Mehr von Doc. tec. Storage 10.09.2021 Wie sinnvoll ist eine Backup-Appliance mit NVMe?

Backup und Recovery können gar nicht schnell genug sein. Mittlerweile gibt es auch die ersten NVMe-Backup-Appliances. Doch, kommen die Vorzüge von NVMe in einer Backup-Appliance überhaupt zum Tragen? Zumal NVMe ja doch noch teurer ist, als Standard-SSDs.


16.07.2021 Hilft Immutable-Backup/-Storage gegen Ransomware?

Nach den letzten Cyberangriffen wird immer wieder Immutable-Backup bzw. Immutable-Storage als die Lösung gegen Ransomware genannt. Ist das wirklich der neue Heilsbringer, wie es beispielsweise Cohesity propagiert? Oder gibt es auch kritische Stimmen?


18.06.2021 Zuverlässigkeit von Bändern und Tape-Librarys

Hersteller und Anbieter sprechen von einer Tape-Renaissance, von einer ausgereiften Technologie und dergleichen. Wie ist es bei Tape-Librarys mit der Mechanik? Früher gab es da oft oder regelmäßig Probleme. Auch haben sich Tapes immer wieder nicht auslesen lassen. Wie sind die Erfahrungen mit der Zuverlässigkeit von Bändern heute?


28.05.2021 Hardware- vs. Software-RAID: Was sind die Unterschiede?

In einer der letzten Storage-Veranstaltungen ging es darum, dass es keinen Sinn mehr mache auf Hardware-RAID zu setzen. Gehört dem Software-RAID wirklich die Zukunft? Welches sind die jeweiligen Vor- und Nachteile und auf was kommt es an?


07.05.2021 Was versteht man unter Dual-Layer Erasure-Coding?

Das Erasure-Coding ist bekannt und wurde auch schon mehrmals beschrieben. Nun sind wir zuletzt mehrfach auf den Begriff Dual-Layer Erasure-Coding gestoßen. Was verbirgt sich dahinter bzw. was sollte man dazu wissen?


19.03.2021 Backup-Konzept: Was sind die Türme von Hanoi?

Die Türme von Hanoi sind eine eher selten eingesetzte Datensicherungsstrategie. Was sind die Vorteile und warum hat sich das Konzept nicht durchgesetzt? Doc Storage erklärt den komplexen Backup-Plan und warum es gar nicht abwegig ist, darüber nachzudenken.

powered by
N-TEC GmbH Overland-Tandberg
FAST LTA Quantum
Folgen Sie speicherguide.de auch auf unseren Social-Media-Kanälen
Folgen Sie uns auf Facebook Folgen Sie uns auf Pinterest Folgen Sie uns auf YouTube
Folgen Sie uns auf Twitter Folgen Sie uns auf Linkedin speicherguide.de-News per RSS-Feed