05.10.2015 (kfr)
3 von 5, (4 Bewertungen)

Qlogic: »25 GbE ist die smartere Lösung als 40 GbE«

Rechenzentren benötigen zwar höhere Bandbreiten, allerdings muss auch das Kosten-/Nutzen-Verhältnis die Waage halten. Daher soll nicht 40 GbE die Nachfolge von 10 GbE antreten, sondern der 25-Gbit-Ethernet-Standard. Wir sprachen mit Thomas Pfeffer, Sr. Account Executive - Central & Eastern Europe bei Qlogic Germany, über die Vorteile von 25 GbE und die technische Entwicklung im Bereich Vernetzung.

  Qlogic vertritt auf der N-Tec Workshop Tour die These 25-Gbit Ethernet ist schneller und smarter als 40-Gbit-Ethernet. Wie kommen Sie darauf?

Thomas Pfeffer, QlogicThomas Pfeffer, QlogicPfeffer: Die Notwendigkeit für die ständig steigende Nachfrage nach höheren Netzwerkbandbreiten wird vor allem durch die Cloud-Datacenter vorangetrieben. Aber auch Enterprise-Datacenter beginnen bereits, durch Initiativen wie das »Open Compute Project« ähnliche Architekturen zu übernehmen. Um diesen Bandbreitenbedürfnissen und der Erhaltung der Ethernet-Ökonomie gerecht zu werden, hat die IEEE zugestimmt, die Entwicklung von 25-Gbit-Ethernet-Standards für Server und Switches zu unterstützen. 25-Gbit-Ethernet (25 GbE) bietet gegenüber dem bestehenden 10-Gbit-Ethernet Leistungs- und Kosten-/Nutzenvorteile. 25 GbE verwendet eine ähnliche Single-Lane-Verbindung wie 10 GbE, liefert jedoch die 2,5-fache Bandbreite, und die Zusammenfassung von Leitungen stellt einen logischen Pfad für 50- und 100-Mbit-Ethernet bereit.

  Warum sollten Unternehmen auf 25GbE setzen?

Pfeffer: Eine 40-GbE-Bandbreite wird durch die Zusammenlegung von vier Leitungen mit jeweils 10 GbE erreicht. Aufgrund der höheren Single-Lane-Bandbreite bietet 25 GbE eine Lösung mit geringeren Kosten und erreicht durch die effizientere Nutzung von Ressourcen (Ports) eine ähnliche oder höhere Bandbreite, sowohl beim Adapter als auch beim Switch. Dies führt zu Einsparungen bei den Investitionskosten, einschließlich optischen Komponenten und Kabeln, sowie zu Betriebskostenersparnissen durch niedrigere Leistungsanforderungen. Derzeit ist keine Norm für die Entwicklung einer 40-GbE-Single-Lane-Performance in Kraft.

  Wie sehen Sie generell die technische Entwicklung im Bereich Vernetzung? Wird sich 40GbE noch im Markt durchsetzen?

Pfeffer: Die neue Spezifikation wurde durch ein 25-Gb-Ethernet-Konsortium durchgefochten, das aus führenden Unternehmen der Branche sowie Endverbrauchern zusammengesetzt war. 25 GbE findet im Markt Beachtung wegen der Kosten-/Leistungsvorteile beim Erreichen höherer Netzwerkbandbreiten-Werte. Es wird erwartet, dass die 2-Millionen-Ports-Marke sehr schnell geknackt wird; und zwar in nur einem Drittel der von 10 GbE und der Hälfte der von 40 GbE dafür benötigten Zeit. 40 GbE wird nicht verschwinden, jedoch wird von 25 GbE erwartet das neue 10 GbE zu werden, hinsichtlich Akzeptanz und Volumen. Im Oktober 2014 gab Qlogic als erstes Unternehmen bekannt, einen Adapter vorzustellen, der 10-GbE-fähig ist und auch die 25-GbE-Spezifikation unterstützt.


Anmeldung zur Workshop Tour

Melden Sie sich vorab zur Workshop-Reihe an.

Hier geht's zur Anmeldung

Termine und Orte

13.10.2015 in München
Lechnerhof
Eichenweg 4
D - 85774 Unterföhring bei München
Anfahrtsbeschreibung

14.10.2015 in Frankfurt
NH Frankfurt Mörfelden
Hessenring 9
D - 64546 Frankfurt
Wegbeschreibung

15.10.2015 in Wolfsburg
TRYP Wolfsburg
Willy Brand Platz 2
D - 38440 Wolfsburg
Wegbeschreibung