04.03.2014 (eh)
3 von 5, (2 Bewertungen)

Weiteres Finanzierungsprogramm für IBM-Cloud-Storage

  • Inhalt dieses Artikels
  • »IBM Advanced System Placement Program« für Kunden mit stark wachsenden Datenvolumina
  • »IBM Capacity-on-Demand Program« für Kunden mit weniger steilem Datenmengenanstieg

IBM stellt ein neues Pay-As-You-Go-Modell vor, mit dem Unternehmen Cloud-fähige High-Performance-Speichersysteme einsetzen können, ohne sich sofort mit deren vollen Anschaffungskosten belasten zu müssen. Mit dem neuen Finanzierungsprogramm sollen Unternehmen künftig einfacher und effizienter ihre steigenden Datenmengen bewältigen und cloud-basierte Storage-Lösungen einsetzen können.

Das neue »IBM Advanced System Placement Program« ermöglicht es Kunden und Organisationen, IBM-XIV-Speichersysteme für einen Bruchteil des Preises zum Zeitpunkt der Installation zu erwerben. Erst dann, wenn das System eine vorher festgelegte Kapazität erreicht, wird für den Kunde der restliche Kaufpreis fällig. Zu diesem Zeitpunkt wird dann eine weitere Speichereinheit für nur 1 US-Dollar Einstiegsteilpreis (US-Preis) angeboten. Der Zyklus setzt sich bei weiterem Speicherwachstum und nachfolgenden Systemen fort.

»IBM Advanced System Placement Program« für Kunden mit stark wachsenden Datenvolumina

Eine Finanzierungsversion des Programms soll ebenfalls über IBM Global Financing verfügbar werden. Mit dieser Option können kreditwürdige Kunden einen 36-Monate-Fair-Market-Value-Hardware-Leasing- und Software-Leihplan abschließen. Die Zahlungen für die ersten sechs Monate repräsentieren dabei nur einen Bruchteil der Gesamtkosten, verspricht IBM.

Wie bei der Kauf-Variante sei es so, dass sobald ein bestimmter Schwellwert der Datenmenge erreicht wird, ein weiteres System angeboten wird. Das zweite System ist ebenfalls mit einem 36-Monats-Leasingplan versehen, bei Zahlungsfreiheit in den ersten sechs Monaten. Durch die Kombination des Advanced System Placement Program mit einem Hardware-Leasing würden Zahlungen damit besser planbar und steuerbar.

»IBM Capacity-on-Demand Program« für Kunden mit weniger steilem Datenmengenanstieg

Das Advanced System Placement Program ergänzt das »IBM Capacity-on-Demand Program«, das für Organisationen mit weniger steilem Datenmengenanstieg gedacht ist. Das Advanced System Placement Program soll weltweit über IBM verfügbar werden. In Folgequartalen plant das Unternehmen, das Programm auch auf weitere Speicherlösungen und Business-Partner auszuweiten.

.
powered by
Boston Server & Storage Solutions Datacore Software
Itiso GmbH Seagate Technology
N-TEC GmbH FAST LTA AG
Fujitsu Technology Solutions GmbH Pure Storage