17.12.2013 (eh)
3.5 von 5, (2 Bewertungen)

Violin Memory feuert CEO Don Basile

Don Basile: nicht mehr CEO von Violin Memory
Don Basile: nicht mehr CEO von Violin Memory
Der Börsengang von Violin Memory am 27. September diesen Jahres deutete das Unheil schon an: Bei einem IPO-Preis von 9 US-Dollar je Aktie sammelte der Spezialist für All-Flash-Arrays 162 Millionen US-Dollar ein. Zufälligerweise fast genauso viel wie die IPO-Erlöse von Konkurrent Nimble Storage Ende letzter Woche. Doch hier hören die Börsengemeinsamkeiten auf: Während Nimbles Aktien anschließend um über 60 Prozent kletterten, legte Violins Notiz seinerzeit bereits am Ersthandelstag den Rückwärtsgang mit 7,50 US-Dollar ein.

Die Talfahrt hält seither an. Um rund 70 Prozent ging der Violin-Kurs mittlerweile in die Knie. Die Marktkapitalisierung lag gestern bei nur noch 132 Millionen US-Dollar. Für CEO Don Basile erschwerend kamen nun auch deutlich schwächere Quartalszahlen dazu: Erwartet wurden bei Umsätzen von 32 Millionen US-Dollar ein Verlust von 44 Cent je Aktie – tatsächlich erlöste Violin nur 28,3 Millionen US-Dollar, und die Miesen rauschten auf 85 Cent je Aktie in die Höhe. Noch vor wenigen Wochen zeigte sich Basile im Gespräch mit speicherguide.de äußerst optimistisch.

Börsianer feiern die Entlassung von Don Basile

Ende letzter Woche gingen bei Violin auch noch etliche Aktionärssammelklagen (Class Action Lawsuits) angesichts des mauen Börsenkurses ein. Das war dem Aufsichtsrat zuviel: Basile musste gestern den Hut nehmen. Aufsichtsratsvorsitzender Howard A. Bain III übernahm das Interims-Management. Es wird betont, dass ein fester CEO demnächst angekündigt werden soll.

Die Börse ist in solchen Angelegenheiten emotionslos: Nach der Ankündigung des Rauswurfs von Basile explodierte der Violin-Aktienkurs regelrecht um über 21 Prozent auf 3,27 US-Dollar.

Basile verlässt Violin indes nicht verarmt. Der Abschied wird ihm mit 2,5 Millionen Aktien im aktuellen Wert von rund 6,8 Millionen US-Dollar versüßt – dieses Aktienpaket ist die Erfolgsprämie dafür, dass er bis Ende September den Börsengang schaffte. Insgesamt gehören Basile damit rund 4,6 Prozent bzw. knapp sechs Millionen der Violin-Aktien, was einem Wert von knapp 19 Millionen US-Dollar entspricht.

.
powered by
Boston Server & Storage Solutions Itiso GmbH
Fujitsu Technology Solutions GmbH Infortrend
N-TEC GmbH FAST LTA AG
Datacore Software Seagate Technology
Folgen Sie speicherguide.de auch auf unseren Social-Media-Kanälen
Folgen Sie und auf Facebook Folgen Sie und auf YouTube Folgen Sie und auf Twitter