12.09.2015 (eh)
3.7 von 5, (3 Bewertungen)

Transcend bringt Sticks mit USB-3.1-Typ-C- und -Typ-A-Stecker

  • Inhalt dieses Artikels
  • USB-Stick kann immer richtig herum einsteckt werden
  • USB 3.1: zehnfach schnellere Bandbreiten als USB 2.0

Stick-Familie »JetFlash 890S« mit USB-3.1-Typ-C- und -Typ-A-Stecker (Bild: Transcend)Stick-Familie »JetFlash 890S« mit USB-3.1-Typ-C- und -Typ-A-Stecker (Bild: Transcend)Flash-Sticks mit USB-3.1-Typ-C- und -Typ-A-Stecker werden die Mitnahmespeichermedien der nächsten Generation. Der Speichermedienspezialist Transcend hat sich darauf eingestellt, und kündigt die Stick-Familie »JetFlash 890S« an. Die Serie ist sowohl mit einem herkömmlichen USB-3.1-Typ-A-Stecker als auch einer USB-3.1-Typ-C-Schnittstelle ausgestattet. Der neuere Typ-C-Stecker ermöglicht den Datentransfer zwischen neuen Notebooks, Computern und Mobilgeräten wie beispielsweise Smartphones und Tablets.

Transcend erwartet nicht ganz zu Unrecht, dass der Steckertyp C zukünftig in einer großen Bandbreite an Plattformen und Geräten eingesetzt wird. Erste namhafte Hersteller wie beispielsweise Apple, Google und Asus haben kürzlich bereits neue Notebook-Modelle mit Typ-C-Schnittstellen auf den Markt gebracht.

USB-Stick kann immer richtig herum einsteckt werden

Mithilfe des beidseitig einsteckbaren Konnektors verhindert der JetFlash 890S vergebliche Versuche, den USB-Stick richtig herum einzustecken. Darüber hinaus verfügt der JetFlash 890S über einen gängigen Typ-A-Stecker, der USB 3.1 Gen 1 unterstützt, und somit zehnfach schnellere Bandbreiten bietet als USB 2.0.

Dank seiner zwei Schnittstellen und Kapazitäten von bis zu 64 GByte bietet der JetFlash 890S Nutzern eine einfache Möglichkeit, Dateien von und auf Geräte ziemlich schnell mittels stabiler USB-Verbindung zu übertragen. Denn USB ist verlässlicher als eine WLAN-, Bluetooth- oder mobile 3G/4G-Internetverbindung.

USB 3.1: zehnfach schnellere Bandbreiten als USB 2.0

Transcend betont, dass die neuen Sticks Im Vergleich zu anderen USB-Modellen besonders kompakt und leicht sind. Dabei passt die schützende Kappe auf beide Enden des modernen Metallgehäuses, um einen Verlust zu verhindern. Dank der eingesetzten COB-Technologie (Chip-On-Board) biete der JetFlash 890S nicht nur eine besonders hohe Performance, sondern sei auch absolut resistent gegenüber Staub und Wasser.

Die dazugehörige »Transcend Elite Software« steht für Windows und Mac Betriebssysteme auf der Transcend-Webseite als Download zur Verfügung. Die App für Android-Mobilgeräte kann im Google Play Store heruntergeladen werden. Daten können auf dem Stick verschlüsselt werden. Transcend gewährt eine Garantie von 30 Jahren. Die Preise reichen von 17,90 Euro (16 GByte) über 23,90 Euro (32 GByte) bis 39,90 Euro für die 64-GByte-Version.

.

powered by
Boston Server & Storage Solutions Datacore Software
Fujitsu Technology Solutions GmbH Unitrends
N-TEC GmbH FAST LTA AG