02.10.2013 (eh)
3.3 von 5, (6 Bewertungen)

TIM zeigt Netapp EF540 All-Flash Array im Demo-Center

Reinrassiges Flash-Array EF540, basierend auf SSDs (Bild: Netapp)
Reinrassiges Flash-Array EF540, basierend auf SSDs (Bild: Netapp)
Der Value-Added-Distributor TIM demonstriert ab sofort in seinem »TIM Storage Solution Center« (TSSC) das neue »EF540«-Flash-Array von NetApp. TIM hat damit als erster und derzeit einziger Distributor in Deutschland ein EF540-System in seinem Demo-Labor. Das System steht interessierten Partnern für Veranstaltungen oder Testzwecke zur Verfügung.

Das auf Enterprise-SSDs basierende Storage-System kombiniert extrem hohe IOPS und schnelle Reaktionszeiten. Es ist derzeit die schnellste Netapp-Lösung für datenbankgetriebene, transaktionsorientierte Applikationen.

Flash-Arrays für transaktionsorientierte Applikationen

Um großen Datenbanken und anspruchsvolle, transaktionsorientierte Applikationen maximal auszunutzen, sind entweder sehr große Systeme mit sehr vielen schnellen Festplatten oder ein kleines System mit reinem Flash-Storage notwendig. Letzteres bedeutet bis zu 95 Prozent niedrigere Raum-, Strom- und Kühlungsanforderungen und senkt dadurch deutlich die Kosten.

Das EF540-Flash-Array stellt bis zu 19,2 TByte Kapazität, bei kontinuierlicher Performance von über 300.000 IOPS mit <1 ms Latenz und einem Durchsatz von bis zu 6 GByte/s, zur Verfügung.

»Wir freuen uns, dass wir unsere Partner mit dem neuen Flash-Array unterstützen können«, sagt Sascha Waldhecker, Product Manager bei TIM. »Neben unserem umfangreichen FAS-Demo-Equipment haben wir jetzt auch neue Netapp-Technologien wie die E5400 und das EF540-Flash-Array in unserem TSSC. Damit unterstützen wir im Channel – gemeinsam mit Netapp – Systemhauspartner in den Bereichen Big Data und applikationsorientierter Anforderungen.«

.
powered by
Boston Server & Storage Solutions Datacore Software
Fujitsu Technology Solutions GmbH Seagate Technology
N-TEC GmbH FAST LTA AG