25.05.2017 (eh)
3.8 von 5, (4 Bewertungen)

Quantum und Veeam: Backup-Lösungen gemäß der 3-2-1-Regel

  • Inhalt dieses Artikels
  • Vorteil der Veeam-integration in die Quantum-Scalar-Tape-Plattform
  • Altbewährte 3-2-1-Backup-Regel ist aktueller denn je
  • Präsentation auf dem deutschen »VeeamON Forum« am 31. Mai 2017 in Hanau

So harmonieren Quantum und Veeam bei der 3-2-1-Backup-Datensicherung (Bild: Quantum)So harmonieren Quantum und Veeam bei der 3-2-1-Backup-Datensicherung (Bild: Quantum)Schon seit Jahren arbeiten Quantum und Veeam eng und bestens zusammen. Das neueste Ergebnis der langjährigen Kooperation: Quantum wird Veeam-Lösungen in seine DXi-Deduplizierungs-Appliances und die neueste Scalar-Tape-Plattform integrieren. Die integrierten Lösungen sollen es Veeam-Kunden einfacher machen, bei der Datensicherung nach der bewährten 3-2-1-Regel vorzugehen, wobei mindestens drei Kopien von Daten auf zwei unterschiedlichen Speichermedien und eine Datensicherung immer außer Haus vorgehalten werden. Dieser altbewährte Ansatz ist bekannt dafür, dass er einen effizienten Schutz gegen Datenverlust, lokale Systemausfälle und Ransomware a la dem jüngsten WannaCry-Angriff bietet.

Mit dem neuesten Update der DXi-Software sind die DXi-Deduplizierungsappliances mit dem »Veeam Data Mover« integriert. Damit unterstützen sein die volle Bandbreite der Veeam-Funktionen wie die Erstellung von synthetischen Voll-Backups und Instant-Veeam-Recovery. Die Integration wird mit der nächsten Veeam-Softwareversion vervollständigt, indem die DXi-Appliances zum Veeam-User-Interface hinzugefügt werden. Auf diese Weise erhalten Kunden eine optimierte gemeinsame Lösung.

Vorteil der Veeam-integration in die Quantum-Scalar-Tape-Plattform

Der Vorteil der Veeam-integration in die Scalar-Tape-Plattform ist, dass Veeam-Kunden bisher auf physische Tape-Server angewiesen waren, um auf eine Tape Library zugreifen zu können, was insbesondere für Kunden mit einer komplett virtuellen Umgebung eine Herausforderung darstellt. Das neue »Scalar iBlade« für Veeam löst dieses Problem, indem ein eingebetteter Blade-Server in die neuesten Scalar-i3- und Scalar-i6-Tape-Librarys installiert werden kann. Der daraus entstehende konvergente Tape-Speicher unterstützt sowohl Veeam-Tape-Server als auch damit verbundene Tape-Treiber.

Auf diese Weise können Veeam-Kunden ohne physische Server Tapes erstellen. iBlade verbindet sich direkt mit dem Netzwerk und bietet laut Quantum Konnektivität zu den Tape-Laufwerken innerhalb der Scalar-Library, um eine vollständig konvergente Tape-Speicherlösung für Veeam-Umgebungen bereitzustellen

Altbewährte 3-2-1-Backup-Regel ist aktueller denn je

Integrierte Funktionen ermöglichen auch hier die Datensicherung gemäß der 3-2-1-Regel für Veeam. Quantum und Veeam wollen damit eigenen Angaben zufolge gemeinsam die Bedeutung dieser bewährten Methode fördern, um Daten gegen Verlust, lokale Systemausfälle, Ransomware und Malware zu schützen. Mit den neuesten Funktionen bieten DXi-Appliances und Scalar-Tape-Librarys nun eine noch leistungsfähigere Kombination für Datensicherungslösungen, die auf dem 3-2-1-Ansatz basieren.

Das Scalar iBlade soll noch im Juni in limitierter Anzahl zur Verfügung stehen. Die allgemeine Verfügbarkeit ist für Juli 2017 geplant. Der Listenpreis beginnt bei 7.900 US-Dollar. Eine zusätzliche Veeam-Lizenzierung entfällt. Die DXi-3.4-Softwareversion wird voraussichtlich im kommenden Quartal zur Verfügung stehen. Kunden, die aktuell die DXi-Software in einer 3.x Version nutzen, können mit jeder unterstützten Version der Veeam-Software auf das 3.4er Release upgraden. Kunden, die die DXi4700-Appliance einsetzen, können ein Memory-Upgrade-Kit erwerben, sodass ihre DXi- Systeme die neue Funktion unterstützen.

Präsentation auf dem deutschen »VeeamON Forum« am 31. Mai 2017 in Hanau

»Die neuesten Integrationen zwischen Quantum und Veeam bei Deduplizierung und Tape stellen eine perfekte Kombination dar«, urteilt Jason Buffington, Principal Analyst bei der Enterprise Strategy Group (ESG). »Quantum bietet ein umfassendes Speicher-Portfolio zur Datensicherung und stellt für Veeam-Kunden, die ihre Datensicherungsstrategie und -Mechanismen modernisieren möchten, eine große Bandbreite sehr überzeugender Lösungen bereit.«

Am 31. Mai 2017 stellt Quantum die neuen Features von Veeam und das Quantum-Storage-Portfolio auf dem deutschen »VeeamON Forum« in Hanau vor. Andreas Greive, Regional Sales Manager bei Quantum, präsentiert in seiner Keynote »Die drei Haupt-Bestandteile der idealen Data Protection-Lösung«‘ die besten Strategien für den Schutz gegen alle Arten von Datenverlust und den Schutz vor Datenrisiken, einschließlich Geräteausfall, lokale Systemausfälle und Ransomware.

.

powered by
Boston Server & Storage Solutions Datacore Software
Itiso GmbH Seagate Technology
N-TEC GmbH FAST LTA AG
Fujitsu Technology Solutions GmbH Infortrend