03.06.2016 (eh)
3.5 von 5, (2 Bewertungen)

Quantum und Milestone optimieren Videoüberwachungsumgebungen

  • Inhalt dieses Artikels
  • Storage: vom Hindernis zum Enabler für anspruchsvollere Videoüberwachung
  • Keine Software von Drittanbietern mehr erforderlich
  • Nachfrage nach höheren Auflösungen bei IP-Videokameras steigt

So funktioniert im Prinzip die Quantum-Milestone-Kombinationslösung (Bild: Quantum)So funktioniert im Prinzip die Quantum-Milestone-Kombinationslösung (Bild: Quantum)Veraltete Ansätze für die Sicherung von Videoüberwachungsdaten basieren hauptsächlich auf teuren Primärdisks. Diese sind jedoch mit hohen Kosten verbunden und begrenzen die Vorhaltungszeiten. Dies hat zur Folge, dass Unternehmen und Behörden die Chance nicht wahrnehmen können, die sich durch intelligente Analysetools ergeben. Aus diesem Grund hat sich der Storage-Experte Quantum mit dem dem Hersteller von Videomanagementsoftware Milestone zusammengetan, um mit einer gemeinsamen Lösung die Datenarchivierung in modernen Videoüberwachungsumgebungen zu verbessern.

Die kombinierten Lösungen basieren auf der »StorNext 5«-Tiered-Storage-Plattform mit der Videomanagementsoftware (VMS) »Milestone XProtect IP«. Das datei-basierte Plug-In, das vom Milestone-Custom-Development-Team entwickelt wurde, bietet laut Quantum eine kosteneffiziente Storage-Option an, um aktuelle Herausforderungen durch die Migration von analogen zu digitalen Netzwerk-Kameras und durch zunehmend höhere Auflösungen für IP-Kameras zu bewältigen. So kann auch der Nutzen von Videoaufnahmen über Sicherheitsapplikationen hinaus erweitert werden.

Storage: vom Hindernis zum Enabler für anspruchsvollere Videoüberwachung

Quantum verspricht, dass das richtlinienbasierte Datenmanagementsystem von Stornext 5 mit Milestone XProtect VMS eine Plattform für die langfristige Datenvorhaltung mit höchst transparentem Datenzugriff ermöglicht, die für selten genutzte Daten nicht auf teure Primärspeicher zurückgreift. Die Kombination biete somit einen kostengünstigen Ansatz für die Archivierung von Videoüberwachungsdateien, sodass auch neue Analysetools eingesetzt werden können.

Der Lösungskombi funktioniert so, dass, sobald Videoüberwachungsdaten eingespielt werden, diese über XProtect auf die erste Speicherebene der Quantum- Speicherplattform geschrieben werden. Gleichzeitig wird eine Kopie auf einer kostengünstigeren zweiten Ebene gesichert, die aus Disks für hohe Speicherkapazitäten, File-basiertem Tape, Object-Storage und Cloud bestehen können.

Dieser Ansatz ermöglicht laut Quantum sowohl die sofortige Datensicherung als auch langfristige Vorhaltung. Sind die Daten nicht mehr aktuell, werden sie automatisch vom primären Speicher gelöscht, doch die Kopie wird weiterhin auf der zweiten Speicherebene entweder On- oder Off-Premise vorgehalten. So wird der Aufwand deutlich reduziert, da die Videoüberwachungsdaten nicht mehr täglich gesichert werden müssen.

Keine Software von Drittanbietern mehr erforderlich

Durch die Konfiguration der Stornext-Policy-Engine wird nach Angaben von Quantum eine Balance zwischen der Zugriffsgeschwindigkeit auf den Primärspeicher einerseits und die Wirtschaftlichkeit der zweiten Speicherebene andererseits hergestellt. Xprotect in Kombination mit Stornext biete somit einen effizienten Zugriff auf Daten, die auf einer sekundären Speicherplattform vorgehalten werden. Darüber hinaus virtualisiere Stornext die zweite Speicherebene, sodass das Speichermedium an die sich ändernden Bedürfnisse des Unternehmens angepasst werden kann. Auf archivierte Daten kann dann ebenso einfach wie auf Daten auf dem Primärspeicher zugegriffen werden. Dieser mehrstufige Ansatz beseitige die Notwendigkeit, Videos für die Langzeitarchivierung manuell zu pflegen oder zu verändern.

Besonderer Vorteil der Kombination ist, dass ein direkter Zugriff auf gespeicherte Daten geboten wird, ohne dass Software eines Drittanbieters erforderlich ist. Xprotect kann so kostengünstigere Speichertechnologien. Wird beispielsweise ein Sicherheitssystem durch hochauflösende Kameras erweitert, können zusätzliche Bandweite und Kapazitäten nahtlos in die primäre Speicherebene integriert werden.

Nachfrage nach höheren Auflösungen bei IP-Videokameras steigt

»Durch die steigende Nachfrage nach höheren Auflösungen bei IP-Videokameras und zunehmend mehr Metadaten streben Sicherheitsabteilungen danach, IT-Infrastrukturen durch höhere Speicherkapazitäten zu verbessern«, erklärt Reinier Tuinzing, Strategic Alliances Manager bei Milestone Systems. »Das Stornext-Plug-In bietet die Möglichkeit, Videodaten auf kostengünstigem Speicher wie Tape oder Cloud vorzuhalten, was die Flexibilität der Kunden erhöht.«

»Videoüberwachungstechnologien werden immer komplexer und Kunden dürfen nicht durch Beschränkungen ihrer VMS und Speichersysteme davon abgehalten werden, ihr Potential voll auszuschöpfen – vor allem da fortschrittliche Analyse-Tools neue Möglichkeiten für die Nutzung der vorgehaltenen Daten eröffnen«, sagt Wayne Arvidson, Vice President, Surveillance and Security Solutions bei Quantum. »Mit Milestone haben wir einen Partner, der unser Engagement teilt, Technologien schnell weiterzuentwickeln, um den wachsenden Anforderungen unserer Kunden gerecht zu werden.«

.

powered by
Boston Server & Storage Solutions Datacore Software
Itiso GmbH Seagate Technology
N-TEC GmbH FAST LTA AG
Fujitsu Technology Solutions GmbH Pure Storage