06.11.2020 (Michael Baumann)
4 von 5, (8 Bewertungen)

Qnap TS-h2490FU: Neue All-Flash-Reihe zielt Richtung Enterprise

Das Latenz- und Performance-Problem moderner Rechenzentren packt QNAP mit dem neuen NVMe-All-Flash-NAS TS-h2490FU an. Mit 24 Laufwerksschächten für aktuelle NVMe-SSDs sollen bis zu 472K/205K iSCSI 4K IOPS bei zufälligem Lese-/Schreibzugriff erreicht werden. Damit zielt das System in den Enterprise-Bereich mit I/O-intensiven und latenzempfindlichen Anwendungen, Virtualisierungsumgebungen und unternehmenskritischen Sicherungs- und Wiederherstellungsaufgaben.

Qnap TS-h2490FU: Neue All-Flash-Reihe zielt Richtung EnterpriseQnap TS-h2490FU: Neue All-Flash-Reihe zielt Richtung Enterprise


Die zitierten Messwerte wurden offenbar mit Ultrastar DC SN640 NVMe Data Center SSDs von Western Digital erzielt. Zu hoher Performance und niedriger Latenz trägt laut Hersteller das ZFS-basierte Betriebssystem QuTS hero bei, das nahezu unbegrenzte Snapshots, Inline-Datendeduplizierung und -Komprimierung sowie Echtzeit-SnapSync unterstützt. Durch intelligente Schreiborganisation soll die Lebenszeit der SSD-Riegel verbessert werden. Mit Zusatz-Shelfs lassen sich die Systeme bis in den PByte-Bereich erweitern.

Neben den 24 U.2-NVMe-Gen-3-x4-Einschüben (2,5 Zoll) stehen auf zwei Höheneinheiten im Standard-Rack zwei 2,5-GbE-Ports, fünf PCIe-Ports (Gen 4) sowie vier vorinstallierte SFP28-Netzwerkadapter mit 25 GbE zur Verfügung. Die externe Verwaltung kann über zwei USB-3.2-Ports erfolgen. Die redundanten Netzteile verbrauchen 1.100 Watt und sind Hot-Swap-fähig. Verbaut sind AMD-Prozessoren der EPYC 7002-Serie zweiter Generation.

»NVMe revolutioniert die Speicher E/A-Leistung und Konnektivität zur Beseitigung von Produktivitätsengpässen in modernen Rechenzentren«, kommentiert David Tsao, Produktmanager von Qnap. »Das U.2 NVMe All-Flash TS-h2490FU eignet sich für E/A-intensive und latenzempfindliche Anwendungen und nutzt die vielen Vorteile von ZFS, um die SSD Leistungsvorteile zu vervielfachen.«

TS-h2490FU: Preis und Verfügbarkeit

Verfügbar sind die All-Flash TS-h2490FU in zwei Spezifikationen:

  • TS-h2490FU-7232P-64G (ab ca. 6.528 Euro netto): AMD EPYC 7232P 8-Cores/16-Threads 3,1 GHz Prozessor (Max. Turbotakt 3,2 GHz), 64 GB RDIMM DDR4 ECC Arbeitsspeicher (8 x 8 GB), 2x 25 GbE SFP28 SmartNIC Ports
  • TS-h2490FU-7302P-128G (ab ca. 9.230 Euro netto):  AMD EPYC 7302P 16-Cores/32-Threads 3,0 GHz Prozessor (Max. Turbotakt 3,3 GHz), 128 GB RDIMM DDR4 ECC Arbeitsspeicher (8 x 16 GB), 4x 25 GbE SFP28 SmartNIC Ports

Im Online-Handel finden wir die NAS-Systeme ohne SSDs bereits ab einem Nettopreis von 6.528 Euro. Für eine NVMe-SSD wie die WD Gold Enterprise-Class sind je nach Kapazität ab rund 176 Euro netto (960 GByte), 294 Euro (1,92 TByte) und 595 Euro (3,84 TByte) zu kalkulieren.


Doc. tec. Storage antwortet 20.11.2020 Was ist Zoned-Storage?

Die ersten Hersteller setzen auf die sogenannte Zoned-Storage-Architektur. Was genau ist Zoned-Storage? Brauchen wir die neue Technologie und sollen wir uns damit befassen? Ja, sagt Doc Storage.

Jeden Freitag neu!

Doc. tec. StorageDoc. tec. Storage beantwortet alle Ihre technischen Fragen zu Storage, Backup & Co.

Stellen Sie Ihre Frage an: DocStorage@speicherguide.de

powered by
N-TEC GmbH FAST LTA
Cloudian Tech Data IBM Storage Hub
Microchip
Folgen Sie speicherguide.de auch auf unseren Social-Media-Kanälen
Folgen Sie und auf Facebook Folgen Sie und auf YouTube Folgen Sie und auf Twitter