18.04.2014 (eh)
3.6 von 5, (7 Bewertungen)

Plextor: schnellere »M6S«-SSD zum Aufrüsten von PCs

  • Inhalt dieses Artikels
  • Performance-Sprung: Toshiba-Toggle-Modus-Flash-Chips plus Marvell-Dual-Core-Controller 88SS9188
  • SSD bringt bis zu 30 Minuten mehr Akkulaufzeit bei Notebooks
M6S-SSD-Serie mit Kapazitäten von 128 bis 512 GByte (Bild: Plextor)
M6S-SSD-Serie mit Kapazitäten von 128 bis 512 GByte (Bild: Plextor)
Vor allem für das Aufrüsten von PCs positioniert Plextor seine neue 2,5-Zoll-SSD-Serie »M6S«. Die Modelle sind ziemlich fix: Spezifiziert werden zufällige Lese- und Schreibgeschwindigkeiten von 94.000/80.000 IOPS sowie Geschwindigkeiten von 520/440 MByte/s beim sequentiellem Lesen und Schreiben. Im Vergleich zur vorherigen M5S-SSD-Generation liegt die Schreibgeschwindigkeit beispielsweise des 128-GByte-Modells um 50 Prozent höher.

Die Leistung der M6S schlägt jede herkömmliche Festplatte um Längen. SSDs führen zu großen Verbesserungen der Bootzeiten, Anwendungsausführung, Spielerlebnissen und der allgemeinen Systemreaktionsfähigkeit. Die 256-GByte Version beispielsweise braucht laut Plextor nur zwölf Sekunden zum Starten von Windows 7, während eine herkömmliche 320-GByte-Festplatte mit 7.200 U./min mindestens 50 Sekunden, also mindestens vier Mal so lang, benötigt. Die Geschwindigkeit der Kopie einer großen Datei der SSD ist 4,7 Mal schneller als bei einer Festplatte, beim Kopieren mehrerer Dateien sogar sechsmal schneller.

Performance-Sprung: Toshiba-Toggle-Modus-Flash-Chips plus Marvell-Dual-Core-Controller 88SS9188

Für den Performance-Sprung sind vor allem Toshiba-Toggle-Modus-Flash-Chips in Kombination mit dem neuesten Marvell-Dual-Core-Controller 88SS9188 verantwortlich, der auch für geringeren Stromverbrauch. Unter der gleichen Betriebsumgebung wurde die Leistungsaufnahme der M6S im Vergleich zur vorherigen M5S-Generation um 30 bis 50 Prozent verringert.

Die M6S erfüllt laut Plextor die neueste SATA-Stromsparmodus-Spezifikation und unterstützt den neuesten DEVSLP-Strommodus, so dass die M6S 24 Stunden lang eingeschaltet und verbunden bleiben kann. Im DEVSLP-Strommodus liegt der Stromverbrauch der M6S bei gerade mal 2 mW und die Reaktionszeit bei nur 100 Millisekunden. Im Standby-Modus liegt der Stromverbrauch sogar noch niedriger, so dass zum Beispiel bei Notebooks die Akkulaufzeit verlängert werden kann.

SSD bringt bis zu 30 Minuten mehr Akkulaufzeit bei Notebooks

Im Vergleich zu herkömmlichen Festplatten mit 7.200 U/min sind mit dem Notebook somit bis zu 30 Minuten mehr Akkulaufzeit möglich. Die M6S bietet auch Plextors eigene, exklusive »True Speed«-Technologie, um eine konstante Leistung bei der Zusammenarbeit mit allen Datentypen zu garantieren, egal wie lang die SSD in Gebrauch war.

Die M6S-SSDs sollen sind in den Kapazitäten von 128, 256 und 512 GByte sofort verfügbar sein. Die empfohlenen Endkundenpreise betragen 82, 145 bzw. 306 Euro. Für Endkunden sind die Plextor-Produkte unter anderem bei Caseking, Alternate, Jacob Elektronik und Atelco erhältlich.

.
powered by
Boston Server & Storage Solutions Datacore Software
Itiso GmbH Seagate Technology
N-TEC GmbH FAST LTA AG
Fujitsu Technology Solutions GmbH Pure Storage