02.02.2015 (eh)
3.8 von 5, (5 Bewertungen)

Fujitsu schnürt »Eternus DX60 S3« für KMUs zum Einstiegspreis

Einstiegspreis des »ETERNUS DX60 S3« beginnt bei unter 3.000 Euro (Bild: Fujitsu)Einstiegspreis des »ETERNUS DX60 S3« beginnt bei unter 3.000 Euro (Bild: Fujitsu)Datensicherheit ist gerade für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) ein hochaktuelles Thema. Einerseits erlauben die Budgets oft keine kostspieligen und aufwändigen Lösungen. Auf der anderen Seite aber kann ein inadäquates Datenmanagement eine ernste Gefahr nicht nur für den geschäftlichen Erfolg, sondern für die gesamte Existenz des Unternehmens bedeuten. Um KMUs den Einstieg in ein festplattenbasiertes Storage-System nebst vernünftigen Storage-Management so einfach wie möglich zu machen, hat Fujitsu mit dem neuen »ETERNUS DX60 S3« ein Speichersystem konzipiert, das exakt auf die Bedürfnisse von KMUs abgestimmt ist.

Der Preis beginnt für das ab sofort verfügbare System liegt bei unter 3.000 Euro. Darin enthalten ist auch eine Lizenz für die »ETERNUS SF Express«-Storage-Management-Suite sowie weitere Funktionen wie Thin-Provisioning, 1.024 Snapshots pro System, Fast-Recovery, Virtualisierungsintegration mit VMware und Microsoft Hyper-V ODX. Die Lösung kann bis zu einer vollwertigen Eternus-SF-Version einschließlich der entsprechenden Funktionalitäten aufgewertet werden. Dieses nutzt statt dem konventionellen kapazitätsbasierten Modell ein für KMUs berechenbareres Controller-basiertes Lizenzmodell.

»ETERNUS DX60 S3« wird über Fujitsu-Channel vertrieben

Für KMUs interessant ist auch, dass die neuen Systeme über das breite »Select«-Channel-Partnernetzwerk von Fujitsu vertrieben werden. Damit profitieren KMUs auch von der Kundenbetreuung der Fujitsu-Channel-Partner. Die Partner sind sehr erfahren – denn laut Fujitsu werden bereits jetzt über 85 Prozent der Eternus-Speichersysteme auf Einstiegsebene via dem Channel vertrieben. Einer der größten Channel-Partner für Fujitsu ist hierzulande der Value-Added-Distributor (VAD) Bytec.

Das Speichersystem kann so skaliert werden, dass es den stetig steigenden Anforderungen von KMUs entspricht. Das neue System verfügt über eine maximale physische Storage-Kapazität von 144 TByte sowie über Schnittstellen vom Typ Fibre-Channel (8 Gbit/s, 4 Gbit/s), iSCSI (1 Gbit/s) sowie SAS (6 Gbit/s, 3 Gbit/s).

Ferner enthalten sind ein doppelt so großer Cache sowie gegenüber der Vorgängerversion deutlich erweiterte Kopier- und Snapshot-Funktionen. Darüber hinaus profitieren die Nutzer von einer tieferen Integration virtueller Umgebungen sowie zusätzlichen Enterprise-Funktionalitäten wie Thin-Provisioning, die kostenfrei aktiviert sind, und in der Regel erst in deutlich höherpreisigen Produkten enthalten sind.

.

powered by
Boston Server & Storage Solutions Datacore Software
Itiso GmbH Seagate Technology
N-TEC GmbH FAST LTA AG
Fujitsu Technology Solutions GmbH Pure Storage